Hauptmenü öffnen
A Grupa 1997/98
BFU.svg
Meister Litex Lowetsch (1. Titel)
Champions League Litex Lowetsch
UEFA-Pokal ZSKA Sofia
UI-Cup Spartak Warna
Pokalsieger Lewski Sofia
Europapokal der
Pokalsieger
Lewski Sofia
Absteiger Olimpik Galata
FK Spartak Plewen
Etar Weliko Tarnowo
Mannschaften 16
Spiele 240  (davon 3 strafverifiziert)
Tore 685  (ø 2,89 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Anton Spasow, (FK Neftochimik) Bontscho Gentschew, (ZSKA Sofia)
A Grupa 1996/97

Die A Grupa 1997/98 war die 74. Spielzeit der höchsten bulgarischen Fußballspielklasse. Die Saison begann am 2. August 1997 und endete am 10. Mai 1998.

Meister wurde Aufsteiger Litex Lowetsch.

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

Die 16 Mannschaften spielten an insgesamt 30 Spieltagen aufgeteilt in eine Hin- und eine Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Die letzten drei Teams stiegen direkt in die B Grupa ab.

TeilnehmerBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Litex Lowetsch (N)  30  21  6  3 073:240 +49 69
 2. Lewski Sofia  30  19  7  4 073:270 +46 64
 3. ZSKA Sofia (M, P)  30  18  7  5 070:290 +41 61
 4. FK Neftochimik  30  17  4  9 062:310 +31 55
 5. Slawia Sofia  30  15  9  6 051:300 +21 54
 6. Lewski Kjustendil  30  15  1  14 045:400  +5 46
 7. Spartak Warna  30  12  6  12 042:360  +6 42
 8. Minjor Pernik  30  12  5  13 032:350  −3 41
 9. Lokomotive Sofia  30  11  6  13 042:400  +2 39
10. FC Metalurg Pernik (N)  30  11  4  15 028:360  −8 37
11. PFC Dobrudscha Dobritsch  30  11  3  16 033:550 −22 36
12. Lokomotive Plowdiw  30  11  3  16 031:580 −27 36
13. Botew Plowdiw  30  11  3  16 035:480 −13 36
14. Olimpik Galata (N)  30  11  2  17 026:500 −24 35
15. FK Spartak Plewen  30  7  0  23 032:750 −43 21
16. Etar Weliko Tarnowo  30  4  2  24 021:820 −61 14

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz

  • Bulgarischer Meister und Teilnahme am UEFA Champions League 1998/99
  • Bulgarischer Pokalsieger und Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1998/99
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1998/99
  • Teilnahme am UEFA Intertoto Cup 1998
  • Abstieg in die B Grupa
  • (M) amtierender bulgarischer Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    1997/98[1]           KJU       MET DOB   BOT OLI SPN  
    1. Litex Lowetsch 0:31 2:0 1:0 1:1 3:0 4:0 2:0 3:1 4:0 3:0 6:0 3:0 3:0 4:0 3:0
    2. Lewski Sofia 1:1 3:3 2:3 1:1 4:0 2:1 1:0 1:0 7:0 3:1 5:0 1:0 3:0 3:0 5:0
    3. ZSKA Sofia 1:1 0:1 3:0 1:1 3:1 2:1 5:0 1:1 2:0 4:1 3:1 3:0 5:0 5:0 5:1
    4. FK Neftochimik 3:2 3:0 1:3 0:1 3:1 0:0 2:0 4:1 1:0 4:1 4:0 2:0 5:0 4:1 7:0
    5. Slawia Sofia 1:2 2:2 2:3 2:0 3:1 0:1 1:1 2:1 1:0 3:1 2:2 5:3 4:0 3:0 4:0
    6. Lewski Kjustendil 3:02 1:3 1:2 2:1 2:0 2:0 3:0 2:0 2:0 1:0 2:0 4:0 2:0 3:1 3:1
    7. Spartak Warna 1:1 1:3 2:1 1:2 0:0 2:0 1:1 1:1 2:1 3:1 5:0 4:0 2:0 3:1 3:1
    8. Minjor Pernik 0:2 2:1 2:2 1:1 1:0 2:0 2:1 3:0 0:0 4:0 1:0 2:0 1:0 3:0 0:1
    9. Lokomotive Sofia 0:3 0:0 1:2 1:1 1:2 4:2 1:1 1:0 2:0 4:2 2:3 0:0 3:0 2:0 1:0
    10. FC Metalurg Pernik 1:1 0:0 1:0 1:0 0:1 3:1 1:0 2:3 2:1 3:0 2:0 2:0 2:0 3:0 1:1
    11. PFC Dobrudscha Dobritsch 1:1 1:4 1:1 0:0 1:0 1:0 2:0 1:0 0:53 1:0 2:0 1:0 4:2 4:0 3:0
    12. Lokomotive Plowdiw 1:3 1:1 1:4 2:1 1:1 2:1 1:0 1:0 0:1 3:2 2:0 1:0 1:0 3:2 4:1
    13. Botew Plowdiw 2:3 2:4 3:1 0:3 1:1 0:0 2:0 3:0 2:1 1:0 1:0 1:0 2:1 4:0 5:1
    14. Olimpik Galata 2:4 2:1 0:0 3:1 0:2 1:0 2:0 2:1 2:0 1:0 1:0 2:0 0:1 2:1 2:0
    15. FK Spartak Plewen 1:4 2:5 0:3 1:3 0:1 0:1 1:3 2:1 1:3 0:1 5:1 2:0 4:2 1:0 4:1
    16. Etar Weliko Tarnowo 1:3 0:3 0:2 1:3 3:4 1:4 1:3 0:1 0:3 1:0 1:2 2:1 1:0 1:1 0:2
    1 Das Spiel Litex Lowetsch gegen Lewski Sofia (1:1) wurde mit 0:3 gewertet.
    2 Das Spiel Lewski Kjustendil gegen Litex Lowetsch (0:0) wurde mit 3:0 gewertet.
    3 Das Spiel Dobrudscha Dobritsch gegen Lokomotive Sofia wurde beim Stand von 0:2 abgebrochen und mit 0:5 gewertet.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Saison 1997/98. In: a-pfg.com. Abgerufen am 2. Januar 2018 (bulgarisch).