British Academy Film Award/Beste Regie

Hier aufgelistet: Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Regie (Best Director, auch David Lean Award for achievement in Direction) bei den British Academy Film Award (BAFTA Awards), die nach Umstrukturierung der Preisverleihung im Jahr 1968 eingeführt wurde. Ausgezeichnet werden die herausragendsten Regieleistungen des vergangenen Kalenderjahres, wobei die Anzahl der Nominierungen im Jahr 2000 von vier auf fünf erhöht wurde. 1991 wurde die Kategorie zu Ehren des verstorbenen britischen Filmregisseurs David Lean in „David Lean Award for achievement in Direction“ umbenannt.

Preisträgerin 2021: Chloé Zhao (Nomadland)

Doppelnominierungen für verschiedene Filmproduktionen erreichte im Jahr 2001 der US-Amerikaner Steven Soderbergh (Erin Brockovich und Traffic – Macht des Kartells), während sich als bisher einziger deutschsprachiger Regisseur 1985 Wim Wenders (Paris, Texas) in die Siegerliste eintragen konnte. Ihm folgten 2005 und 2008 Marc Forster und Florian Henckel von Donnersmarck, die für die Hollywood-Produktion Wenn Träume fliegen lernen beziehungsweise das Oscar-prämierte deutschsprachige Drama Das Leben der Anderen Nominierungen erhielten. 2013 erhielt der Österreicher Michael Haneke eine Nominierung für das französischsprachige Drama Liebe.

19 Mal stimmte der Gewinner mit dem späteren Oscar-Preisträger überein, zuletzt 2019 geschehen mit dem Sieg des Mexikaners Alfonso Cuarón (Roma). Die US-Amerikanerin Kathryn Bigelow (Tödliches Kommando – The Hurt Locker) sicherte sich 2010 als erste Filmemacherin den Preis unter anderem gegen die Dänin Lone Scherfig (An Education). Ihr folgte 2021 Chloé Zhao (Nomadland). 1994 hatte sich als erste Regisseurin Jane Campion (Das Piano) in die Nominiertenliste einreihen können.

Statistik Name Anzahl Jahr
Häufigste Auszeichnungen Woody Allen 2 1978, 1987
Alfonso Cuarón 2 2014, 2019
Ang Lee 2 2001, 2006
Louis Malle 2 1982, 1989
Alan Parker 2 1979, 1992
Roman Polański 2 1975, 2003
John Schlesinger 2 1970, 1972
Peter Weir 2 1999, 2004
Häufigste Nominierungen
(* = Sieg)
Martin Scorsese 10 1976, 1977, 1984, 1991*, 2003, 2005, 2007, 2012, 2014, 2020
Häufigste Nominierungen ohne Sieg James Ivory 4 1984, 1987, 1993, 1994

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der fremdsprachige Originaltitel. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und fremdsprachiger Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle.

1960er-JahreBearbeiten

1969

Mike NicholsDie Reifeprüfung (The Graduate)

1970er-JahreBearbeiten

1970

John SchlesingerAsphalt-Cowboy (Midnight Cowboy)


1971

George Roy HillZwei Banditen (Butch Cassidy and the Sundance Kid)


1972

John SchlesingerSunday, Bloody Sunday (Sunday Bloody Sunday)


1973

Bob FosseCabaret


1974

François TruffautDie amerikanische Nacht (La nuit américaine)


1975

Roman PolańskiChinatown


1976

Stanley KubrickBarry Lyndon


1977

Miloš FormanEiner flog über das Kuckucksnest (One Flew Over the Cuckoo's Nest)


1978

Woody AllenDer Stadtneurotiker (Annie Hall)


1979

Alan Parker12 Uhr nachts – Midnight Express (Midnight Express)

1980er-JahreBearbeiten

1980

Francis Ford CoppolaApocalypse Now


1981

Akira KurosawaKagemusha – Der Schatten des Kriegers (影武者)


1982

Louis MalleAtlantic City, USA (Atlantic City)


1983

Richard AttenboroughGandhi


1984

Bill ForsythLocal Hero


1985

Wim WendersParis, Texas


1986

Preis nicht vergeben


1987

Woody AllenHannah und ihre Schwestern (Hannah and Her Sisters)


1988

Oliver StonePlatoon


1989

Louis MalleAuf Wiedersehen, Kinder (Au revoir, les enfants)

1990er-JahreBearbeiten

1990

Kenneth BranaghHenry V. (Henry V)


1991

Martin ScorseseGood Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia (Goodfellas)


1992

Alan ParkerDie Commitments (The Commitments)


1993

Robert AltmanThe Player


1994

Steven SpielbergSchindlers Liste (Schindler's List)


1995

Mike NewellVier Hochzeiten und ein Todesfall (Four Weddings and a Funeral)


1996

Michael RadfordDer Postmann (Il Postino)


1997

Joel CoenFargo


1998

Baz LuhrmannWilliam Shakespeares Romeo & Julia (Romeo + Juliet)


1999

Peter WeirDie Truman Show (The Truman Show)

2000er-JahreBearbeiten

2000

Pedro AlmodóvarAlles über meine Mutter (Todo sobre mi madre)


2001

Ang LeeTiger & Dragon (臥虎藏龍)


2002

Peter JacksonDer Herr der Ringe – Die Gefährten (The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring)


2003

Roman PolańskiDer Pianist (The Pianist)


2004

Peter WeirMaster and Commander – Bis ans Ende der Welt (Master and Commander: The Far Side of the World)


2005

Mike LeighVera Drake


2006

Ang LeeBrokeback Mountain


2007

Paul GreengrassFlug 93 (United 93)


2008

Ethan und Joel CoenNo Country for Old Men


2009

Danny BoyleSlumdog Millionär (Slumdog Millionaire)

2010er-JahreBearbeiten

2010

Kathryn BigelowTödliches Kommando – The Hurt Locker (The Hurt Locker)


2011

David FincherThe Social Network


2012

Michel HazanaviciusThe Artist


2013

Ben AffleckArgo


2014

Alfonso CuarónGravity


2015

Richard LinklaterBoyhood


2016

Alejandro González IñárrituThe Revenant – Der Rückkehrer (The Revenant)


2017

Damien ChazelleLa La Land


2018

Guillermo del ToroShape of Water – Das Flüstern des Wassers (The Shape of Water)


2019

Alfonso CuarónRoma

2020er-JahreBearbeiten

2020

Sam Mendes1917


2021

Chloé ZhaoNomadland