Fußball-Weltmeisterschaft 2022/Iran

Dieser Artikel behandelt die iranische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Der Iran nahm zum sechsten Mal an der Endrunde teil und zum ersten Mal das dritte Mal in Folge, schied aber wie zuvor nach der Vorrunde aus.

Fußball-Weltmeisterschaft 2022:
Iran
Trainer Belgien Marc Wilmots (1.–4. Qualifikationsspiel)
Kroatien Dragan Skočić (ab 5. Qualifikationsspiel)
Carlos Queiroz (WM)
Kapitän Ehsan Hajsafi (6 Spiele),
Alireza Jahanbakhsh (10 Spiele)
Qualifiziert als Sieger Asien-Gruppe 1
Weltranglistenplatz
vor dem Turnier
20
Turnierergebnis Vorrunde
Spiele gewonnen 1
Spiele verloren 2
Tore 4:7
Heim
Auswärts
(Stand: unbekannt)

QualifikationBearbeiten

Die Mannschaft qualifizierte sich über die Qualifikation des asiatischen Fußballverbandes AFC.

SpieleBearbeiten

 
Sardar Azmoun, bester iranischer Torschütze

Der Iran begann die Qualifikation in der zweiten Runde unter dem Belgier Marc Wilmots, der das Amt von Carlos Queiroz übernommen hatte, der nach dem 100. Spiel als iranischer Nationaltrainer und einer 0:3-Niederlage im Halbfinale der Asienmeisterschaft gegen Japan zurückgetreten war.[1] Gegner waren der Irak, Bahrain, Hongkong und Kambodscha. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen kündigte Wilmots seinen Vertrag wegen ausbleibender Gehaltszahlungen.[2] Aufgrund der COVID-19-Pandemie mussten dann die folgenden für März und Juni 2020 terminierten Spiele mehrfach verschoben werden und konnten erst im Juni 2021 durchgeführt werden. Die nun vom Kroaten Dragan Skočić trainierten Iraner gewannen die in Bahrain ausgetragenen Spiele und erreichten als Gruppensieger die dritte Runde. Hier trafen die Iraner wieder auf den Irak sowie Südkorea, die Vereinigten Arabischen Emirate, Syrien und den Libanon. In dieser Runde konnte der Iran nur gegen Südkorea nicht gewinnen. Das Heimspiel endete 1:1, das Rückspiel in Südkorea wurde mit 0:2 verloren. Da die Südkoreaner aber im ersten Spiel gegen den Irak nur zu einem torlosen Remis kamen und das letzte Spiel in den Emiraten verloren, wurden die Iraner dennoch Gruppensieger. Bereits am viertletzten Spieltag hatten sie sich aber schon als erste asiatische Mannschaft sportlich für die WM-Endrunde qualifiziert.

Insgesamt wurden in den 18 Spielen 40 Spieler eingesetzt, von denen 18 auch im Kader für die Asienmeisterschaft 2019 standen. Kein Spieler kam in allen Spielen zum Einsatz. Auf 17 Einsätze brachte es Mohammad Hossein Kanani, 16 Einsätze hatte Ahmad Nourollahi und je 14-mal wurden Vahid Amiri, Sardar Azmoun und Ali Gholizadeh eingesetzt. 15 Spieler kamen in mindestens der Hälfte der Spiele zum Einsatz. Ihr Debüt gaben in den Qualifikationsspielen Milad Sarlak (8 Spiele), Mohammad Mohebi (3), Amirhossein Hosseinzadeh (2), Mehdi Mehdipour (2), Mehrdad Mohammadi (2), Aaref Gholami (1), Mohammad Naderi (1), Siavash Yazdani (1) und Danial Esmaeilifar (2 Minuten im letzten Spiel).

Die besten iranischen Torschützen waren wie 2018 Sardar Azmoun mit diesmal 10 und Mehdi Taremi mit wieder 8 Toren. Insgesamt trafen 16 Iraner mindestens einmal ins Tor und erzielten so 48 Tore. Zudem profitierten sie beim 10:0-Sieg gegen Kambodscha von einem Eigentor. Ihre ersten Länderspieltore erzielten Mohammad Hossein Kanani, Shoja Khalilzadeh, Mehrdad Mohammadi, Milad Mohammadi und Mohammad Mohebi – alle bei den zweistelligen Siegen gegen Kambodscha.

Zweite RundeBearbeiten

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen für den Iran
10.09.2019 Hongkong Hongkong Iran 00:2 (0:1) Karim Ansarifard, Sardar Azmoun
10.10.2019 Teheran Iran Kambodscha 14:0 (7:0) Karim Ansarifard (4), Sardar Azmoun (3), Mohammad Mohebi (21), Mehdi Taremi (2), Mohammad Hossein Kanani1, Mehrdad Mohammadi1, Ahmad Nourollahi
15.10.2019 Riffa Bahrain Iran 01:0 (0:0)
14.11.2019 Amman (JOR)2 Irak Iran 02:1 (1:1) Ahmad Nourollahi
03.06.20213 Arad (BHR) Iran Hongkong 3:1 (1:0) Vahid Amir, Karim Ansarifard, Ali Gholizadeh
07.06.20214 Riffa (BHR) Iran Bahrain 3:0 (0:0) Sardar Azmoun (2), Mehdi Taremi
11.06.20215 Riffa (BHR) Kambodscha Iran 0:10 (0:4) Kaveh Rezaei (2), Karim Ansarifard, Mehdi Abdoulhamid Ghaedi, Alireza Jahanbakhsh, Shojae Khalilzadeh1, Milad Mohammadi1, Morteza Pouraliganji, Mehdi Taremi + 1 Eigentor
15.06.20216 Arad (BHR) Iran Irak 1:0 (1:0) Sardar Azmoun

Anmerkung

1 Erste(s) Länderspieltor(e) des Spielers
2 Aufgrund der angespannten Sicherheitslage im Irak wurde das Spiel auf neutralem Boden ausgetragen.
3 Das Spiel war für den 26. März 2020 terminiert, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie mehrfach verschoben werden und wurde dann wegen der Reisebeschränkungen in Bahrain ausgetragen
4 Das Spiel war für den 4. Juni 2020 terminiert, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie mehrfach verschoben werden und wurde dann wegen der Reisebeschränkungen in Bahrain ausgetragen.
5 Das Spiel war für den 31. März 2020 terminiert, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie mehrfach verschoben werden und wurde dann wegen der Reisebeschränkungen in Bahrain ausgetragen.
6 Das Spiel war für den 9. Juni 2020 terminiert, musste aber wegen der COVID-19-Pandemie mehrfach verschoben werden und wurde dann wegen der Reisebeschränkungen in Bahrain ausgetragen.

Abschlusstabelle der zweiten RundeBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Iran  Iran  8  6  0  2 034:400 +30 18
 2. Irak  Irak  8  5  2  1 014:400 +10 17
 3. Bahrain  Bahrain  8  4  3  1 015:400 +11 15
 4. Hongkong  Hongkong  8  1  2  5 004:130  −9 05
 5. Kambodscha  Kambodscha  8  0  1  7 002:440 −42 01


Dritte RundeBearbeiten

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Iranische Torschützen
02.09.2021 Teheran Iran Syrien 1:0 (0:0) Alireza Jahanbakhs
07.09.2021 ar-Rayyan (QAT)1 Irak Iran 0:3 (0:1) Ali Gholizadeh, Alireza Jahanbakhsh, Mehdi Taremi
07.10.2021 Dubai Ver. Arab. Emirate Iran 0:1 (0:0) Mehdi Taremi
12.10.2021 Teheran Iran Südkorea 1:1 (0:0) Alireza Jahanbakhsh
11.11.2021 Sidon Libanon Iran 1:2 (1:0) Sardar Azmoun, Ahmad Nourollahi
16.11.2021 Amman (JOR)2 Syrien Iran 0:3 (0:2) Sardar Azmoun, Ali Gholizadeh, Ehsan Hajsafi
27.01.2022 Teheran Iran Irak 1:0 (0:0) Mehdi Taremi
01.02.2022 Teheran Iran Ver. Arab. Emirate 1:0 (1:0) Mehdi Taremi
24.03.2022 Seoul Südkorea Iran 2:0 (1:0)
29.03.2022 Maschhad Iran Libanon 2:0 (1:0) Sardar Azmoun, Alireza Jahanbakhsh
1 Aufgrund der angespannten Sicherheitslage im Irak wurde das Spiel auf neutralem Boden ausgetragen.
2 Aufgrund der angespannten Sicherheitslage in Syrien wurde das Spiel auf neutralem Boden ausgetragen.

Abschlusstabelle der dritten RundeBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Iran  Iran  10  8  1  1 015:400 +11 25
 2. Korea Sud  Südkorea  10  7  2  1 013:300 +10 23
 3. Vereinigte Arabische Emirate  Ver. Arab. Emirate  10  3  3  4 007:700  ±0 12
 4. Irak  Irak  10  1  6  3 006:120  −6 09
 5. Syrien  Syrien  10  1  3  6 009:160  −7 06
 6. Libanon  Libanon  10  1  3  6 005:130  −8 06

Anmerkung: Die drittplatzierte Mannschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten spielt im Juni 2022 gegen Australien und bei einem Sieg gegen Peru um ein weiteres WM-Ticket.

VorbereitungBearbeiten

SpieleBearbeiten

Datum Ergebnis Gegner1 Austragungsort Anlass Iranische Torschützen
05.06.2022 abgesagt 2 Kanada  Kanada Vancouver (CAN) Freundschaftsspiel
12.06.2022 1:2 Algerien  Algerien Doha (QAT) Freundschaftsspiel Alireza Jahanbakhsh (64.)
23.09.2022 1:0 Uruguay  Uruguay St. Pölten (AUT) Freundschaftsspiel Mehdi Taremi (79.)
27.09.2022 1:1 Senegal  Senegal Maria Enzersdorf (AUT) Freundschaftsspiel Sardar Azmoun (64.)
10.11.2022 1:0 Nicaragua  Nicaragua Teheran Freundschaftsspiel3 Mehdi Torabi
1 Kursiv gesetzte Mannschaften sind nicht für die WM-Endrunde qualifiziert
2 Das Spiel wurde wegen Protesten abgesagt, da bei einem mit iranischen Flugabwehrraketen ausgelösten Flugzeugabsturz im Jahr 2020 zahlreiche kanadische Passagiere starben.[3]
3 Erstes Spiel gegen Nicaragua

KaderBearbeiten

Den Kader gab Trainer Carlos Queiroz am 13. November 2022 bekannt.[4]

Nr.1 Spieler Verein2 Länderspiel-
einsätze3
Länderspiel-
tore3
Geburtsdatum Debüt Letzter Einsatz Spiele Tore       WM-Teilnahmen4 WM-Spiele
(vor 2022)
WM-Tore
(vor 2022)
Torhüter
01 Alireza Beiranvand FC Persepolis 53 00 21. Sep. 1992 2015 10.11.2022 2 2018 3 0
12 Payam Niazmand Sepahan FC 01 00 6. Apr. 1995 2020 08.10.2020
22 Amir Abedzadeh Spanien  SD Ponferradina 11 00 26. Apr. 1993 2018 23.09.2022 2018 0 0
24 Hossein Hosseini Esteghlal Teheran 07 00 30. Juni 1992 2018 10.11.2022 2
Abwehr
02 Sadegh Moharrami Kroatien  Dinamo Zagreb 22 00 1. März 1996 2018 27.09.2022 1
03 Ehsan Hajsafi (C)  Griechenland  AEK Athen 1210 07 25. Feb. 1990 2008 27.09.2022 3 2014, 2018 6 0
04 Shoja Khalilzadeh Katar  al-Ahli SC 25 01 14. Mai 1989 2012 10.11.2022
05 Milad Mohammadi Griechenland  AEK Athen 46 01 29. Sep. 1993 2015 24.03.2022 3 2018 2 0
08 Morteza Pouraliganji FC Persepolis 47 03 19. Apr. 1992 2015 10.11.2022 3 1 2018 3 0
13 Hossein Kanaanizadegan Katar  al-Ahli SC 35 02 23. März 1994 2015 10.11.2022 1 1
15 Rouzbeh Cheshmi Esteghlal Teheran 20 01 24. Juli 1993 2017 10.11.2022 2 1 2018 1 0
19 Majid Hosseini Turkei  Kayserispor 19 00 20. Juni 1996 2018 27.09.2022 3 1 2018 2 0
23 Ramin Rezaeian Sepahan FC 46 02 21. März 1990 2015 10.11.2022 2 1 1 2018 3 0
25 Abolfazl Jalali Esteghlal Teheran 04 00 26. Juni 1998 2021 10.11.2022 2 1
Mittelfeld
06 Saeid Ezatolahi Danemark  Vejle BK 48 01 1. Okt. 1996 2015 27.09.2022 3 2018 2 0
07 Alireza Jahanbakhsh Niederlande  Feyenoord Rotterdam 65 13 11. Aug. 1993 2014 27.09.2022 2 2 2014, 2018 6 0
11 Vahid Amiri FC Persepolis 70 02 2. Apr. 1988 2015 10.11.2022 2018 3 0
14 Saman Ghoddos England  FC Brentford 33 02 6. Sep. 1993 2017 27.09.2022 1 2018 3 0
16 Mehdi Torabi FC Persepolis 36 07 10. Sep. 1994 2015 10.11.2022 3 2018 0 0
17 Ali Gholizadeh Belgien  Sporting Charleroi 26 06 10. März 1996 2018 27.09.2022 3
18 Ali Karimi Turkei  Kayserispor 13 00 11. Feb. 1994 2017 12.11.2020 3
21 Ahmad Nourollahi Vereinigte Arabische Emirate  al-Ahli Dubai 25 03 1. Feb. 1993 2018 27.09.2022 3
Sturm
09 Mehdi Taremi Portugal  FC Porto 61 28 18. Juli 1992 2015 27.09.2022 3 2 2018 3 0
10 Karim Ansarifard Zypern Republik  Omonia Nikosia 94 29 3. Apr. 1990 2009 27.09.2022 2 2014, 2018 4 1
20 Sardar Azmoun Deutschland  Bayer 04 Leverkusen 65 41 1. Jan. 1995 2014 27.09.2022 3 2018 3 0
Trainerstab
Portugal  Carlos Queiroz Trainer 1. März 1953 2010, 2014, 20185 106
Portugal  Roger De Sá Trainerassistent 017 00 1. Okt. 1964
Markar Aghajanyan Trainerassistent 02 00 3. März 1965
Portugal  Bruno Mateus Trainerassistent 4. Juli 1978
Portugal  Alexandre Lopes Torwarttrainer 9. Juni 1970
1 Nummern gemäß Kaderliste der FIFA
2 Kursiv gesetzte Vereine spielen in der Saison vor oder während der WM nicht in der 1. Liga ihres Landes
3 Spiele und Tore gemäß Kaderliste der FIFA (Stand: 21. November 2022, vor dem ersten Gruppenspiel)
4 In kursiv gesetzten Jahren ohne Einsatz
5 2010 mit Portugal, 2014 und 2018 mit dem Iran
6 4 mit Portugal, 6 mit dem Iran
7 Als Spieler für Südafrika

EndrundeBearbeiten

GruppenauslosungBearbeiten

Für die Auslosung der Qualifikationsgruppen am 1. April war der Iran Topf 3 zugeordnet. Die Mannschaft konnte auf Rekordweltmeister Brasilien, Titelverteidiger Frankreich oder Deutschland, aber nicht Gastgeber Katar oder eine andere asiatische Mannschaft treffen. Gegner sind in der Gruppe B Ex-Weltmeister England, die USA und Wales.

Gegen England haben die Iraner noch nie gespielt. Auf die USA trafen sie schon bei der WM 1998 und gewannen mit 2:1. Zudem gab es noch ein Remis in einem Freundschaftsspiel. Gegen Wales gab es 1978 zwei Monate vor der ersten WM-Teilnahme eine 0:1-Niederlage.

Spiele der Gruppenphase / Gruppe BBearbeiten


Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England  England  3  2  1  0 009:200  +7 07
 2. Vereinigte Staaten  USA  3  1  2  0 002:100  +1 05
 3. Iran  Iran  3  1  0  2 004:700  −3 03
 4. Wales  Wales  3  0  1  2 001:600  −5 01
Mo., 21. November 2022 um 16:00 Uhr (14:00 Uhr MEZ) in ar-Rayyan (Khalifa International Stadium)
England Iran 6:2 (3:0) Mehdi Taremi (65., 90.+13/Elfm.)
Fr., 25. November 2022 um 13:00 Uhr (11:00 Uhr MEZ) in ar-Rayyan (Ahmed bin Ali Stadium)
Wales Iran 0:2 (0:0) Rouzbeh Cheshmi (90.+8), Ramin Rezaeian (90.+11)
Di., 29. November 2022 um 22:00 Uhr (20:00 Uhr MEZ) in Doha (al-Thumama-Stadion)
Iran USA 0:1 (0:1)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. fifa.com: Queiroz calls time on historic Iran chapter
  2. transfermarkt.de: Nach fehlenden Gehaltszahlungen: Wilmots kündigt Trainerjob im Iran
  3. weltfussball.de: Bayern-Star Davies und Co. streiken
  4. معرفی ۲۵ بازیکن تیم ملی برای حضور در جام جهانی, ffiri.ir, abgerufen am 17. November 2022