Fußball-Weltmeisterschaft 2022/Wales

Dieser Artikel behandelt die walisische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Wales nahm zum zweiten Mal an der Endrunde teil. Bei der bisher einzigen Endrundenteilnahme 1958 scheiterten sie im Viertelfinale am späteren Weltmeister Brasilien. Bei der Endrunde trafen sie u. a. auf England, womit erstmals zwei britische Männermannschaften[1] bei einer WM-Endrunde aufeinander trafen. Nach einem Remis gegen die USA und Niederlagen gegen den Iran und England schieden die Waliser in der Vorrunde aus.

Fußball-Weltmeisterschaft 2022:
Wales
Trainer Rob Page
Kapitän Gareth Bale
Qualifiziert als Play-off-Sieger gegen die Ukraine
Weltranglistenplatz
vor dem Turnier
19
Turnierergebnis Vorrunde
Spiele gewonnen 0
Spiele unentschieden 1
Spiele verloren 2
Tore 1:6
Heim
Auswärts
(Stand: unbekannt)

QualifikationBearbeiten

Die Mannschaft qualifizierte sich über die Qualifikationsspiele des europäischen Fußballverbandes UEFA für die Weltmeisterschaft in Katar.

SpieleBearbeiten

 
Gareth Bale, bester walisischer Torschütze in der Qualifikation

Wales wurde in eine Fünfergruppe gelost mit dem FIFA-Weltranglistenersten Belgien als Gruppenkopf. Weiter zugelost wurden Tschechien, Estland und Belarus. Von den acht daraus entstandenen Begegnungen verlor die walisische Mannschaft nur das erste Spiel in Belgien, holte danach vier Siege und drei Remis, womit der zweite Platz erreicht wurde, durch den Waliser an den Play-offs teilnehmen konnten, in denen sie sich das letzte europäische WM-Ticket sicherten.

Insgesamt kamen 24 Spieler zum Einsatz. Keine der qualifizierten Mannschaften setzte weniger Spieler ein. 20 Spieler standen auch im Kader für die EM 2021, die zwischen den Qualifikationsspielen stattfand. 15 Spieler kamen in mindestens der Hälfte der Spiele zum Einsatz, aber nur Daniel James in allen zehn Spielen. Auf neun Einsätze kam Joe Allen, je achtmal kamen Ethan Ampadu, Chris Mepham, Joe Morrell, Connor Roberts, Joe Rodon, Torhüter Danny Ward und Harry Wilson. Lediglich Mark Harris kam während der Qualifikation zu seinem ersten A-Länderspiel.

Bester Torschütze war mit fünf Toren Gareth Bale, der aber nur in fünf Spielen eingesetzt wurde und am 13. November 2021 sein 100. Länderspiel bestritt. Bale erzielte drei der fünf Tore beim 3:2-Sieg gegen Belarus und die beiden anderen im Play-off-Halbfinale gegen Österreich. Insgesamt trafen acht walisische Spieler. Sein erstes Länderspieltor erzielte Ben Davies in seinem 68. Länderspiel.

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen für Belgien
24.03.2021 Löwen Belgien Wales 3:1 (2:1) Harry Wilson
30.03.2021 Cardiff Wales Tschechien 1:0 (0:0) Daniel James
05.09.2021 Kasan (RUS)2 Belarus Wales 2:3 (2:1) Gareth Bale (3, 2× Elfm.)
08.09.2021 Cardiff Wales Estland 0:0
08.10.2021 Prag Tschechien Wales 2:2 (1:1) Aaron Ramsey, Daniel James
11.10.2021 Tallinn Estland Wales 0:1 (0:1) Kieffer Moore
13.11.2021 Cardiff Wales Belarus 5:1 (2:0) Aaron Ramsey (2, 1× Elfm.) Neco Williams, Ben Davies1, Connor Roberts
16.11.2021 Cardiff Wales Belgien 1:1 (1:1) Kieffer Moore
1 Erste Länderspieltore der Spieler
2 Das Spiel sollte ursprünglich im Dinamo-Stadion in Minsk ausgetragen werden. Aufgrund von Reisebeschränkungen nach dem Vorfall beim Ryanair-Flug 4978 musste Belarus einige Heimspiele im Ausland austragen.[2]

Abschlusstabelle der QualifikationsrundeBearbeiten

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Belgien  Belgien  8  6  2  0 025:600 +19 20
 2. Wales  Wales  8  4  3  1 014:900  +5 15
 3. Tschechien  Tschechien  8  4  2  2 014:900  +5 14
 4. Estland  Estland  8  1  1  6 009:210 −12 04
 5. Belarus  Belarus  8  1  0  7 007:240 −17 03

Anmerkung: Die drittplatzierte tschechische Mannschaft nahm als einer der zwei besten Gruppensieger der UEFA Nations League 2020/21, welche nicht als Sieger oder Zweitplatzierter der WM-Qualifikationsspiele an der Endrunde oder den Play-Offs teilnahmen, an den Play-Offs teil, scheiterte aber dort an Schweden.

Play-OffBearbeiten

Als Gruppenzweiter waren die Waliser für die Play-Offs qualifiziert. Das Los ergab, dass sie im März 2022 Heimrecht gegen Österreich hatten. Der Sieger hätte dann Heimrecht gegen den Sieger des Spiels zwischen Schottland und der Ukraine gehabt. Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine im Februar 2022 entschieden sich die vier Verbände zusammen mit UEFA und FIFA, dass das Spiel zwischen der Ukraine und Schottland verschoben werden sollte. Es fand dann im Juni statt, womit auch das Play-off-Finale, das die Waliser nach dem 2:1-Sieg gegen Österreich erreicht hatten, erst im Juni stattfand. Die Ukrainer setzten sich in Schottland mit 3:1 durch und spielten dann in Wales, wo sie durch ein Eigentor ihres Kapitäns Andrij Jarmolenko mit 0:1 verloren, womit Wales erstmals nach 1958 wieder die WM-Endrunde erreichte.

VorbereitungBearbeiten

Die Vorbereitung besteht diesmal im Wesentlichen aus Pflichtspielen in der UEFA Nations League 2022/23.

SpieleBearbeiten

Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Walisische Torschützen
08.06.2022 Niederlande  Niederlande 1:2 Nations League Cardiff Rhys Norrington-Davies (90.1)
11.06.2022 Belgien  Belgien 1:1 Nations League Cardiff Brennan Johnson (86.1)
14.06.2022 Niederlande  Niederlande 2:3 Nations League Rotterdam (NLD) Brennan Johnson (26.), Gareth Bale (90./Elfm.)
22.09.2022 Belgien  Belgien 1:2 Nations League Brüssel (BEL) Kieffer Moore (50.)
25.09.2022 Polen  Polen 0:1 Nations League Cardiff
1 Erstes Länderspieltor des Spielers

KaderBearbeiten

Der Kader wurde am 9. November 2022 vorgestellt.[3]

Position Nr.1 Name Verein2 Geburts-
datum
Einsätze Tore Debüt Letzter
Einsatz
         
Tor 21 Adam Davies England  Sheffield United 17. Juli 1992 3 0 2019 08.06.2022
01 Wayne Hennessey England  Nottingham Forest 24. Januar 1987 106 0 2007 25.09.2022 2 1
12 Danny Ward England  Leicester City 22. Juni 1993 26 0 2016 08.06.2022 2
Abwehr 15 Ethan Ampadu Italien  Spezia Calcio 14. September 2000 37 0 2017 22.09.2022 3
04 Ben Davies England  Tottenham Hotspur 24. April 1993 74 1 2012 14.06.2022 3
02 Chris Gunter England  AFC Wimbledon 21. Juli 1989 109 0 2007 14.06.2022
05 Chris Mepham England  AFC Bournemouth 5. November 1997 33 0 2018 22.09.2022 3 1
14 Connor Roberts England  FC Burnley 23. September 1995 41 3 2018 25.09.2022 3
06 Joe Rodon Frankreich  Stade Rennes 22. Oktober 1997 30 0 2019 25.09.2022 3 1
03 Neco Williams England  Nottingham Forest 13. April 2001 23 1 2020 25.09.2022 3
24 Ben Cabango Wales  Swansea City 30. Mai 2000 5 0 2020 25.09.2022
17 Tom Lockyer England  Luton Town FC 30. Dezember 1994 14 0 2017 01.09.2021
Mittelfeld 07 Joe Allen Wales  Swansea City 14. März 1990 72 3 2009 11.06.2022 2
25 Rubin Colwill Wales  Cardiff City 27. April 2002 7 1 2021 25.09.2022 1
23 Dylan Levitt Schottland  Dundee United 17. November 2000 13 0 2020 25.09.2022
16 Joe Morrell England  FC Portsmouth 3. Januar 1997 30 0 2019 25.09.2022 2
10 Aaron Ramsey Frankreich  OGC Nizza 26. Dezember 1990 75 20 2008 14.06.2022 3 1
26 Matthew Smith England  Milton Keynes Dons 22. November 1999 19 0 2018 22.09.2022
22 Sorba Thomas England  Huddersfield Town 25. Januar 1999 6 0 2021 25.09.2022 1
18 Jonny Williams England  Swindon Town 9. Oktober 1993 33 2 2013 01.06.2022
08 Harry Wilson England  FC Fulham 22. März 1997 39 5 2013 14.06.2022 3
Sturm 11 Gareth Bale (C)  Vereinigte Staaten  Los Angeles FC 16. Juli 1989 108 40 2006 25.09.2022 3 1 1
19 Mark Harris Wales  Cardiff City 29. Dezember 1998 5 0 2021 01.06.2022
20 Daniel James England  FC Fulham 10. November 1997 38 5 2018 25.09.2022 3 1
09 Brennan Johnson England  Nottingham Forest 23. Mai 2001 15 2 2020 25.09.2022 3
13 Kieffer Moore England  AFC Bournemouth 8. August 1992 28 9 2019 25.09.2022 3
1 Nummern gemäß Kaderliste der FIFA
2 Kursiv gesetzte Vereine spielen im WM-Jahr in der 2., 3. oder 4. englischen Liga

EndrundeBearbeiten

GruppenauslosungBearbeiten

Bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen am 1. April waren die Waliser noch nicht qualifiziert und waren daher Topf 4 zugeordnet. Sie konnten daher in eine Gruppe mit Titelverteidiger Frankreich, Rekordweltmeister Brasilien, Gastgeber Katar oder Deutschland gelost werden. Sie wurden der Vorrundengruppe F mit Gruppenkopf England, dem Iran und den USA zugelost. England ist nach Schottland (107 Spiele) mit 103 Spielen zweithäufigster Gegner der Waliser. Dabei konnten die Waliser 14-mal gewinnen und 21 Remis erzielen, verloren aber 68 Spiele. Den letzten Sieg der Waliser gab es am 2. Mai 1984, danach folgten sechs Niederlagen – die letzte am 8. Oktober 2020. Das Spiel gegen die Engländer ist das erste WM-Spiel zwischen zwei britischen Männermannschaften. Gegen den Iran gab es erst ein Spiel, das im April 1978 gewonnen wurde. Gegen die USA gab es zwei Freundschaftsspiele mit einer Niederlage (26. Mai 2003, 0:2) und einem torlosen Remis (12. November 2020).

Spiele der Gruppenphase / Gruppe FBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. England  England  3  2  1  0 009:200  +7 07
 2. Vereinigte Staaten  USA  3  1  2  0 002:100  +1 05
 3. Iran  Iran  3  1  0  2 004:700  −3 03
 4. Wales  Wales  3  0  1  2 001:600  −5 01
Mo., 21. November 2022 um 22:00 Uhr (20:00 Uhr MEZ) in ar-Rayyan (Ahmed bin Ali Stadium)
USA Wales 1:1 (1:0) Gareth Bale (82./Elfm.)
Fr., 25. November 2022 um 13:00 Uhr (11:00 Uhr MEZ) in ar-Rayyan (Ahmed bin Ali Stadium)
Wales Iran 0:2 (0:0)
Di., 29. November 2022 um 22:00 Uhr (20:00 Uhr MEZ) in ar-Rayyan (Ahmed bin Ali Stadium)
Wales England 0:3 (0:0)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2019 spielten bereits England und Schottland gegeneinander.
  2. Belarus ordered to play World Cup home qualifiers in Russia. apnews.com, abgerufen am 9. Mai 2021.
  3. faw.cymru: Cymru squad announced for 2022 FIFA World Cup