Département Hauts-de-Seine

französisches Département

Das Département Hauts-de-Seine [odˈsɛn] (deutsch „Seine-Höhen“) ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 92. Es liegt in der Region Île-de-France im Großraum Paris und umfasst überwiegend die Vororte im Westen der Hauptstadt.

Hauts-de-Seine
Wappen des Departements Hauts-de-Seine
FinistèreCôtes-d’ArmorIlle-et-VilaineMorbihanLoire-AtlantiqueVendéeMancheMayenneOrneCalvadosMaine-et-LoireSartheIndre-et-LoireVienneDeux-SèvresIndreLoir-et-CherEureEure-et-LoirSeine-MaritimeOiseAisneSommePas-de-CalaisNordArdennesMarneMeuseMeurthe-et-MoselleHaute-MarneVosgesMoselleHaut-RhinBas-RhinTerritoire de BelfortCherLoiretYonneAubeCôte-d’OrNièvreHaute-SaôneEssonneYvelinesSeine-et-MarneVal-d’OiseHauts-de-SeineVal-de-MarneSeine-Saint-DenisParisDoubsJuraSaône-et-LoireAllierCreuseHaute-VienneCharenteCharente-MaritimeCorrèzeDordogneGirondePuy-de-DômeLoireRhôneAinHaute-SavoieCantalLotSavoieHaute-LoireIsèreArdècheLandesLot-et-GaronneHautes-AlpesDrômeAlpes-MaritimesVarAlpes-de-Haute-ProvenceVaucluseBouches-du-RhôneGardHéraultLozèreAveyronTarnTarn-et-GaronneGersPyrènèes-AtlantiquesHautes-PyrénéesAudePyrénées-OrientalesHaute-GaronneAriègeHaute-CorseCorse-du-SudVereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanienLage des Departements Hauts-de-Seine in Frankreich
Über dieses Bild
Region Île-de-France
Präfektur Nanterre
Unterpräfektur(en) Antony
Boulogne-Billancourt
Einwohner 1.609.306 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 9.142 Einw. pro km²
Fläche 176,03 km²
Arrondissements 3
Gemeindeverbände 5
Kantone 23
Gemeinden 36
Präsident des
Départementrats
Georges Siffredi (LR, kommissarisch)[1]
ISO-3166-2-Code FR-92
Lage des Hauts-de-Seine
Lage des Départements Hauts-de-Seine in der
Region Île-de-France

GeographieBearbeiten

Das Département grenzt im Norden an das Département Val-d’Oise, im Nordosten an das Département Seine-Saint-Denis, umschließt den Westen von Paris, grenzt im Südosten an das Département Val-de-Marne, im Süden an das Département Essonne sowie im Westen an das Département Yvelines.

GeschichteBearbeiten

Das Département Hauts-de-Seine entstand 1968 bei der Aufteilung der Départements Seine und Seine-et-Oise in kleinere Départements.

StädteBearbeiten

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Hauts-de-Seine sind:

Stadt Einwohner
(2017)
Arrondissement
Boulogne-Billancourt 120.071 Boulogne-Billancourt
Nanterre 95.105 Nanterre
Asnières-sur-Seine 85.191
Colombes 85.177
Courbevoie 81.719
Rueil-Malmaison 78.152
Issy-les-Moulineaux 68.451 Boulogne-Billancourt
Levallois-Perret 64.379 Nanterre
Antony 62.570 Antony
Neuilly-sur-Seine 60.361 Nanterre
Clichy 61.070
Clamart 52.971 Antony

VerwaltungsgliederungBearbeiten

 
Gemeinden und Arrondissemente im Département Hauts-de-Seine

Das Département Hauts-de-Seine gliedert sich in 3 Arrondissements, 23 Kantone und 36 Gemeinden:

Arrondissement Kantone Gemeinden Einwohner
1. Januar 2017
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Antony 6 11 000000000401755.0000000000401.755 48,00 000000000008370.00000000008.370 921
Boulogne-Billancourt 6 8 000000000318893.0000000000318.893 36,46 000000000008746.00000000008.746 923
Nanterre 13 17 000000000888658.0000000000888.658 91,57 000000000009705.00000000009.705 922
Département Hauts-de-Seine 23 36 000000001609306.00000000001.609.306 176,03 000000000009142.00000000009.142 92

Siehe auch:

WeblinksBearbeiten

Commons: Département Hauts-de-Seine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Anne-Sophie Damecour: Après le décès de Patrick Devedjian, Georges Siffredi (LR) assurera l’intérim le temps voulu. In: leparisien.fr. 29. März 2020, abgerufen am 31. März 2020 (französisch).
 
Départementseinteilung der Île-de-France vor und nach 1968

Koordinaten: 48° 53′ N, 2° 14′ O