Chloé Zhao

chinesische Drehbuchautorin, Filmregisseurin, -editorin und -produzentin
Chloé Zhao beim Festival des amerikanischen Films 2015

Chloé Zhao (赵婷 Zhào Tíng; * 31. März 1982 in Peking) ist eine vor allem in den USA tätige, chinesische Drehbuchautorin, Filmregisseurin, -editorin und -produzentin.

LebenBearbeiten

Chloé Zhao wurde in Peking geboren. Sie besuchte ein Internat in England, studierte Politikwissenschaft in Massachusetts und Filmproduktion an der New Yorker Tisch School of the Arts.[1][2] Ihr Regiedebüt Songs My Brothers Taught Me wurde 2015 beim Sundance Film Festival und hiernach bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt. Ihren von Kritikern hochgelobten zweiten Film, den modernen Western The Rider, stellte sie im Mai 2017 in Cannes in der Nebenreihe Quinzaine des Réalisateurs vor.

Ihr dritter Spielfilm Nomadland mit Frances McDormand in der Hauptrolle gewann bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig mit dem Goldenen Löwen den Hauptpreis des Festivals. Darüber hinaus sollte der Film im September 2020 in einer gleichzeitigen Vorführung beim Toronto International Film Festival seine Premiere feiern[3], am Abend desselben Tages beim Telluride Film Festival vorgestellt und später beim New York Film Festival gezeigt werden.[4]

Für 2021 ist ihr Film The Eternals angekündigt, der Teil des Marvel Cinematic Universe ist.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 2008: Post (Kurzfilm, Regie und Drehbuch)
  • 2009: The Atlas Mountains (Kurzfilm, Regie und Drehbuch)
  • 2015: Songs My Brothers Taught Me (Regie und Drehbuch)
  • 2017: The Rider (Regie und Drehbuch)
  • 2020: Nomadland (Regie)

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

Festival des amerikanischen Films

  • 2015: Nominierung für den Grand Special Prize (Songs My Brothers Taught Me)
  • 2017: Auszeichnung mit dem Grand Special Prize (The Rider)

Filmfest Hamburg

  • 2017: Auszeichnung mit dem Art Cinema Award (The Rider)
  • 2017: Nominierung für den Sichtwechsel-Filmpreis (The Rider)[5]

Internationale Filmfestspiele von Cannes

  • 2015: Nominierung für die Caméra d’Or (Songs My Brothers Taught Me)
  • 2017: Auszeichnung mit dem C.I.C.A.E. Award (The Rider)

Internationale Filmfestspiele von Venedig

Toronto International Film Festival

  • 2020: Auszeichnung mit dem Grolsch People’s Choice Award (Nomadland)

WeblinksBearbeiten

Commons: Chloé Zhao – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Western "The Rider" im Kino: Berührend wahrhaftig. In: Süddeutsche Zeitung, 20. Juni 2018.
  2. Nicole Sperling: Director Chloé Zhao Mines the Broken Life of a Modern Cowboy in 'The Rider'. In: Vanity Fair, 20. April 2018.
  3. Erik Anderson: Searchlight Pictures sets Chloé Zhao’s 'Nomadland' for dual Venice, Toronto World Premiere; NYFF Centerpiece and Fall Release. In: awardswatch.com, 27. Juli 2020.
  4. Chloé Zhao’s 'Nomadland' is the Centerpiece Selection of the 58th New York Film Festival. In: filmlinc.org, 27. Juli 2020.
  5. https://www.filmfesthamburg.de/de/news_media/2017/20171014_Preise.php