Hauptmenü öffnen

Bob Jungels

luxemburgischer Radrennfahrer
Bob Jungels Straßenradsport
Bob Jungels (2018)
Bob Jungels (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 22. September 1992
Nation LuxemburgLuxemburg Luxemburg
Disziplin Straße, Cross
Zum Team
Aktuelles Team Deceuninck-Quick-Step
Funktion Fahrer
Verein(e)
bis 2011 UC Dippach
Team(s)
2012
2013
2014–2015
2016
2017–2018
2019
Leopard-Trek Continental Team
RadioShack Leopard
Trek Factory Racing
Etixx-Quick Step
Quick-Step Floors
Deceuninck-Quick-Step
Wichtigste Erfolge
UCI WorldTour
Lüttich–Bastogne–Lüttich 2018
eine Etappe Giro d’Italia 2017
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2016, 2018 Weltmeister – Mannschaftszeitfahren
Letzte Aktualisierung: 23. September 2018

Bob Jungels (* 22. September 1992 in Rollingen bei Mersch) ist ein luxemburgischer Radrennfahrer.

KarriereBearbeiten

2008 wurde er Luxemburgischer Meister der Debütanten-Klasse im Cyclocross und belegte den zweiten Platz im Straßenrennen. Ein Jahr später entschied er beide Rennen in der Juniorenklasse für sich und gewann zusätzlich den Zeitfahrmeistertitel der Junioren. Darüber hinaus gewann er die Silbermedaille bei den Europameisterschaften im Einzelzeitfahren.

2010 konnte er den Sieg in allen drei nationalen Klassen wiederholen und wurde Junioren-Weltmeister im Zeitfahren.

Ab 2011 konzentrierte sich Jungels ganz auf Straßenrennen. In derselben Saison gewann er zwei Goldmedaillen bei den Spielen der kleinen Staaten von Europa und wurde Luxemburgischer Meister der Klasse U23 im Straßenrennen und Einzelzeitfahren. Darüber hinaus errang er bei den Europameisterschaften der Klasse U23 die Silbermedaille im Einzelzeitfahren und wurde Zehnter im Straßenrennen.

Zur Saison 2012 wurde Jungels im Leopard-Trek Continental Team, der Nachwuchsmannschaft des Teams RadioShack-Nissan, Profi. In diesem Jahr gelangen ihm unter anderem Siege in den Gesamtwertungen der Etappenrennen Le Triptyque des Monts et Châteaux und Flèche du Sud sowie bei der U23-Austragung von Paris–Roubaix.

2013 erhielt er beim Team RadioShack Leopard seinen ersten Vertrag bei einem UCI ProTeam. Für diese Mannschaft gewann er in seinem ersten Jahr mit dem Gran Premio Nobili Rubinetterie sein erstes Rennen der ersten UCI-Kategorie und mit einer Etappe der Luxemburg-Rundfahrt sein erstes Rennen hors categorie. Außerdem wurde er erstmals Luxemburger Meister der Elite im Straßenrennen und Einzelzeitfahren.

Im Jahr 2015 gewann er die Gesamtwertung des Etappenrennens Étoile de Bessèges.

Beim Giro d’Italia 2016 gewann Jungels das Maglia Bianca des besten Nachwuchsfahrers und wurde Gesamtsechster, nachdem er auf drei Etappen als Gesamtführender Träger des Maglia Rosa war.

Beim Giro d’Italia 2017 gewann er erneut das Maglia Bianca des besten Nachwuchsfahrers und wurde Gesamtachter. Er konnte die 15. Etappe zwischen Valdengo und Bergamo für sich entscheiden und war insgesamt während fünf Etappen Gesamtführender und Träger des Maglia Rosa.

2018 gewann Jungels mit Lüttich–Bastogne–Lüttich den Klassiker mit 37 Sekunden Vorsprung auf seine ersten Verfolger, nachdem er sich 19 Kilometer vor dem Ziel an der Cote de la Roche-aux-Faucons aus dem Vorderfeld hatte absetzen können.[1] Ende des Jahres wurde er zum luxemburgischen Sportler des Jahres gewählt.

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

2009
  •   Luxemburgischer Meister – Einzelzeitfahren (Junioren)
  •   Luxemburgischer Meister – Straßenrennen (Junioren)
  •   Europameisterschaft – Einzelzeitfahren (Junioren)
2010
  •   Luxemburgischer Meister – Einzelzeitfahren (Junioren)
  •   Luxemburgischer Meister – Straßenrennen (Junioren)
  •   Weltmeister – Einzelzeitfahren (Junioren)
2011
2012
2013
2015
  • Gesamtwertung und eine Etappe Étoile de Bessèges
  •   Luxemburgischer Meister – Einzelzeitfahren
  •   Luxemburgischer Meister – Straßenrennen
2016
2017
2018
2019

CyclocrossBearbeiten

2007/08
  •   Luxemburgischer Meister (Debütanten)
2008/09
  •   Luxemburgischer Meister (Junioren)
2009/10
  •   Luxemburgischer Meister (Junioren)

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2014 2015 2016 2017 2018 2019
  Giro d’Italia 6 8 33
  Tour de France 27 11
  Vuelta a España DNF 42

Legende: DNF: did not finish, Rundfahrt aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jungels schließt Quick-Steps Klassiker-Saison passend ab. In: radsport-news.com. 22. April 2018, abgerufen am 22. April 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bob Jungels – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien