Sultan-Qabus-Sportzentrum

staatliche Mehrzweck-Sportstätte im Oman

Das Sultan-Qabus-Sportzentrum (arabisch مجمع السلطان قابوس الرياضي, DMG maǧmaʿ as-sulṭān Qābūs ar-riyāḍī), unter Einheimischen nach dem Standort auch Bawschar (بوشر, DMG Baušar) genannt, ist eine staatliche Mehrzweck-Sportstätte, die im Gemeindegebiet (arab. Niyaba) von al-Ghubra im Verwaltungsbezirk (arab. Wilaya) Bawshar im Gouvernement (arab. Muhafaza) Maskat liegt.[1] Es ist nach Sultan Qabus benannt.

Sultan-Qabus-Sportzentrum
Boshar
Das Sultan-Qabus-Sportzentrum während des Golfpokals 2009
Das Sultan-Qabus-Sportzentrum während des Golfpokals 2009
Daten
Ort OmanOman Maskat, Oman
Al-Ghubbrah Street, Boshar
Koordinaten 23° 34′ 22,7″ N, 58° 23′ 58,4″ OKoordinaten: 23° 34′ 22,7″ N, 58° 23′ 58,4″ O
Eigentümer Regierung Omans
Betreiber Sport-Ministerium
Eröffnung 19. Oktober 1985
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 39.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Die zentrale Sportstätte des Sportzentrums ist das Stadion. Obwohl es derzeit hauptsächlich als Fußballstadion dient, ist es auch für Leichtathletik-Veranstaltungen geeignet. Ursprünglich war das Stadion für 49.000 Zuschauer ausgelegt. Im Rahmen einer Sanierung wurde die Kapazität allerdings auf 39.000 Plätze zurückgeführt. Das Stadion war in den Jahren 1984, 1996 und zuletzt 2009 Schauplatz der Austragung des Golfpokals. Vom 13. bis zum 20. Januar 2017 fand hier auch der 2. CISM-Weltfußball-Cup statt, an dem 16 Militär-Fußball-Nationalmannschaften teilnahmen. Mit dabei war auch die Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft, der nach überstandener Gruppenphase der Einzug ins Viertelfinale gelang. Allerdings schied die Equipe der Bundeswehr dann gegen das syrische Team aus.[2]

Daneben verfügt das Sportzentrum über Tennisplätze, eine Mehrzweck-Sporthalle und ein Schwimmbad mit einem 50-Meter-Schwimmbecken, einem 25-Meter-Schwimmbecken und einem Sprungbecken mit einem 10-Meter-Sprungturm.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gemeindeeinteilung lt. einer Information des omanischen informationsministeriums. In: omanet.om. Archiviert vom Original am 26. Februar 2014; abgerufen am 7. April 2017 (englisch).
  2. Die Bundeswehr-Fußball-Nationalmannschaft spielt erfolgreiche WM im Oman. In: Bundeswehr Sportmagazin. Abgerufen am 9. April 2017.