Hauptmenü öffnen

Sam Oomen

niederländischer Radrennfahrer
Sam Oomen Straßenradsport
Sam Oomen (2014)
Sam Oomen (2014)
Zur Person
Geburtsdatum 15. August 1995
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Sunweb
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2017 Weltmeister – Mannschaftszeitfahren
2018 Silber – Mannschaftszeitfahren
Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2018

Sam Oomen (* 15. August 1995 in Tilburg) ist ein niederländischer Radrennfahrer.

KarriereBearbeiten

Sam Oomen gewann 2012 und das Schweizer Etappenrennen GP Rüebliland. 2013 wurde er niederländischer Meister im Einzelzeitfahren der Junioren. Anfang 2014 unterschrieb Oomen einen Vertrag beim Rabobank Development Team. Nachdem er 2015 Paris-Tours der U23 und die Gesamtwertung der Tour des Pays de Savoie für sich entscheiden konnte, bekam er einen Vertrag beim deutschen UCI WorldTeam Team Giant-Alpecin. Bei der Tour de l’Ain 2016 in Frankreich konnte er einen Etappensieg erringen[1] und die Gesamtwertung gewinnen.[2]

2017 debütierte der Niederländer bei der Vuelta a España, die er auf der 14. Etappe krankheitsbedingt aufgeben musste. Zum Ende der Saison wurde er zudem gemeinsam mit den Fahrern des Teams Sunweb Weltmeister im Mannschaftszeitfahren.

 
Sam Oomen (li.) auf Etappe 15 des Giro d'Italia 2018

2018 bestritt Oomen den Giro d'Italia in der Helferrolle für den Vorjahressieger Tom Dumoulin, den er als Neunter im Gesamtklassement und Dritter in der Nachwuchswertung beenden konnte.[3] Des Weiteren wurde er bei der UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2018 mit dem Team Sunweb Zweiter im Mannschaftszeitfahren.

Beim Giro d’Italia 2019 stürzte Oomen während der 14. Etappe und brach sich die Hüfte.[4] Er bestritt dieses Rennen trotz einer anstehenden Operation wegen einer verengten Beckenarterie, die anschließend vorgenommen wurde und seine Saison beendete.[5]

ErfolgeBearbeiten

2012
2013
  •   Niederländischer Meister – Einzelzeitfahren (Junioren)
2015
2016
2017
2018
2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 2017 2018 2019
  Giro d’Italia 9 DNF
  Tour de France
  Vuelta a España DNF

Legende: DNF: did not finish, Rundfahrt aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sam Oomen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Sam Oomen in der Datenbank von ProCyclingStats.com

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Oomen zeigt auf Königsetappe ein tolles Ding. radsport-news.com, 12. August 2016, abgerufen am 1. Dezember 2016.
  2. Oomen hält am Schlusstag allen Attacken Stand. radsport-news.com, 13. August 2016, abgerufen am 1. Dezember 2016.
  3. Barry Ryan: Oomen's stock rises after impressive Giro d'Italia. In: Cyclingnews.com. Immediate Media Limited, 28. Mai 2018, abgerufen am 7. September 2018 (englisch).
  4. Oomen nach Giro-Sturz mit Hüftbruch. In: rad-net.de. 27. Mai 2019, abgerufen am 27. Mai 2019.
  5. Sam Dansie: Gutes Oomen? In: Procycling, Deutsche Ausgabe. August, 2019, S. 42 ff.