Hauptmenü öffnen
Das Royal Opera House in London, seit 2007 Veranstaltungsort der Verleihung

Die 68. Verleihung der British Academy Film Awards fand am 8. Februar 2015 im Royal Opera House in London statt. Die Filmpreise der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) wurden in 24 Kategorien verliehen. Gastgeber der Veranstaltung war der britische Schauspieler und Moderator Stephen Fry, der damit bereits zum zehnten Mal diese Funktion übernommen hat.

Die Nominierungen für die British Academy Film Awards wurden am 9. Januar 2015 bekanntgegeben.[1] Die meisten Nominierungen erhielt Wes Andersons Tragikomödie Grand Budapest Hotel mit elf Nennungen, gefolgt von Alejandro González Iñárritus Film Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) und dem Filmdrama Die Entdeckung der Unendlichkeit des britischen Regisseurs James Marsh mit jeweils zehn Nennungen. Neben diesen drei Filmen waren Richard Linklaters Drama Boyhood und Morten Tyldums Historiendrama The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben als bester Film nominiert.

Inhaltsverzeichnis

Preisträger und NominierungenBearbeiten

Die erfolgreichsten Filme
(mindestens zwei Nominierungen; hervorgehoben=meiste Auszeichnungen
N=Nominierung; A=Auszeichnung)
Film N A
Grand Budapest Hotel 11 5
Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) 10 1
Die Entdeckung der Unendlichkeit 10 3
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben 9 0
Boyhood 5 3
Whiplash 5 3
Interstellar 4 1
Mr. Turner – Meister des Lichts 4 0
Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis 4 0
Pride 3 1
American Sniper 2 0
Big Eyes 2 0
Foxcatcher 2 0
Gone Girl – Das perfekte Opfer 2 0
Guardians of the Galaxy 2 0
Ida 2 1
Into the Woods 2 0
Paddington 2 0
’71 2 0
Under the Skin 2 0

Bester FilmBearbeiten

Boyhood – Regie: Richard Linklater

Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance)) – Regie: Alejandro González Iñárritu
Die Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything) – Regie: James Marsh
Grand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel) – Regie: Wes Anderson
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game) – Regie: Morten Tyldum

Bester britischer FilmBearbeiten

Die Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything) – Regie: James Marsh

’71 – Regie: Yann Demange
Paddington – Regie: Paul King
Pride – Regie: Matthew Warchus
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game) – Regie: Morten Tyldum
Under the Skin – Regie: Jonathan Glazer

Beste RegieBearbeiten

Richard LinklaterBoyhood

Wes AndersonGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)
Alejandro González IñárrituBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))
Damien ChazelleWhiplash
James MarshDie Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)

Bester HauptdarstellerBearbeiten

Eddie RedmayneDie Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)

Benedict CumberbatchThe Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game)
Ralph FiennesGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)
Jake GyllenhaalNightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (Nightcrawler)
Michael KeatonBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))

Beste HauptdarstellerinBearbeiten

Julianne MooreStill Alice – Mein Leben ohne Gestern (Still Alice)

Amy AdamsBig Eyes
Felicity JonesDie Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)
Rosamund PikeGone Girl – Das perfekte Opfer (Gone Girl)
Reese WitherspoonDer große Trip – Wild (Wild)

Bester NebendarstellerBearbeiten

J. K. SimmonsWhiplash

Steve CarellFoxcatcher
Ethan HawkeBoyhood
Edward NortonBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))
Mark RuffaloFoxcatcher

Beste NebendarstellerinBearbeiten

Patricia ArquetteBoyhood

Keira KnightleyThe Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game)
Rene RussoNightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (Nightcrawler)
Imelda StauntonPride
Emma StoneBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))

Bestes adaptiertes DrehbuchBearbeiten

Anthony McCartenDie Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)

Gillian FlynnGone Girl – Das perfekte Opfer (Gone Girl)
Jason HallAmerican Sniper
Paul KingPaddington
Graham MooreThe Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game)

Bestes OriginaldrehbuchBearbeiten

Wes AndersonGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)

Armando Bó junior, Alexander Dinelaris, Jr. Nicolás Giacobone, Alejandro González IñárrituBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))
Damien ChazelleWhiplash
Dan GilroyNightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (Nightcrawler)
Richard LinklaterBoyhood

Beste KameraBearbeiten

Emmanuel LubezkiBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))

Hoyte van HoytemaInterstellar
Ryszard Lenczewski, Łukasz ŻalIda
Dick PopeMr. Turner – Meister des Lichts (Mr. Turner)
Robert D. YeomanGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)

Bestes SzenenbildBearbeiten

Anna Pinnock, Adam StockhausenGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)

Nathan Crowley, Gary FettisInterstellar
Suzie Davies, Charlotte WattsMr. Turner – Meister des Lichts (Mr. Turner)
Maria Djurkovic, Tatiana MacdonaldThe Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game)
Rick Heinrichs, Shane VieauBig Eyes

Bestes KostümdesignBearbeiten

Milena CanoneroGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)

Colleen AtwoodInto the Woods
Jacqueline DurranMr. Turner – Meister des Lichts (Mr. Turner)
Steven NobleDie Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)
Sammy SheldonThe Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game)

Bestes Make-up und beste FrisurenBearbeiten

Frances HannonGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)

Christine Blundell, Lesa WarrenerMr. Turner – Meister des Lichts (Mr. Turner)
Peter Swords King, J. Roy HellandInto the Woods
Jan SewellDie Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)
David White, Elizabeth Yianni-GeorgiouGuardians of the Galaxy

Beste FilmmusikBearbeiten

Alexandre DesplatGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)

Jóhann JóhannssonDie Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)
Mica LeviUnder the Skin
Antonio SánchezBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))
Hans ZimmerInterstellar

Bester SchnittBearbeiten

Tom CrossWhiplash

Douglas Crise, Stephen MirrioneBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))
John GilroyNightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis (Nightcrawler)
Jinx GodfreyDie Entdeckung der Unendlichkeit (The Theory of Everything)
William GoldenbergThe Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game)
Barney PillingGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)

Bester TonBearbeiten

Thomas Curley, Craig Mann, Ben WilkinsWhiplash

Bub Asman, Walt Martin, Alan Robert Murray, John T. Reitz, Gregg RudloffAmerican Sniper
Aaron Glascock, Martín Hernández, Frank A. Montaño, Jon Taylor, Thomas VargaBirdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) (Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance))
Stuart Hilliker, Martin Jensen, John Midgley, Lee WalpoleThe Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (The Imitation Game)
Wayne Lemmer, Christopher Scarabosio, Pawel WdowczakGrand Budapest Hotel (The Grand Budapest Hotel)

Beste visuelle EffekteBearbeiten

Scott Fisher, Paul Franklin, Ian Hunter, Andrew LockleyInterstellar

Nicolas Aithadi, Stéphane Ceretti, Jonathan Fawkner, Paul CorbouldGuardians of the Galaxy
Daniel Barrett, Dan Lemmon, Joe Letteri, Erik WinquistPlanet der Affen: Revolution (Dawn of the Planet of the Apes)
David Clayton, Joe Letteri, Eric Saindon, R. Christopher WhiteDer Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere (The Hobbit: The Battle of the Five Armies)
Tim Crosbie, Lou Pecora, Richard Stammers, Cameron WaldbauerX-Men: Zukunft ist Vergangenheit (X-Men: Days of Future Past)

Bester AnimationsfilmBearbeiten

The LEGO MoviePhil Lord, Chris Miller

Baymax – Riesiges Robowabohu (Big Hero 6)Don Hall, Chris Williams
Die Boxtrolls (The Boxtrolls)Graham Annable, Anthony Stacchi

Bester animierter KurzfilmBearbeiten

The Bigger PictureChris Hees, Daisy Jacobs, Jennifer Majka

Monkey Love ExperimentsWill Anderson, Cameron Fraser, Ainslie Henderson
My DadMarcus Armitage

Bester KurzfilmBearbeiten

Boogaloo and GrahamRonan Blaney, Brian J. Falconer, Michael Lennox

Emotional FuseboxMichael Berliner, Rachel Tunnard
SlapIslay Bell-Webb, Michelangelo Fano, Nick Rowland
The Karman LineCampbell Beaton, Tiernan Hanby, Dawn King, Oscar Sharp
Three BrothersMatthieu de Braconier, Aleem Khan, Stephanie Paeplow

Bester DokumentarfilmBearbeiten

CitizenfourLaura Poitras

Finding Vivian MaierJohn Maloof, Charlie Siskel
20 Feet from StardomMorgan Neville
20.000 Days on EarthIain Forsyth, Jane Pollard
VirungaOrlando von Einsiedel

Bester fremdsprachiger FilmBearbeiten

Ida, PolenEric Abraham, Piotr Dzięcioł, Paweł Pawlikowski, Ewa Puszczyńska

Leviathan (Левиафан), RusslandSerkey Melkumov, Alexander Rodnyansky, Andrei Petrowitsch Swjaginzew
Lunchbox (Dabba), Indien/Deutschland/FrankreichRitesh Batra, Anurag Kashyap, Guneet Monga, Arun Rangachari
Trash, BrasilienTim Bevan, Stephen Daldry, Eric Fellner, Kris Thykier
Zwei Tage, eine Nacht (Deux jours, une nuit), Belgien/Frankreich/ItalienJean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne, Denis Freyd

Beste NachwuchsleistungBearbeiten

Stephen Beresford (Drehbuch), David Livingstone (Produktion) – Pride

Gregory Burke (Drehbuch), Yann Demange (Regie) – ’71
Elaine Constantine (Regie und Drehbuch) – Northern Soul
Paul Katis (Regie und Produktion), Andrew de Lotbiniere (Produktion) – Kajaki
Houng Khaou (Regie und Drehbuch) – Lilting

Bester Nachwuchsdarsteller (EE Rising Star Award)Bearbeiten

Der EE Rising Star Award ist ein Publikumspreis, der Preisträger wird durch eine telefonische Abstimmung ermittelt.
Jack O’Connell

Gugu Mbatha-Raw
Margot Robbie
Miles Teller
Shailene Woodley

EhrenpreiseBearbeiten

 
Mike Leigh, Academy Fellow von 2015

Academy FellowshipBearbeiten

Mike Leigh, britischer Filmregisseur

Outstanding British Contribution to CinemaBearbeiten

BBC Films; britische Filmproduktionsgesellschaft

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Baftas 2015: Fry and Claflin announce nominations. In: BBC. 9. Januar 2015. Abgerufen am 9. Februar 2015.