Fußball-Weltmeisterschaft 2022/Katar

Dieser Artikel behandelt die katarische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022. Katar erhielt am 2. Dezember 2010 die Zusage für die Ausrichtung der WM-Endrunde und ist der erste Gastgeber, dessen Mannschaft sich zuvor nicht qualifizieren konnte.[1] Bei der Endrunde ist Katar einziger Neuling. Neun Spieler im Kader sind nicht in Katar geboren, sondern wurden eingebürgert. Die Mannschaft schied als erster Gastgeber mit drei Niederlagen aus.

Fußball-Weltmeisterschaft 2022:
Katar
Trainer Spanien Félix Sánchez
Kapitän Hassan al-Haydos
Qualifiziert als Gastgeber
Weltranglistenplatz
vor dem Turnier
50
Turnierergebnis Vorrunde
Spiele gewonnen 0
Spiele unentschieden 0
Spiele verloren 3
Tore 1:7
Heim
Auswärts
(Stand: unbekannt)

VorbereitungBearbeiten

Auf Einladung der UEFA spielte der WM-Gastgeber in der europäischen Qualifikation mit, um Wettkampfpraxis sammeln zu können. Dafür wurden die Katarer der Gruppe A mit Europameister Portugal, Serbien, Irland, Luxemburg und Aserbaidschan zugeteilt. Die Katarer spielten jeweils gegen die europäische Mannschaft, die ansonsten an dem Spieltag kein Spiel gehabt hätte. Die „Heimspiele“ der Katarer sollten in der Generali Arena in Wien ausgetragen werden, mussten aber aufgrund von Einreise-Beschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie verlegt werden und fanden dann im Nagyerdei-Stadion im ungarischen Debrecen statt. Als Freundschaftsspiele gingen sie nicht in die Wertung der europäischen Mannschaften ein.[2] Katar konnte nur die ersten beiden Spiele gegen Luxemburg (1:0) und Aserbaidschan (2:1) in Debrecen gewinnen. Zudem gelang in Debrecen ein Remis gegen Irland (1:1) und Remis in Luxemburg (1:1) und Aserbaidschan (2:2). Gegen Portugal (1:3 und 0:3) und Serbien (2× 0:4) wurden beide Spiele und das Spiel in Irland (0:4) ebenfalls verloren.

In den Spielen setzte Trainer Félix Sánchez 26 Spieler ein, von denen drei Spieler in allen zehn Spielen eingesetzt wurden: Innenverteidiger Tarek Salman, Stürmer Almoez Abdulla und der defensive Mittelfeldspieler Karim Boudiaf, der am 12. Oktober 2021 gegen Irland sein 100. Länderspiel bestritt. 16 Spieler kamen mindestens in der Hälfte der Spiele zum Einsatz. Beste Torschützen waren mit je zwei Toren Almoez Abdulla, Hassan al-Haydos und Mohammed Muntari.

Zwei Wochen nach dem letzten Spiel richtete Katar dann als Generalprobe für die WM den FIFA-Arabien-Pokal 2021 aus, der den zuvor als Generalprobe angesetzten FIFA-Konföderationen-Pokal ersetzte. An dem Turnier nahmen 16 Mannschaften aus Nordafrika und Südwestasien teil, von denen sich sieben Mannschaften qualifizieren mussten. Katar konnte die drei Gruppenspiele gegen Bahrain (1:0), den Irak (3:0) und den Oman (2:1) sowie das Viertelfinale gegen die Vereinigten Arabischen Emirate (5:0) gewinnen. Im Halbfinale wurde dann gegen den späteren Turniersieger Algerien mit 1:2 verloren. Das Spiel um Platz 3 gegen Ägypten endete nach 120 Minuten torlos und wurde im Elfmeterschießen mit 5:4 gewonnen. In den sechs Spielen wurden 23 Spieler eingesetzt, von denen nur Khalid Mazeed nicht bei den Spielen gegen die europäischen Mannschaften eingesetzt wurde. Er gab im dritten Gruppenspiel sein Debüt. Fünf Spieler wurden in allen sechs Spielen eingesetzt: Almoez Abdulla (mit 3 Toren bester Torschütze), Akram Afif, Abdulaziz Hatem, Rekordnationalspieler und Kapitän Hassan al-Haydos sowie Boualem Khoukhi.

Im WM-Jahr gab es folgende Spiele:

Datum Ergebnis Gegner Austragungsort Anlass Katarische Torschützen
26.03.2022 2:1 Bulgarien  Bulgarien ar-Rayyan Freundschaftsspiel Akram Afif (Elfm.), Boualem Khoukhi
29.03.2022 0:0 Slowenien  Slowenien ar-Rayyan Freundschaftsspiel
30.07.2022 0:0 Lazio Rom Formello (ITA) Freundschaftsspiel
20.08.2022 2:2 Marokko  Marokko A' Wiener Neustadt (AUT) Freundschaftsspiel Ali Assadalla, Pedro Correia
23.08.2022 2:1 Ghana  Ghana A' Wiener Neustadt (AUT) Freundschaftsspiel Ahmed Alaa Eldin, Mosaab Khoder
26.08.2022 1:1 Jamaika  Jamaika Wiener Neustadt (AUT) Freundschaftsspiel Khalid Muneer Mazeed
23.09.2022 0:2 Kanada  Kanada Wien (AUT) Freundschaftsspiel
27.09.2022 2:2 Chile  Chile Wien (AUT) Freundschaftsspiel Akram Afif, Hassan al-Haydos
13.10.2022 2:1 Nicaragua  Nicaragua Marbella (ESP) Freundschaftsspiel Akram Afif (Elfm.), Mohammed Muntari
23.10.2022 2:0 Guatemala  Guatemala Málaga (ESP) Freundschaftsspiel Hassan al-Haydos (2× Elfm.)
27.10.2022 1:0 Honduras  Honduras Marbella (ESP) Freundschaftsspiel Almoez Abdulla
05.11.2022 2:1 Panama  Panama Marbella (ESP) Freundschaftsspiel Almoez Abdulla, Karim Boudiaf
09.11.2022 1:0 Albanien  Albanien Marbella (ESP) Freundschaftsspiel Almoez Abdulla

Anmerkung: Kursiv gesetzte Mannschaften sind nicht für die WM-Endrunde qualifiziert.

KaderBearbeiten

Position Nr.1 Name Verein Geburts-
datum2
Einsätze3 Tore3 Debüt Letzter
Einsatz
         
Tor 1 Saad al-Sheeb al-Sadd Sport Club 19.02.1990 083 00 2009 09.11.2022 (C)  1 1
22 Meshaal Barsham al-Sadd Sport Club 14.02.1998 020 00 2020 27.09.2022 2
21 Yousef Hassan al-Gharafa Sports Club 24.05.1996 007 00 2018 06.12.2021
Abwehr 3 Abdelkarim Hassan al-Sadd Sport Club 28.08.1993 126 15 2010 09.11.2022 3
16 Boualem Khoukhi al-Sadd Sport Club Algerien  07.09.1990 100 20 2013 27.09.2022 3
2 Pedro Miguel al-Sadd Sport Club Portugal  06.08.1990 084 02 2016 09.11.2022 3
17 Ismail Mohamad al-Duhail SC 05.04.1990 070 04 2013 09.11.2022 2 1
15 Bassam al-Rawi al-Duhail SC Irak  16.12.1997 057 02 2017 09.11.2022 1
5 Tarek Salman al-Sadd Sport Club 05.12.1997 058 00 2017 09.11.2022 1
13 Musab Kheder al-Sadd Sport Club Sudan  26.09.1993 030 00 2017 09.11.2022 1
14 Homam Ahmed al-Gharafa Sports Club 25.08.1999 029 02 2019 09.11.2022 3 1
25 Jassem Gaber Al-Arabi 20.02.2002 000 00
Mittelfeld 12 Karim Boudiaf al-Duhail SC Frankreich  16.09.1990 111 07 2013 09.11.2022 3 1
6 Abdulaziz Hatem al-Rayyan SC 28.10.1990 103 11 2009 09.11.2022 3
8 Ali Assadalla al-Sadd Sport Club Bahrain  19.01.1993 060 012 2012 09.11.2022 1
23 Assim Madibo al-Duhail SC 22.10.1996 044 00 2017 09.11.2022 2 1
20 Salem al-Hajri al-Sadd Sport Club 10.04.1996 022 00 2017 29.03.2022
4 Mohammed Waad al-Sadd Sport Club Irak  18.09.1999 021 00 2020 09.11.2022 2
26 Mostafa Meshaal al-Sadd Sport Club 28.03.2001 001 00 2022 26.08.2022
Sturm 10 Hassan al-Haydos (C)  al-Sadd Sport Club 11.12.1990 165 35 2008 27.09.2022 3
11 Akram Afif al-Sadd Sport Club 18.11.1996 089 26 2015 09.11.2022 3 1
19 Almoez Ali al-Duhail SC Sudan  19.08.1996 088 39 2016 09.11.2022 3 1
7 Ahmed Alaaeldin al-Gharafa Sports Club 31.01.1993 051 03 2013 09.11.2022 1
9 Mohammed Muntari al-Duhail SC Ghana  20.12.1993 049 12 2014 09.11.2022 3 1
18 Khalid Muneer al-Wakrah SC 24.02.1998 002 00 2021 26.08.2022
24 Naif al-Hadhrami al-Rayyan SC 18.07.2001 001 00 2022 29.03.2022
Trainerstab Trainer Spanien  Félix Sánchez 13.12.1975 2017
Assistenztrainer Spanien  Francesc Sánchez
Assistenztrainer Spanien  Albert Fernandez
Torwarttrainer Deutschland  Julius Büscher 30.11.1980
1 Nummern gemäß Kaderliste der FIFA
2 Bei nicht in Katar geborenen Spielern ist das Geburtsland durch eine Flagge gekennzeichnet,
3 Einsätze und Tore - Stand: 9. November 2022, gemäß Qatar - Record International Players und soccerway: Qatar

EndrundeBearbeiten

GruppenauslosungBearbeiten

Für die Auslosung der Qualifikationsgruppen am 1. April war Katar Topf 1 zugeordnet und konnte daher nicht Rekordweltmeister Brasilien oder Titelverteidiger Frankreich, aber Deutschland zugelost werden. Katar trifft als Gruppenkopf der Gruppe A im offiziellen Eröffnungsspiel auf Ecuador sowie die Niederlande und den Senegal. Gegen Ecuador gab es bisher drei Freundschaftsspiele mit je einem Sieg, Remis und einer Niederlage. Gegen die beiden anderen Mannschaften wurde noch nicht gespielt.

Spiele der Gruppenphase / Gruppe ABearbeiten

Erstmals in der WM-Historie hat mit Katar ein Gastgeber das Eröffnungsspiel verloren.[3] Dass ein Gastgeber das Eröffnungsspiel bestreitet wurde mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 eingeführt. In den Fußballweltmeisterschaften davor eröffneten die vorherigen Weltmeister die Turniere.

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Niederlande  Niederlande  3  2  1  0 005:100  +4 07
 2. Senegal  Senegal  3  2  0  1 005:400  +1 06
 3. Ecuador  Ecuador  3  1  1  1 004:300  +1 04
 4. Katar  Katar  3  0  0  3 001:700  −6 00
Mo., 21. November 2022 um 19:00 Uhr (17:00 Uhr MEZ) in al-Chaur (al-Bayt-Stadion)
Katar Ecuador 0:2 (0:2)
Fr., 25. November 2022 um 16:00 Uhr (14:00 Uhr MEZ) in Doha (al-Thumama-Stadion)
Katar Senegal 1:3 (0:1) Mohammed Muntari (78.)
Di., 29. November 2022 um 18:00 Uhr (16:00 Uhr MEZ) in al-Chaur (al-Bayt-Stadion)
Niederlande Katar 2:0 (1:0)

Siehe auchBearbeiten

Katarische Fußballnationalmannschaft/Weltmeisterschaften

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bei der ersten Ausgabe 1930 gab es keine Qualifikation, Gastgeber Uruguay war aber 1924 und 1928 Olympiasieger geworden. 1934 musste sich auch Gastgeber Uruguay qualifizieren, danach erhielten nur Länder eine Zusage für die Ausrichtung, die sich zuvor schon für eine WM qualifiziert hatten.
  2. Qatar links into Euro World Cup qualifying for friendlies. In: apnews.com. 8. Dezember 2020, abgerufen am 8. Dezember 2020.
  3. WM 2022: Katar verliert Auftaktspiel gegen Ecuador. In: Der Spiegel. 20. November 2022, ISSN 2195-1349 (spiegel.de [abgerufen am 21. November 2022]).