Hauptmenü öffnen

British Academy Film Award/Bester Dokumentarfilm

Die Liste versammelt Gewinner und Nominierte des British Academy Film Award in der Kategorie Bester Dokumentarfilm. Der Preis war von 1960 bis 1990 als Robert Flaherty Award bekannt.[1] Von 1984 bis 1990 erfolgte die Vergabe für Fernsehproduktionen.

Vier Mal wurden Oscar-prämierte Filme ausgezeichnet, zuletzt 1972 Die Hellstrom-Chronik. Steht ein Sternchen hinter dem Filmtitel, wurde der Film mit einem Oscar ausgezeichnet.

Die aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der Originaltitel in der jeweiligen Landessprache und abgetrennt Regisseure und Produzenten, die nominiert wurden. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn kein deutscher Verleihtitel bekannt ist oder deutscher und Original-Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle.

Inhaltsverzeichnis

1940er-JahreBearbeiten

1950er-JahreBearbeiten

1960er-JahreBearbeiten

1970er-JahreBearbeiten

1980er-JahreBearbeiten

1980

Der Holzschuhbaum (L’albero degli zoccoli) – Regie: Ermanno Olmi

1981

1982

Soldier Girls – Regie: Nick Broomfield, Joan Churchill

Best Boy: Ira Wohl
The Life and Times of Rosie the Riveter – Regie: Connie Field
Return Journey – Regie: Ian Potts

1983

Die Last der Träume (Burden of Dreams) – Regie: Les Blank

The Atomic Cafe – Regie: Kevin Rafferty, Jayne Loader, Pierce Rafferty
Not a Love Story: A Film About Pornography – Regie: Bonnie Sherr Klein
The Weavers: Wasn’t That a Time – Regie: Jim Brown

1984

Schindler: The Documentary – Regie: Jon Blair

Forty Minutes, Folge: Female Circumcision – Regie: Louise Panton
Wildlife on One, Folge: Night Life – Regie: Dilys Breese
The Boy David, Folge 3: The Visit – Regie: Alex McCall

1985

28 Up – Regie: Michael Apted

The South Bank Show, Folge: Alan Bennett – Regie: David Hinton

1986

Omnibus, Folge: Leonard Bernstein’s West Side Story – Regie: Christopher Swann

The South Bank Show, Folge: David Lean: A Life in Film – Regie: Nigel Wattis
Marilyn Monroes letzte Tage (Say Goodbye to the President) – Regie: Christopher Olgiati

1987

Shoah – Regie: Claude Lanzmann

1988

Baka – People of the Rainforest – Regie: Phil Agland

Forty Minutes, Folge: Home from the Hill – Regie: Molly Dineen
Fourteen Days in May – Regie: Paul Hamann

1989

This Week, Folge: Death on the Rock – Regie: Osbert Parker

Great Performances, Folge: Richard Burton: In from the Cold – Regie: Tony Palmer
The Men Who Killed Kennedy – Regie: Nigel Turner

1990er-JahreBearbeiten

2010er-JahreBearbeiten

2012

Senna – Regie: Asif Kapadia

George Harrison: Living in the Material World – Regie: Martin Scorsese
Project Nim – Regie: James Marsh, Simon Chinn

2013

Searching for Sugar Man – Regie: Malik Bendjelloul, Simon Chinn

Der Blender – The Imposter (The Imposter) – Regie: Bart Layton, Dimitri Doganis
Marley – Regie: Kevin Macdonald, Steve Bing, Charles Steel
McCullin – Regie: David Morris, Jacqui Morris
West of Memphis – Regie: Amy Berg

2014

The Act of Killing – Regie: Joshua Oppenheimer

The Armstrong Lie – Regie: Alex Gibney
Tim’s Vermeer – Regie: Penn & Teller, Farley Ziegler
We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte (We Steal Secrets: The Story of WikiLeaks) – Regie: Alex Gibney
Blackfish – Regie: Gabriela Cowperthwaite

2015

Citizenfour – Regie: Laura Poitras

Finding Vivian Maier – Regie: John Maloof, Charlie Siskel
20 Feet from Stardom – Regie: Morgan Neville
20.000 Days on Earth – Regie: Iain Forsyth, Jane Pollard
Virunga – Regie: Orlando von Einsiedel

2016

Amy – Regie: Asif Kapadia, James Gay-Rees

Listen to Me Marlon – Regie: Stevan Riley, John Battsek, George Chignell, R.J. Cutler
He Named Me – Regie: Malala Davis Guggenheim, Walter Parkes, Laurie Macdonald
Sherpa – Trouble on Everest – Regie: Jennifer Peedom, Bridget Ikin, John Smithson
Cartel Land – Regie: Matthew Heineman, Tom Yellin

2017

13th – Regie: Ava DuVernay

The Beatles: Eight Days A Week – The Touring Years – Regie: Ron Howard
The Eagle Huntress – Regie: Otto Bell
Im Dunkeln sehen – Notizen eines Blinden (Notes on Blindness) – Regie: Peter Middleton, James Spinney
Weiner – Regie: Josh Kriegman, Elyse Steinberg

2018

I Am Not Your Negro – Regie: Raoul Peck

City of Ghosts – Regie: Matthew Heineman
Icarus – Regie: Dan Cogan, Bryan Fogel
Immer noch eine unbequeme Wahrheit – Unsere Zeit läuft (An Inconvenient Sequel: Truth to Power) – Regie: Bonni Cohen, Jon Shenk
Jane – Regie: Brett Morgen

2019

Free Solo – Regie: Elizabeth Chai Vasarhelyi, Jimmy Chin

Alexander McQueen – Der Film – Regie: Ian Bonhôte, Peter Ettedgui
RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit (RBG) – Regie: Julie Cohen, Betsy West
They Shall Not Grow Old – Regie: Peter Jackson
Three Identical Strangers – Regie: Tim Wardle

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. British Academy Film Awards, BAFTA.org. abgerufen 13. März 2012.