British Academy Film Award/Bester Film

Filmpreis

Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Film (Best Film) seit der ersten Verleihung der British Academy Film Awards (BAFTA Awards) im Jahr 1948, damals noch unter der Bezeichnung British Film Academy Awards. Der ursprüngliche Name für die Preiskategorie war „best film from any source“, in der ausländische mit britischen Filmproduktionen konkurrierten. Separat existieren heute Kategorien für den besten britischen, besten nicht-englischsprachigen und besten animierten Spielfilm. Dennoch können nach den aktuellen Regularien auch nicht-englischsprachige Produktionen, animierte Filme und Dokumentarfilme berücksichtigt werden. Nennungen erhalten jeweils die Produzenten, maximal drei pro Film. Executive Producers, Co-Producers, Associate Producers oder Line Producers sind nicht nominierungsberechtigt.[1]

Woody Allen

Am häufigsten ausgezeichnet wurden Filme von Woody Allen, David Lean und Martin Scorsese (je drei Siege). 28 Mal stimmte der mit dem BAFTA Award ausgezeichnete Film mit dem Oscar-Gewinner überein, zuletzt 2021 geschehen mit der Preisvergabe an das Roadmovie Nomadland. Dreimal (1950, 1954 und 1974) wurde der Gewinner des Oscars für den besten fremdsprachigen Film zum besten Film gekürt. Elfmal (zuletzt 2020) kam es zu Doppelsiegen in der Kategorie Bester Film und Bester britischer Film.

Als letzte deutschsprachige Produktion konnte sich 2008 der Oscar-prämierte Beitrag Das Leben der Anderen von Florian Henckel von Donnersmarck in die Nominiertenliste einreihen.

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der Originaltitel und der Name des Regisseurs. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und Originaltitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle.

1940er-JahreBearbeiten

1948

Die besten Jahre unseres Lebens (The Best Years of Our Lives) – Regie: William Wyler


1949

Hamlet – Regie: Laurence Olivier

1950er-JahreBearbeiten

1950

Fahrraddiebe (Ladri di biciclette) – Regie: Vittorio de Sica


1951

Alles über Eva (All About Eve) – Regie: Joseph L. Mankiewicz


1952

Der Reigen (La Ronde) – Regie: Max Ophüls


1953

Der unbekannte Feind (The Sound Barrier) – Regie: David Lean


1954

Verbotene Spiele (Jeux interdits) – Regie: René Clément


1955

Lohn der Angst (Le Salaire de la peur) – Regie: Henri-Georges Clouzot

Das Höllentor (Jigokumon) – Regie: Teinosuke Kinugasa


1956

Richard III. – Regie: Laurence Olivier


1957

Gervaise – Regie: René Clément


1958

Die Brücke am Kwai (The Bridge on the River Kwai) – Regie: David Lean


1959

Der Weg nach oben (Room at the Top) – Regie: Jack Clayton

1960er-JahreBearbeiten

1960

Ben Hur (Ben-Hur) – Regie: William Wyler


1961

Das Appartement (The Apartment) – Regie: Billy Wilder


1962

Die Ballade vom Soldaten (Ballada o soldatje) – Regie: Grigori Tschuchrai
Haie der Großstadt (The Hustler) – Regie: Robert Rossen


1963

Lawrence von Arabien (Lawrence of Arabia) – Regie: David Lean


1964

Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones) – Regie: Tony Richardson


1965

Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben (Dr. Strangelove Or: How I Learned To Stop Worrying And Love The Bomb) – Regie: Stanley Kubrick


1966

My Fair Lady – Regie: George Cukor


1967

Wer hat Angst vor Virginia Woolf? (Who's Afraid of Virginia Woolf?) – Regie: Mike Nichols


1968

Ein Mann zu jeder Jahreszeit (A Man For All Seasons) – Regie: Fred Zinnemann


1969

Die Reifeprüfung (The Graduate) – Regie: Mike Nichols

1970er-JahreBearbeiten

1970

Asphalt-Cowboy (Midnight Cowboy) – Regie: John Schlesinger


1971

Zwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid) – Regie: George Roy Hill


1972

Sunday, Bloody Sunday (Sunday Bloody Sunday) – Regie: John Schlesinger


1973

Cabaret – Regie: Bob Fosse


1974

Die amerikanische Nacht (La Nuit américaine) – Regie: François Truffaut


1975

Lacombe, Lucien (Lacombe Lucien) – Regie: Louis Malle


1976

Alice lebt hier nicht mehr (Alice Doesn't Live Here Anymore) – Regie: Martin Scorsese


1977

Einer flog über das Kuckucksnest (One Flew Over the Cuckoo's Nest) – Regie: Miloš Forman


1978

Der Stadtneurotiker (Annie Hall) – Regie: Woody Allen


1979

Julia – Regie: Fred Zinnemann

1980er-JahreBearbeiten

1980

Manhattan – Regie: Woody Allen


1981

Der Elefantenmensch (The Elephant Man) – Regie: David Lynch


1982

Die Stunde des Siegers (Chariots of Fire) – Regie: Hugh Hudson


1983

Gandhi – Regie: Richard Attenborough


1984

Rita will es endlich wissen (Educating Rita) – Regie: Lewis Gilbert


1985

The Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields) – Regie: Roland Joffé


1986

The Purple Rose of Cairo – Regie: Woody Allen


1987

Zimmer mit Aussicht (A Room with a View) – Regie: James Ivory


1988

Jean Florette (Jean de Florette) – Regie: Claude Berri


1989

Der letzte Kaiser (The Last Emperor) – Regie: Bernardo Bertolucci

1990er-JahreBearbeiten

1990

Der Club der toten Dichter (Dead Poets Society) – Regie: Peter Weir


1991

Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Goodfellas) – Regie: Martin Scorsese


1992

Die Commitments (The Commitments) – Regie: Alan Parker


1993

Wiedersehen in Howards End (Howards End) – Regie: James Ivory


1994

Schindlers Liste (Schindler's List) – Regie: Steven Spielberg


1995

Vier Hochzeiten und ein Todesfall (Four Weddings and a Funeral) – Regie: Mike Newell


1996

Sinn und Sinnlichkeit (Sense and Sensibility) – Regie: Ang Lee

Die üblichen Verdächtigen (The Usual Suspects) – Regie: Bryan Singer


1997

Der englische Patient (The English Patient) – Regie: Anthony Minghella


1998

Ganz oder gar nicht (The Full Monty) – Regie: Peter Cattaneo


1999

Shakespeare in Love – Regie: John Madden

2000er-JahreBearbeiten

2000

American Beauty – Regie: Sam Mendes


2001

Gladiator – Regie: Ridley Scott


2002

Der Herr der Ringe: Die Gefährten (The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring) – Regie: Peter Jackson


2003

Der Pianist (The Pianist) – Regie: Roman Polański


2004

Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs (The Lord of the Rings: The Return of the King) – Regie: Peter Jackson


2005

Aviator (The Aviator) – Regie: Martin Scorsese


2006

Brokeback Mountain – Regie: Ang Lee


2007

Die Queen (The Queen) – Regie: Stephen Frears


2008

Abbitte (Atonement) – Regie: Joe Wright


2009

Slumdog Millionär (Slumdog Millionaire) – Regie: Danny Boyle

2010er-JahreBearbeiten

2010

Tödliches Kommando – The Hurt Locker (The Hurt Locker) – Regie: Kathryn Bigelow


2011

The King’s Speech - Die Rede des Königs – Regie: Tom Hooper


2012

The Artist – Regie: Michel Hazanavicius


2013

Argo – Regie: Ben Affleck


2014

12 Years a Slave – Regie: Steve McQueen


2015

Boyhood – Regie: Richard Linklater


2016

The Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant) – Regie: Alejandro González Iñárritu


2017

La La Land – Regie: Damien Chazelle


2018

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri – Regie: Martin McDonagh


2019

Roma – Regie: Alfonso Cuarón

2020er-JahreBearbeiten

2020

1917 – Regie: Sam Mendes


2021

Nomadland – Regie: Chloé Zhao

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rules and Guidelines 2011–2012 bei bafta.org, S. 8 (PDF; 235 KiB; abgerufen am 8. Juli 2011)