Fußball-Weltmeisterschaft 2022/Belgien

Dieser Artikel behandelt die belgische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Belgien nimmt zum vierzehnten Mal an der Endrunde teil.

Fußball-Weltmeisterschaft 2022:
Belgien
Trainer Roberto Martínez
Kapitän Eden Hazard
Qualifiziert als Sieger Europa-Gruppe E
Weltranglistenplatz
vor dem Turnier
2
Tore  :
Heim
Auswärts
(Stand: unbekannt)

QualifikationBearbeiten

Die Mannschaft qualifizierte sich über die Qualifikationsspiele des europäischen Fußballverbandes UEFA für die Weltmeisterschaft in Katar.

SpieleBearbeiten

 
Romelu Lukaku, bester belgischer Torschütze in der Qualifikation

Belgien wurde in der UEFA Nations League 2020/21 Gruppensieger der Liga A2 und wurde daher für die WM-Qualifikation in eine Fünfergruppe gelost, damit die Mannschaft im Oktober 2021 am Final-Four-Turnier teilnehmen konnte. Zugelost wurden Tschechien, Wales, Estland und Belarus. In den acht daraus entstandenen Begegnungen trug die belgische Mannschaft sechs Siege davon und spielte zweimal remis. Belgien qualifizierte sich am zweitletzten Spieltag vorzeitig für die WM-Endrunde. Dabei erzielten die Belgier 25 Tore.

Insgesamt kamen 35 Spieler zum Einsatz, von denen 25 auch im Kader für die EM 2021 standen, die zwischen den Qualifikationsspielen stattfand. 18 Spieler kamen in mindestens der Hälfte der Spiele zum Einsatz, aber kein Spieler in allen acht Spielen. Auf je sieben Einsätze kamen Jason Denayer, Leander Dendoncker und Leandro Trossard. Albert Sambi Lokonga, Arthur Theate und Dante Vanzeir kamen während der Qualifikation zu ihren ersten A-Länderspielen – Theate und Vanzeir erst im letzten Spiel.

Bester Torschütze war mit fünf Toren Romelu Lukaku, der aber nur in vier Spielen eingesetzt wurde und am 5. September 2021 sein 100. Länderspiel bestritt. Insgesamt trafen 14 belgische Spieler. Ihre ersten Länderspieltore erzielten Dennis Praet, Leandro Trossard und Hans Vanaken im dritten, Thomas Foket im vierten sowie Alexis Saelemaekers im fünften Qualifikationsspiel.

Datum Spielort Gastgeber Gast Ergebnis Torschützen für Belgien
24.03.2021 Löwen Belgien Wales 3:1 (2:1) Kevin De Bruyne, Thorgan Hazard, Romelu Lukaku
27.03.2021 Prag Tschechien Belgien 1:1 (0:0) Romelu Lukaku
30.03.2021 Löwen Belgien Belarus 8:0 (4:0) Leandro Trossard (21), Hans Vanaken (21), Christian Benteke, Michy Batshuayi, Jeremy Doku, Dennis Praet1
02.09.2021 Tallinn Estland Belgien 2:5 (1:2) Romelu Lukaku (2), Thomas Foket1, Hans Vanaken, Axel Witsel
05.09.2021 Brüssel Belgien Tschechien 3:0 (2:0) Eden Hazard, Romelu Lukaku, Alexis Saelemaekers1
08.09.2021 Kasan (RUS)2 Belarus Belgien 0:1 (0:1) Dennis Praet
13.11.2021 Brüssel Belgien Estland 3:1 (1:0) Christian Benteke, Thorgan Hazard, Yannick Carrasco
16.11.2021 Cardiff Wales Belgien 1:1 (1:1) Kevin De Bruyne
1 Erste Länderspieltore der Spieler
2 Das Spiel sollte ursprünglich im Dinamo-Stadion in Minsk ausgetragen werden. Aufgrund von Reisebeschränkungen nach dem Vorfall beim Ryanair-Flug 4978 musste Belarus einige Heimspiele im Ausland austragen.[1]

Abschlusstabelle der QualifikationsrundeBearbeiten

Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Belgien  Belgien  8  6  2  0 025:600 +19 20
 2. Wales  Wales  8  4  3  1 014:900  +5 15
 3. Tschechien  Tschechien  8  4  2  2 014:900  +5 14
 4. Estland  Estland  8  1  1  6 009:210 −12 04
 5. Belarus  Belarus  8  1  0  7 007:240 −17 03

Anmerkung: Die drittplatzierte tschechische Mannschaft nahm als einer der zwei besten Gruppensieger der UEFA Nations League 2020/21, welche nicht als Sieger oder Zweitplatzierter der WM-Qualifikationsspiele an der Endrunde oder den Play-Offs teilnahmen, an den Play-Offs teil, scheiterte aber dort an Schweden. Die zweitplatzierte walisische Mannschaft setzte sich im Play-Off-Halbfinale gegen Österreich durch und spielt im Juni gegen den Sieger des Spiels zwischen Schottland und der Ukraine.

VorbereitungBearbeiten

Die Vorbereitung besteht diesmal im Wesentlichen aus Pflichtspielen in der UEFA Nations League 2022/23.

SpieleBearbeiten

Datum Gegner Ergebnis Anlass Austragungsort Belgische Torschützen
26.03.2022 Irland  Irland 2:2 Freundschaftsspiel Dublin (IRL) Michy Batshuayi (12.), Hans Vanaken (58.)
29.03.2022 Burkina Faso  Burkina Faso 3:0 Freundschaftsspiel Anderlecht Hans Vanaken (16.), Leandro Trossard (18.), Christian Benteke (75.)
03.06.2022 Niederlande  Niederlande 1:4 Nations League Brüssel Michy Batshuayi (90.+3')
08.06.2022 Polen  Polen 6:1 Nations League Brüssel Axel Witsel (42.), Kevin de Bruyne (59.), Leandro Trossard (73., 80.), Leander Dendoncker (83.), Lois Openda (90.+3')
10.06.2022 Wales  Wales 1:1 Nations League Cardiff (WAL) Yoeri Tielemans (50.)
13.06.2022 Polen  Polen 1:0 Nations League Warschau (POL) Michy Batshuayi (16.)
22.09.2022 Wales  Wales 2:1 Nations League Brüssel Kevin De Bruyne (10.), Michy Batshuayi (37.)
25.09.2022 Niederlande  Niederlande 0:1 Nations League Amsterdam (NLD)
18.11.2022 Agypten  Ägypten 1:2 Freundschaftsspiel Kuwait (KWT) Loïs Openda (76.)

Anmerkung: Kursiv gesetzte Mannschaften sind nicht für die WM qualifiziert.

KaderBearbeiten

Den Kader gab Trainer Roberto Martínez am 10. November 2022 bekannt.[2]

Nr.1 Spieler Verein Länderspiel-
einsätze2
Länderspiel-
tore2
Geburtsdatum Debüt Letzter
Einsatz
Spiele Tore       WM-Teilnahmen3 WM-Spiele
(vor 2022)
WM-Tore
(vor 2022)
Torhüter
13 Koen Casteels Deutschland  VfL Wolfsburg 004 00 25. Juni 1992 2020 11.06.2022 2018
01 Thibaut Courtois Spanien  Real Madrid 097 00 11. Mai 1992 2011 18.11.2022 2014, 2018 12 0
12 Simon Mignolet FC Brügge 035 00 6. März 1988 2011 14.06.2022 2014, 2018
Abwehr
02 Toby Alderweireld Royal Antwerpen 124 05 2. März 1989 2009 18.11.2022 2014, 2018 10 0
26 Zeno Debast RSC Anderlecht 003 00 24. Okt. 2003 2022 18.11.2022
19 Leander Dendoncker England  Aston Villa 029 01 15. Apr. 1995 2015 14.06.2022 2018 01 0
04 Wout Faes England  Leicester City 001 00 3. Apr. 1998 2022 08.06.2022
03 Arthur Theate Frankreich  Stade Rennes 004 00 25. Mai 2000 2022 18.11.2022
05 Jan Vertonghen RSC Anderlecht 142 09 24. Apr. 1987 2007 18.11.2022 2014, 2018 11 2
Mittelfeld
07 Kevin De Bruyne England  Manchester City 094 25 28. Juni 1991 2010 18.11.2022 2014, 2018 10 2
11 Yannick Carrasco Spanien  Atlético Madrid 060 08 4. Sep. 1993 2015 18.11.2022 2018 04 0
21 Timothy Castagne England  Leicester City 026 02 5. Dez. 1995 2018 18.11.2022
16 Thorgan Hazard Deutschland  Borussia Dortmund 045 09 29. März 1993 2013 14.06.2022 2018 02 0
15 Thomas Meunier Deutschland  Borussia Dortmund 059 08 12. Sep. 1991 2013 18.11.2022 2018 05 1
18 Amadou Onana England  FC Everton 002 00 16. Aug. 2001 2022 25.09.2022
08 Youri Tielemans England  Leicester City 055 05 7. Mai 1997 2016 18.11.2022 2018 04 0
20 Hans Vanaken FC Brügge 023 05 24. Aug. 1992 2018 18.11.2022
06 Axel Witsel Spanien  Atlético Madrid 127 12 12. Jan. 1989 2008 18.11.2022 2014, 2018 10 0
Sturm
23 Michy Batshuayi Turkei  Fenerbahçe Istanbul 48 26 2. Okt. 1993 2015 18.11.2022 2018 03 1
25 Jérémy Doku Frankreich  Stade Rennes 011 02 27. Mai 2002 2020 18.11.2022
10 Eden Hazard (C)  Spanien  Real Madrid 123 33 7. Jan. 1991 2008 18.11.2022 2014, 2018 11 3
22 Charles De Ketelaere Italien  AC Mailand 010 01 10. März 2001 2020 25.09.2022
09 Romelu Lukaku Italien  Inter Mailand 102 68 13. Mai 1993 2010 03.06.2022 2014, 2018 10 5
14 Dries Mertens Turkei  Galatasaray Istanbul 107 21 6. Mai 1987 2011 18.11.2022 2014, 2018 11 2
24 Loïs Openda Frankreich  RC Lens 005 02 16. Feb. 2000 2022 18.11.2022
17 Leandro Trossard England  Brighton & Hove Albion 021 05 4. Dez. 1994 2020 25.09.2022
Trainerstab
Spanien  Roberto Martínez Trainer 13. Juli 1973 2018 7
Thomas Vermaelen Trainerassistent 0854 024 14. Nov. 1985 2014, 20184 44 0
England  Anthony Barry Trainerassistent 29. Mai 1986
Frankreich  Thierry Henry Trainerassistent 1235 515 17. Aug. 1977 1998, 2002, 2006, 20105, 2018 175+7 65
Spanien  Iñaki Vergara Torwarttrainer 26. Jan. 1962
Erwin Lemmens Torwarttrainer 24 0 12. Mai 1976
1 Nummern gemäß Kaderliste der FIFA
2 Angegeben sind nur die Spiele und Tore, die vor Beginn der Weltmeisterschaft absolviert bzw. erzielt wurden (Stand: 25. September 2022, nach dem Spiel gegen die Niederlande)
3 In kursiv gesetzten Jahren ohne Einsatz
4 Als Spieler
5 Als Spieler für Frankreich

EndrundeBearbeiten

GruppenauslosungBearbeiten

Für die Auslosung der Qualifikationsgruppen am 1. April waren die Belgier, die einen Tag vor der Auslosung Platz 1 in der FIFA-Weltrangliste an Brasilien verloren hatten, dennoch Topf 1 zugeordnet und konnten daher nicht in eine Gruppe mit Titelverteidiger Frankreich, Rekordweltmeister Brasilien oder Gastgeber Katar, aber z. B. Deutschland gelost werden. Sie wurden Gruppenkopf der Vorrundengruppe F. Zugelost wurden Vizeweltmeister Kroatien, Kanada und Marokko. Gegen Kroatien gab es bisher acht Spiele mit je drei Siegen und Niederlagen sowie zwei Remis. Bei Weltmeisterschaften spielten beide noch nicht gegeneinander. Gegen Kanada gab es erst ein Freundschaftsspiel, das 1989 mit 0:2 verloren wurde. Gegen Marokko war das erste Spiel gleich ein WM-Spiel – 1986 in der Vorrunde und wurde mit 1:0 gewonnen. Danach gab es noch zwei Freundschaftsspiele, mit je einem Sieg und einer Niederlage. Als Gruppensieger oder -zweiter würde Belgien auf den Zweiten bzw. Sieger der Gruppe E mit Spanien und Deutschland treffen.

Spiele der Gruppenphase / Gruppe FBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Kroatien  Kroatien  2  1  1  0 004:100  +3 04
 2. Marokko  Marokko  2  1  1  0 002:000  +2 04
 3. Belgien  Belgien  2  1  0  1 001:200  −1 03
 4. Kanada  Kanada  2  0  0  2 001:500  −4 00
23. November 2022 um 22:00 Uhr (20:00 Uhr MEZ) in ar-Rayyan (Ahmed bin Ali Stadium)
Belgien Kanada 1:0 (1:0)
27. November 2022 um 16:00 Uhr (14:00 Uhr MEZ) in Doha (al-Thumama-Stadion)
Belgien Marokko 0:2 (0:0)
1. Dezember 2022 um 18:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) in ar-Rayyan (Ahmed bin Ali Stadium)
Kroatien Belgien –:– (–:–)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Belarus ordered to play World Cup home qualifiers in Russia. apnews.com, abgerufen am 9. Mai 2021.
  2. Roberto Martinez selecteert 26 duivels voor het WK, rbfa.be, abgerufen am 10. November 2022