Wilco Kelderman

niederländischer Straßenradrennfahrer

Wilco Kelderman (* 25. März 1991 in Barneveld) ist ein niederländischer Radrennfahrer.

Wilco Kelderman Straßenradsport
Wilco Kelderman (2018)
Wilco Kelderman (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 25. März 1991
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Straße
Fahrertyp Rundfahrer
Körpergröße 185 cm
Renngewicht 65 kg
Zum Team
Aktuelles Team Bora-hansgrohe
Funktion Fahrer
Internationale Team(s)
2010–2011
2012–2016
2017–2020
2021
Rabobank Continental
Rabobank / Belkin / LottoNL
Team Sunweb
Bora-hansgrohe
Wichtigste Erfolge
Weltmeister Weltmeister – Mannschaftszeitfahren
Gesamtwertung Dänemark-Rundfahrt 2013
Letzte Aktualisierung: 9. Oktober 2020

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Wilco Kelderman gewann 2007 in der Anfängerklasse eine Etappe und die Gesamtwertung beim Critérium Européens des Jeunes. Im Jahr darauf gewann er in der Juniorenklasse eine Etappe bei der Acht van Bladel, zwei Etappen bei der Tour de la Région de Lodz, die Gesamtwertung bei LüttichLa Gleize und den Curitas Classic Diegem. 2009 war er bei einem Teilstück der Internationale 3-Etappen-Rundfahrt erfolgreich und entschied auch die Gesamtwertung für sich. Außerdem gewann er eine Etappe bei den Tre Giorni Orobica.

In den Jahren 2010 und 2011 fuhr Kelderman für das niederländische Farmteam Rabobank Continental. In seinem ersten Jahr dort gewann er eine Etappe und die Gesamtwertung bei der Tour Alsace. Er gewann 2011 die Tour of Norway, zwei Etappen und die Gesamtwertung der Thüringen-Rundfahrt und wurde niederländischer U23-Meister im Einzelzeitfahren.

2012 wechselte er in das UCI ProTeam Rabobank und wurde Sieger der Nachwuchswertung der Kalifornien-Rundfahrt 2012 sowie der Tour de Romandie 2013. Er wurde Siebter des Giro d’Italia 2013 und gewann anschließend die Gesamtwertung der Dänemark-Rundfahrt. 2015 wurde Kelderman niederländischer Zeitfahrmeister der Elite.

Zur Saison 2017 wechselte Keldermann zum Team Sunweb, mit dem er im selben Jahr bei den Weltmeisterschaften den Titel im Mannschaftszeitfahren gewann. Er knüpfte an sein Ergebnis beim Giro d’Italia 2014 an und belegte bei der Vuelta a España 2017, 2018 und 2019 die Plätze vier, zehn und sieben. Beim Giro d’Italia 2020 trug Keldermann zwei Tage die Maglia Rosa und beendete die Rundfahrt als Gesamtdritter.

Im Januar 2021 erlitt er bei einem Unfall während einer Trainingsausfahrt eine starke Rückenfraktur.[1] Die Tour de France 2021 beendete er als Gesamtfünfter.

ErfolgeBearbeiten

2010
2011
2012
2013
2015
  •   Niederländischer Meister – Einzelzeitfahren
2016
2017
2018

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour201320142015201620172018201920202021
  Giro d’ItaliaGiro177DNF3
  Tour de FranceTour7932DNF5
  Vuelta a EspañaVuelta144107
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

WeblinksBearbeiten

Commons: Wilco Kelderman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kelderman und Schillinger ziehen sich Wirbelfrakturen zu. In: radsport-news.com. 17. Januar 2021, archiviert vom Original am 17. Januar 2021; abgerufen am 8. Februar 2021.