Kanton Thizy-les-Bourgs

Der Kanton Thizy-les-Bourgs ist ein französischer Wahlkreis im Département Rhône in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Er umfasst 21 Gemeinden im Arrondissement Villefranche-sur-Saône und hat seinen Hauptort (frz.: bureau centralisateur) in Thizy-les-Bourgs. Durch die landesweite Neuordnung der französischen Kantone wurde er 2015 erheblich vergrößert.

Kanton Thizy-les-Bourgs
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Rhône
Arrondissement Villefranche-sur-Saône
Hauptort Thizy-les-Bourgs
Einwohner 26.708 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 54 Einw./km²
Fläche 494,03 km²
Gemeinden 21
INSEE-Code 6911

Lage des Kantons Thizy-les-Bourgs im
Département Rhône

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 21 Gemeinden[1] mit insgesamt 26.708 Einwohnern (Stand: 2017) auf einer Gesamtfläche von 494,03 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2017
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Aigueperse 248 12,95 19 69002 69790
Amplepuis 4976 38,44 129 69006 69550
Azolette 120 4,18 29 69016 69790
Chénelette 321 11,02 29 69054 69430
Claveisolles 635 28,33 22 69060 69870
Cours 4449 33,81 132 69066 69470
Cublize 1266 15,56 81 69070 69550
Deux-Grosnes [A 1] 1905 74,08 26 69135 69860
Meaux-la-Montagne 237 9,19 26 69130 69550
Poule-les-Écharmeaux 1102 31,23 35 69160 69870
Propières 468 16,00 29 69161 69790
Ranchal 319 15,14 21 69164 69470
Ronno 636 22,92 28 69169 69550
Saint-Bonnet-des-Bruyères 356 21,20 17 69182 69790
Saint-Bonnet-le-Troncy 313 15,65 20 69183 69870
Saint-Clément-de-Vers 226 8,96 25 69186 69790
Saint-Igny-de-Vers 582 27,35 21 69209 69790
Saint-Jean-la-Bussière 1214 15,48 78 69214 69550
Saint-Nizier-d’Azergues 790 24,23 33 69229 69870
Saint-Vincent-de-Reins 630 13,87 45 69240 69240
Thizy-les-Bourgs 6031 54,44 111 69248 69240
Kanton Thizy-les-Bourgs 26708 494,03 54 6911 – 
  1. Ohne die Fläche der ehemaligen Gemeinde Avenas, diese gehört zum Kanton Belleville.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

2019: Fusion Avenas (Kanton Belleville), Monsols, Ouroux, Saint-Christophe, Saint-Jacques-des-Arrêts, Saint-Mamert und TradesDeux-Grosnes

2016: Fusion Cours-la-Ville, Pont-Trambouze und ThelCours

GeschichteBearbeiten

Der 2015 neu zugeschnittene Kanton Thizy-les-Bourgs vergrößerte sich um die Kantone Amplepuis und (größtenteils) Lamure-sur-Azergues. Vorher umfasste er nur die vier Gemeinden Cours-la-Ville, Pont-Trambouze, Saint-Jean-la-Bussière und Thizy-les-Bourgs. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 83,46 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 6930.

Die Gemeinde Thizy-les-Bourgs wurde zum 1. Januar 2013 aus den früheren Gemeinden Bourg-de-Thizy (2627 Einwohner), La Chapelle-de-Mardore (212 Einwohner), Mardore (518 Einwohner), Marnand (617 Einwohner) und Thizy (2393 Einwohner, jeweils Stand 2010) gebildet. Dadurch veränderte sich auch der Kanton, der vor der Gemeindefusion nur Canton de Thizy hieß und auf demselben Gebiet in acht statt vier Gemeinden untergliedert war.

PolitikBearbeiten

Vertreter im Départementsrat
Amtszeit Namen Partei
1978–2015 Michel Mercier UDI
2015– Colette Darphin
Didier Fournel
UDI
Les Républicains

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Décret n° 2014-267 du 27 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département du Rhône publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).