Saint-Vincent-de-Reins

französische Gemeinde

Saint-Vincent-de-Reins ist eine französische Gemeinde mit 617 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Rhône in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Villefranche-sur-Saône, zum Kanton Thizy-les-Bourgs (bis 2015: Kanton Amplepuis) und zum Gemeindeverband L’Ouest Rhodanien. Die Einwohner werden Saint-Vincentais genannt.

Saint-Vincent-de-Reins
Saint-Vincent-de-Reins (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Rhône (69)
Arrondissement Villefranche-sur-Saône
Kanton Thizy-les-Bourgs
Gemeindeverband Ouest Rhodanien
Koordinaten 46° 5′ N, 4° 23′ OKoordinaten: 46° 5′ N, 4° 23′ O
Höhe 476–903 m
Fläche 13,87 km²
Einwohner 617 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km²
Postleitzahl 69240
INSEE-Code

Blick auf Saint-Vincent-de-Reins

GeographieBearbeiten

Saint-Vincent-de-Reins liegt rund 49 Kilometer nordwestlich von Lyon und etwa 27 Kilometer westnordwestlich von Villefranche-sur-Saône. Umgeben wird Saint-Vincent-de-Reins von den Nachbargemeinden Cours im Norden und Nordwesten, Ranchal im Norden und Nordosten, Saint-Bonnet-le-Troncy im Osten, Meaux-la-Montagne im Südosten, Cublize im Süden sowie Thizy-les-Bourgs im Westen.

WirtschaftBearbeiten

In Saint-Vincent-de-Reins und den umliegenden Weilern gab es ab 1830 viele anfangs mit Wasserkraft und später mit Dampfmaschinen angetriebene Webereien und Spinnereien:

  • Usines Gouttenoire et Cie (heute Deveaux SA), Mechanische Baumwoll-Weberei, im Weiler Gouttenoire bei Saint-Vincent-de-Reins[1][2][3]
  • Usine Rollin, Mechanische Weberei, St-Vincent-de-Reins[3]
  • Usine Suchel, im Weiler La Tuliere[3][4]
  • Usine Deveaux (Filature Hydraulique de P. Lacroix, L. Lacroix & Berger Successeurs), Saint-Vincent-de-Reins[5]
  • Usine textile au Lacheron[6]

VerkehrBearbeiten

Von 1907 bis 1935 war Saint-Vincent-de-Reins der Endbahnhof der Bahnstrecke der Compagnie du chemin de fer d’intérêt local d’Amplepuis à Saint-Vincent-de-Reins.[7]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 918 856 776 757 711 650 675 666
Quellen: Cassini und INSEE

WeblinksBearbeiten

Commons: Saint-Vincent-de-Reins – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Saint-Vincent-de-Reins - Les Filatures - Vue generale des Usines Gouttenoire et Cie - Tissage Mecanique de Cottonades.
  2. Saint-Vincent-de-Reins - Interieur d'Usine - Parage.
  3. a b c St-Vincent-de-Reins - Vallee du Rins - Principales Usines.
  4. Saint-Vincent-de-Reins - Vue generale de l'Usine Suchel - Tissage Mecanique de Cottonages.
  5. Usine Deveaux (Filature Hydraulique de P. Lacroix, L. Lacroix & Berger Successeurs a St Vincent de Rhims pres Thizy).
  6. Saint-Vincent-de-Reins – Au Lacheron.
  7. Jean Randé und Francois Librini: Amplepuis Saint-Vincent-de-Reins. In: Archéologie ferroviaire (v2) – Atlas des lignes de chemins de fer disparues.