Hauptmenü öffnen

Søren Kragh Andersen

dänischer Radrennfahrer
Søren Kragh Andersen Straßenradsport
Søren Kragh Andersen (2016)
Søren Kragh Andersen (2016)
Zur Person
Geburtsdatum 10. August 1994 (25 Jahre)
Nation DanemarkDänemark Dänemark
Disziplin Straße
Körpergröße 178 cm
Renngewicht 73 kg
Zum Team
Aktuelles Team Sunweb
Funktion Fahrer
Team(s)
2013
2014–2015
2016
2017–
Team TreFor
Team TreFor-Blue Water
Team Giant-Alpecin
Sunweb
Wichtigste Erfolge
Weltmeister Weltmeister – Mannschaftszeitfahren 2017
Paris–Tours 2018
eine Etappe Tour de Suisse 2018
Letzte Aktualisierung: 23. Oktober 2018

Søren Kragh Andersen (* 10. August 1994 in Strib, Syddanmark) ist ein dänischer Radrennfahrer.

KarriereBearbeiten

Kragh Andersen wurde im Jahr 2014 dänischer U23-Meister im Einzelzeitfahren. 2015 gewann er die Gesamtwertung des UCI Nations Cup-Rennens ZLM Tour, bei dem er auch zwei Etappe gewann. Bei der Tour des Fjords gewann er die vierte Etappe und damit sein erstes Rennen der ersten UCI-Kategorie. Im darauffolgenden Herbst gewann er zwei Tagesabschnitte des UCI Nations Cup-Rennens Tour de l’Avenir.

Darauf erhielt Kragh Andersen zur Saison 2016 einen Vertrag beim UCI WorldTeam Giant-Alpecin. Nachdem er bei der Tour of Oman bereits im Jahr 2016 die Nachwuchswertung gewonnen hatte, siegte er auf der Bergankunft der zweiten Etappe der Tour of Oman 2017 im Sprint einer achtköpfigen Spitzengruppe[1] und gewann damit seinen ersten Wettbewerb der hors categorie. Im Herbst 2017 wurde er mit seinem Team Weltmeister im Mannschaftszeitfahren und belegte anschließend beim Klassiker Paris-Tours den zweiten Platz im Sprint einer Dreiergruppe.[2]

 
Kragh Andersen auf der 19. Etappe der Tour de France 2018

Bei der Tour de Suisse gewann er die 6. Etappe und wurde beim abschließenden Zeitfahren Zweiter mit 19 Sekunden Rückstand auf Stefan Küng. Der Däne wurde daraufhin in das Tour de France-Aufgebot seiner Mannschaft genommen, wo er das Weiße Trikot der Nachwuchswertung sieben Etappen lang trug, beim Einzelzeitfahren auf der 20. Etappe wurde Kragh Andersen außerdem Fünfter. Zum Ende der Saison errang er bei den Weltmeisterschaften in Innsbruck Silber im Mannschaftszeitfahren. Kurz darauf gewann der Däne nach Rang zwei im Vorjahr Paris–Tours, nachdem er sich zehn Kilometer vor dem Ziel von Niki Terpstra und Benoît Cosnefroy distanzierte und mit einem Vorsprung von 25 Sekunden über die Ziellinie fuhr.[3]

ErfolgeBearbeiten

2014
  •   Dänischer Meister – Einzelzeitfahren (U23)
2015
2016
2017
2018

Grand Tours-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2017 2018 2019
  Giro d’Italia
  Tour de France 52 DNF
  Vuelta a España 106

Legende: DNF: did not finish, Rundfahrt aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen

WeblinksBearbeiten

  Commons: Søren Kragh Andersen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andersen zieht durch und feiert seinen schönsten Erfolg. In: radsport-news.com. 16. Februar 2017, abgerufen am 16. Februar 2017.
  2. Andersen verabschiedet sich vielversprechend aus der Saison. In: radsport-news.com. 8. Oktober 2017, abgerufen am 8. Oktober 2017.
  3. Daniel Ostanek: Soren Kragh Andersen wins Paris-Tours. In: cyclingnews.com. 7. Oktober 2018, abgerufen am 23. Oktober 2018 (englisch).