Fußball-Weltmeisterschaft 2022/Australien

Dieser Artikel behandelt die australische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Australien nimmt zum sechsten Mal an der Endrunde teil und seit 2006 immer. Australien und Kanada benötigten die meisten Spiele (20) um sich zu qualifizieren.

Fußball-Weltmeisterschaft 2022:
Australien
Trainer Graham Arnold
Kapitän Mathew Ryan
Qualifiziert als Sieger des interkontinentalen Play-offs
Weltranglistenplatz
vor dem Turnier
38
Spiele gewonnen 1
Spiele unentschieden 0
Spiele verloren 1
Tore 2:4
Heim
Auswärts
(Stand: unbekannt)

QualifikationBearbeiten

Die Mannschaft qualifizierte sich über die Qualifikation des asiatischen Fußballverbandes AFC und die interkontinentalen Play-Offs.

SpieleBearbeiten

 
Jamie Maclaren, bester australischer Torschütze in der Qualifikation

Australien musste erst in der zweiten Runde eingreifen und traf dabei in der als Gruppenphase ausgetragenen Runde auf Jordanien, die Rep. China/Taiwan, Kuwait und erstmals auf Nepal. Australien konnte alle acht daraus entstandenen Begegnungen gewinnen, schoss 28 Tore und kassierte zwei Gegentore. Als Gruppensieger qualifizierte sich Australien für die dritte Runde, die wieder als Gruppenphase stattfand. Hier trafen die Australier auf Japan, Saudi-Arabien, den Oman, China und Vietnam. Die Australier starteten mit drei Siegen, verloren dann in Japan und konnten danach nur noch das Heimspiel gegen Vietnam gewinnen. Zudem wurden Remis daheim gegen Saudi-Arabien, im Oman und auf neutralem Platz gegen China erreicht. Durch Niederlagen in den beiden letzten Spielen daheim gegen Japan und in Saudi-Arabien wurde die direkte Qualifikation verpasst. Mit einem Punkt Vorsprung wurde vor dem Oman der dritte Platz belegt, der zum Spiel gegen den dritten der Parallelgruppe um den Einzug ins interkontinentale Play-off gegen den Fünften der Südamerikaqualifikation berechtigte. Im Juni wurden diese letzten Spiele in Katar ausgetragen. Die Australier setzten sich im Spiel um Platz 5 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate mit 2:1 durch und trafen dann auf Peru. Nach 120 Minuten stand es 0:0, so dass es zum Elfmeterschießen kam. Kurz vor dem Spielende wurde Kapitän und Torhüter Mathew Ryan ausgewechselt und der bis dahin nur einmal in der Qualifikation eingesetzte Andrew Redmayne eingewechselt, der zwei Elfmeter der Peruaner halten konnte, wogegen die Australier nur einmal nicht trafen.[1]

Insgesamt setzte Nationaltrainer Graham Arnold, der die Mannschaft nach dem Vorrundenaus bei der letzten WM übernommen hatte, in den 20 Spielen 48 Spieler ein (nur Ecuador setzte einen Spieler mehr ein), von denen 17 auch im Kader für die Asienmeisterschaft 2019 standen. Kein Spieler kam in allen Spielen zum Einsatz. Die meisten Einsätze hatte Torhüter Mathew Ryan (18, nur der Kanadier Alistair Johnston bestritt ein Spiel mehr), es folgen Ajdin Hrustić, Jackson Irvine und Awer Mabil mit je 17 Spielen. 15 Spieler kamen in mindestens der Hälfte der Spiele zum Einsatz, acht Spieler nur einmal.

Ihr Debüt gaben Kenny Dougall, Fran Karačić und Riley McGree (im fünften Spiel der zweiten Runde), Denis Genreau und Connor Metcalfe (im sechsten Spiel der zweiten Runde), Joel King und Marco Tilio (im viertletzten Spiel der dritten Runde), Ben Folami, Bruno Fornaroli als ältester australischer Debütant und Gianni Stensness (im vorletzten Spiel der dritten Runde), Nathaniel Atkinson und Nicholas D’Agostino (im letzten Spiel der dritten Runde).

Bester Torschütze war Jamie Maclaren mit sieben Toren. Es folgen Harry Souttar mit sechs, Mitchell Duke mit fünf und Jackson Irvine sowie Mathew Leckie mit je vier Toren. Ihre ersten Tore für das Nationalteam erzielten Craig Goodwin, Rhyan Grant, Ajdin Hrustić, Fran Karačić, Riley McGree und Harry Souttar (2).

Zweite RundeBearbeiten

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen für Australien
10.09.2019 Kaifan Kuwait Australien 0:3 (0:3) Matthew Leckie (2), Aaron Mooy
10.10.2019 Canberra Australien Nepal 5:0 (3:0) Jamie Maclaren (3), Harry Souttar1 (2)
15.10.2019 Kaohsiung Chinese Taipei Australien 1:7 (1:4) Jackson Irvine (2), Harry Souttar (2), Adam Taggart (2), Jamie Maclaren
14.11.2019 Amman Jordanien Australien 0:1 (0:1) Adam Taggart 
03.06.20212 Ardiya (KWT) Australien Kuwait 3:0 (2:0) Ajdin Hrustić1, Jackson Irvine, Matthew Leckie
07.06.20213 Ardiya (KWT) Australien Chinese Taipei 5:1 (3:0) Mitchell Duke (2), Jackson Irvine, Jamie Maclaren, Trent Sainsbury
11.06.20214 Ardiya (KWT) Nepal Australien 0:3 (0:2) Martin Boyle, Fran Karačić1, Matthew Leckie
15.06.20215 Kaifan (KWT) Australien Jordanien 1:0 (0:0) Harry Souttar
1 Erstes Länderspieltor des Spielers
2 Das Spiel war für den 26. März 2020 terminiert, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie mehrfach verschoben werden und wurde dann wegen der Reisebeschränkungen in Kuwait ausgetragen.
3 Das Spiel war für den 4. Juni 2020 terminiert, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie mehrfach verschoben werden und wurde dann wegen der Reisebeschränkungen in Kuwait ausgetragen.
4 Das Spiel war für den 31. März 2020 terminiert, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie mehrfach verschoben werden und wurde dann wegen der Reisebeschränkungen in Kuwait ausgetragen.
5 Das Spiel war für den 9. Juni 2020 terminiert, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie mehrfach verschoben werden und wurde dann wegen der Reisebeschränkungen in Kuwait ausgetragen.

Abschlusstabelle der zweiten RundeBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Australien  Australien  8  8  0  0 028:200 +26 24
 2. Kuwait  Kuwait  8  4  2  2 019:700 +12 14
 3. Jordanien  Jordanien  8  4  2  2 013:300 +10 14
 4. Nepal  Nepal  8  2  0  6 004:220 −18 06
 5. Chinesisch Taipeh  Chinese Taipei  8  0  0  8 004:340 −30 00

Dritte RundeBearbeiten

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen für Australien
02.09.2021 ar-Rayyan (QAT)1 Australien China 3:0 (2:0) Martin Boyle, Mitchell Duke, Awer Mabil
07.09.2021 Hanoi Vietnam Australien 0:1 (0:1) Rhyan Grant2
07.10.2021 ar-Rayyan (QAT)1 Australien Oman 3:1 (1:1) Martin Boyle, Mitchell Duke, Awer Mabil
12.10.2021 Saitama Japan Australien 2:1 (1:0) Ajdin Hrustić
11.11.2021 Sydney (1) Australien Saudi-Arabien 0:0
16.11.2021 Schardscha (ARE)1 China Australien 1:1 (0:1) Mitchell Duke
27.01.2022 Melbourne Australien Vietnam 4:0 (2:0) Craig Goodwin2, Riley McGree2, Jamie Maclaren, Tom Rogić
01.02.2022 Maskat Oman Australien 2:2 (0:1) Jackson Irvine, Aaron Mooy
24.03.2022 Sydney (2) Australien Japan 0:2 (0:0)
29.03.2022 Dschidda Saudi-Arabien Australien 1:0 (0:0)
1 Aufgrund von notwendigen Quarantänemaßnahmen bei der Einreise nach Australien und China infolge der Corona-Pandemie wurde das Spiel auf neutralem Boden ausgetragen.
2 Erstes Länderspieltor des Spielers

Abschlusstabelle der dritten RundeBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Saudi-Arabien  Saudi-Arabien  10  7  2  1 012:600  +6 23
 2. Japan  Japan  10  7  1  2 012:400  +8 22
 3. Australien  Australien  10  4  3  3 015:900  +6 15
 4. Oman  Oman  10  4  2  4 011:100  +1 14
 5. China Volksrepublik  China  10  1  3  6 009:190 −10 06
 6. Vietnam  Vietnam  10  1  1  8 008:190 −11 04

Vierte RundeBearbeiten

In der vierten Runde trafen die beiden Drittplatzierten der beiden Gruppen aus Runde 3 aufeinander, um in einem Spiel den asiatischen Vertreter des interkontinentalen Play-offs gegen den Fünftplatzierten der CONMEBOL-Qualifikation zu ermitteln. Das Spiel fand am 7. Juni 2022 in Al Rayyan (Katar) statt.

Ergebnis
Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate  1:2 (0:0) Australien   Australien

Interkontinentales Play-offBearbeiten

Im interkontinentalen Play-off, das am 13. Juni 2022 im Ahmed bin Ali Stadium in ar-Rayyan, Katar, stattfand, trafen die Australier auf Peru.

Ergebnis
Australien  Australien 
(5. Platz der AFC-Qualifikation)
0:0 n. V.
(5:4 i. E.)
Peru   Peru
(5. Platz der CONMEBOL-Qualifikation)

VorbereitungBearbeiten

SpieleBearbeiten

Datum Ergebnis Gegner1 Austragungsort Anlass Australische Torschützen
22.09.2022 1:0 Neuseeland  Neuseeland Brisbane Freundschaftsspiel Awer Mabil
25.09.2022 2:0 Neuseeland  Neuseeland Auckland (NZL) Freundschaftsspiel Mitchell Duke (54.), Jason Cummings (80./Elfm.2)

Anmerkungen:

1 Kursiv gesetzte Mannschaften sind nicht für die WM qualifiziert.
2 Erstes Länderspieltor im ersten Länderspiel für Australien[2]

KaderBearbeiten

Der diesmal wegen der COVID-19-Pandemie aus 26 Spielern bestehende Kader wurde am 8. November 2022 vorgestellt.[3][4] Am 20. November wurde Martin Boyle verletzungsbedingt durch Marco Tilio ersetzt.[5]

Position Nr.1 Name Verein2 Geburts-
datum
Einsätze Tore Debüt Letzter
Einsatz
          WM-Teilnahmen WM-Spiele/-Tore
(vor 2022)
Tor 12 Andrew Redmayne Sydney FC 13.01.1989 04 00 2019 25.09.2022
01 Mathew Ryan (C)  Danemark  FC Kopenhagen 08.04.1992 75 00 2012 22.09.2022 2 2014, 2018 6/0
18 Danny Vukovic Central Coast Mariners 27.03.1985 04 00 2018 07.06.2021 2018 0/0
Abwehr 03 Nathaniel Atkinson Schottland  Heart of Midlothian 13.06.1999 05 00 2022 25.09.2022 1
16 Aziz Behich Schottland  Dundee United 16.12.1990 53 02 2012 22.09.2022 2 2018 3/0
02 Miloš Degenek Vereinigte Staaten  Columbus Crew 28.04.1994 38 01 2016 22.09.2022 2 2018 0/0
20 Thomas Deng Japan  Albirex Niigata 20.03.1997 02 00 2018 25.09.2022
05 Fran Karačić Italien  Brescia Calcio 12.05.1996 11 01 2021 22.09.2022 1
24 Joel King Danemark  Odense BK 30.10.2000 04 00 2022 25.09.2022
04 Kye Rowles Schottland  Heart of Midlothian 24.06.1998 03 00 2022 13.06.2022 2
19 Harry Souttar England  Stoke City 22.10.1998 03 00 2019 11.11.2021 2
08 Bailey Wright England  AFC Sunderland 28.07.1992 27 02 2014 13.06.2022 2014 0/0
Mittelfeld 26 Keanu Baccus Schottland  FC St. Mirren 07.06.1998 01 00 2022 25.09.2022 2
17 Cameron Devlin Schottland  Heart of Midlothian 07.06.1998 01 00 2022 25.09.2022
10 Ajdin Hrustić Italien  Hellas Verona 05.07.1996 20 03 2017 22.09.2022 1
22 Jackson Irvine Deutschland  FC St. Pauli 07.03.1993 49 07 2013 22.09.2022 2 1 2018 3/0
11 Awer Mabil Spanien  FC Cádiz 15.09.1995 29 08 2018 22.09.2022 2
14 Riley McGree England  FC Middlesbrough 02.11.1998 11 01 2021 25.09.2022 2
13 Aaron Mooy Schottland  Celtic Glasgow 15.09.1990 53 07 2012 22.09.2022 2 1 2018 3/0
Sturm 06 Marco Tilio Melbourne City FC 23.08.2001 05 00 2022 25.09.2022
25 Jason Cummings Central Coast Mariners 01.08.1995 0313 01 2022 25.09.2022 1
15 Mitchell Duke Japan  Fagiano Okayama 18.01.1991 21 08 2013 25.09.2022 2 1 1
23 Craig Goodwin Adelaide United 16.12.1991 10 01 2013 13.06.2022 2 1
21 Garang Kuol Central Coast Mariners 15.09.2004 01 00 2022 25.09.2022
07 Mathew Leckie Melbourne City FC 04.02.1991 73 13 2012 25.09.2022 1 2014, 2018 6/0
09 Jamie Maclaren Melbourne City FC 29.07.1993 26 08 2016 22.09.2022 1 2018 0/0
Trainerstab Trainer Graham Arnold 03.08.1963 0564 0194 2018
Trainer-
assistent
Tony Vidmar 04.07.1970 0764 0034 2019
Trainer-
assistent
Niederlande  René Meulensteen 25.03.1964 2018
Trainer-
assistent
Andrew Clark 24.08.1974 2018
Torwart-
trainer
John Crawley 05.03.1972 2019
Stand Einsätze und Tore: 25. September 2022, nach dem Spiel gegen Neuseeland
1 Nummern gemäß Kaderliste der FIFA
2 Kursiv gesetzte Vereine spielen in der Saison vor oder während der WM in der 2. Liga ihres Landes
3 Zudem zwei Freundschaftsspiele für Schottland
4 Als Spieler für Australien

EndrundeBearbeiten

GruppenauslosungBearbeiten

Bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen am 1. April 2022 war Australien noch nicht qualifiziert. Die Mannschaften, die noch um die letzten Tickets spielen mussten, waren Topf 4 zugeordnet. Da Australien potentiell noch auf Peru treffen konnte, konnte die Mannschaft nicht in eine Gruppe mit Rekordweltmeister Brasilien und als Mitglied des AFC nicht in die Gruppe mit Gastgeber Katar oder anderen asiatischen Mannschaften zugelost werden. Möglich war es aber in die Gruppe mit Titelverteidiger Frankreich oder Deutschland gelost zu werden, letzteres war, nachdem Japan zu Deutschland gelost wurde, auch nicht mehr möglich. Die Mannschaft trifft in der Gruppe D wie 2018 auf Weltmeister Frankreich und Dänemark sowie Tunesien. Gegen Frankreich gab es in bisher fünf Spielen einen Sieg beim FIFA-Konföderationen-Pokal 2001, ein Remis und drei Niederlagen, zuletzt bei der WM 2018. Gegen Dänemark ist die Bilanz ebenfalls negativ: einem Sieg und einem Remis bei der letzten WM stehen zwei Niederlagen gegenüber. Gegen Tunesien gab es einen Sieg in einem Freundschaftsspiel und danach eine Niederlage beim FIFA-Konföderationen-Pokal 2005.

Spiele der Gruppenphase / Gruppe DBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Frankreich  Frankreich  3  2  0  1 006:300  +3 06
 2. Australien  Australien  3  2  0  1 003:400  −1 06
 3. Tunesien  Tunesien  3  1  1  1 001:100  ±0 04
 4. Danemark  Dänemark  3  0  1  2 001:300  −2 01
Di., 22. November 2022 um 22:00 Uhr (20:00 Uhr MEZ) in al-Wakra (al-Janoub Stadium)
Frankreich Australien 4:1 (2:1) Craig Goodwin (9.)
Sa., 26. November 2022 um 13:00 Uhr (11:00 Uhr MEZ) in al-Wakra (al-Janoub Stadium)
Tunesien Australien 0:1 (0:1) Mitchell Duke (23.)
Mi., 30. November 2022 um 18:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) in al-Wakra (al-Janoub Stadium)
Australien Dänemark –:– (–:–)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. weltfussball.de: „Dank tanzendem Keeper: Australien zittert sich zur WM“
  2. socceroos.com: Cummings 'buzzing' after goal on Australia debut
  3. socceroos.com: „Ultimate Guide: Everything you need to know about Australia at the FIFA World Cup Qatar 2022™“
  4. socceroos.com: SOCCEROOS SQUAD ANNOUNCED: FIFA World Cup Qatar 2022™
  5. Martin Boyle withdrawn from Socceroos’ FIFA World Cup Qatar 2022™ squad