Département Rhône

französisches Département

Das Département Rhône ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 69. Es liegt im Südosten des Landes in der Region Auvergne-Rhône-Alpes und wurde nach dem Fluss Rhône benannt.

Rhône
Wappen des Departements Rhône
FinistèreCôtes-d’ArmorIlle-et-VilaineMorbihanLoire-AtlantiqueVendéeMancheMayenneOrneCalvadosMaine-et-LoireSartheIndre-et-LoireVienneDeux-SèvresIndreLoir-et-CherEureEure-et-LoirSeine-MaritimeOiseAisneSommePas-de-CalaisNordArdennesMarneMeuseMeurthe-et-MoselleHaute-MarneVosgesMoselleHaut-RhinBas-RhinTerritoire de BelfortCherLoiretYonneAubeCôte-d’OrNièvreHaute-SaôneEssonneYvelinesSeine-et-MarneVal-d’OiseHauts-de-SeineVal-de-MarneSeine-Saint-DenisParisDoubsJuraSaône-et-LoireAllierCreuseHaute-VienneCharenteCharente-MaritimeCorrèzeDordogneGirondePuy-de-DômeLoireRhôneAinHaute-SavoieCantalLotSavoieHaute-LoireIsèreArdècheLandesLot-et-GaronneHautes-AlpesDrômeAlpes-MaritimesVarAlpes-de-Haute-ProvenceVaucluseBouches-du-RhôneGardHéraultLozèreAveyronTarnTarn-et-GaronneGersPyrènèes-AtlantiquesHautes-PyrénéesAudePyrénées-OrientalesHaute-GaronneAriègeHaute-CorseCorse-du-SudVereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanienLage des Departements Rhône in Frankreich
Über dieses Bild
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Präfektur Lyon
Unterpräfektur(en) Villefranche-sur-Saône
Einwohner 457.392 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 168 Einw. pro km²
Fläche 2.715,11 km²
Arrondissements 2
Gemeindeverbände 12
Kantone 13
Gemeinden 208
Präsident des
Départementrats
Christophe Guilloteau[1]
ISO-3166-2-Code FR-69
Lage des Rhône
Lage des Départements Rhône in der
Region Auvergne-Rhône-Alpes

GeografieBearbeiten

Die Rhône berührt das Département seit der Ausgliederung der Metropole Lyon nur noch in einigen kürzeren Teilstrecken im Südosten und Süden, wo sie — von Osten kommend und nach Süden abfließend — jeweils die Grenze des Départements bildet. Ihr Nebenfluss Saône bildet von Norden kommend die Ostgrenze der Nordhälfte des Départements und mündet im Stadtzentrum von Lyon in die Rhone.

Westlich von Rhone und Saône liegen die Hügellandschaften des Beaujolais mit dem ca. 1010 m hohen Mont Saint-Rigaud als höchstem Gipfel im Norden des Départements sowie der Monts du Lyonnais südlich davon.

Hauptstadt des Départements und des zweitgrößten Ballungsraums Frankreichs ist die Millionenstadt Lyon.

Das Département Rhône grenzt an die Départements Ain, Isère, Loire, Saône-et-Loire und die Metropole Lyon.

GeschichteBearbeiten

Das Département Rhône entstand am 19. November 1793, als das Département Rhône-et-Loire in die Départements Rhône und Loire aufgeteilt wurde.

Zum 1. Januar 2015 wurden die Gemeinden der Communauté urbaine de Lyon aus dem Département Rhône ausgegliedert, zugleich wurde aus dem Gemeindeverband eine Gebietskörperschaft mit Sonderstatus und Bezeichnung Métropole de Lyon, die die Aufgaben eines Départements und eines Gemeindeverbands ausübt.[2]

Von 1960 bis 2015 war es ein Teil der Region Rhône-Alpes, die 2016 in der Region Auvergne-Rhône-Alpes aufging.

WappenBearbeiten

Beschreibung: In Rot und Gold gespalten ist vorn ein silberner Löwe unter einem blauen Schildhaupt mit drei goldenen Lilien und hinten ein schwarzer rotbewehrter und -gezungter Löwe, überdeckt von einem roten fünflätzigen Turnierkragen.

VerwaltungsaufbauBearbeiten

 
Gemeinden und Arrondissements im Département Rhône

Das Département Rhône gliedert sich in zwei Arrondissements (einschließlich des Teils des Arrondissements Lyon ohne das Gebiet der Métropole de Lyon) und 208 Gemeinden.

Arrondissement Gemeinden Einwohner
1. Januar 2017
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Lyon (Ohne Métropole de Lyon) 76 000000000206028.0000000000206.028 1714.22 120 691
Villefranche-sur-Saône 132 000000000251364.0000000000251.364 1000.89 251 692
Département Rhône 208 000000000457392.0000000000457.392 2715.11 168 69

Siehe auch:

WeblinksBearbeiten

Commons: Rhône – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Le président Christophe Guilloteau Offizielle Website des Generalrats
  2. Artikel L3611-1 des Code général des collectivités territoriales, eingefügt durch Gesetz Nr. 2014-58 vom 27. Januar 2014

Koordinaten: 45° 45′ N, 4° 49′ O