Hauptmenü öffnen
A Grupa 1998/99
BFU.svg
Meister Litex Lowetsch (2. Titel)
Champions League Litex Lowetsch
UEFA-Pokal Lewski Sofia
ZSKA Sofia
UI-Cup Spartak Warna
Pokalsieger ZSKA Sofia
Absteiger FC Metalurg Pernik
Lokomotive Plowdiw
Septemwri Sofia
Mannschaften 16
Spiele 240  (davon 3 strafverifiziert)
Tore 713  (ø 3,01 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Dimtscho Beljakow, (Litex Lowetsch)
A Grupa 1997/98

Die A Grupa 1998/99 war die 75. Spielzeit der höchsten bulgarischen Fußballspielklasse. Die Saison begann am 7. August 1998 und endete am 29. Mai 1999.

Meister wurde Titelverteidiger Litex Lowetsch.

ModusBearbeiten

Die 16 Mannschaften spielten an insgesamt 30 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Die letzten drei Teams stiegen direkt in die B Grupa ab. Der Pokalsieger war ab dieser Saison für den UEFA Pokal qualifiziert.

TeilnehmerBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Litex Lowetsch (M) 1  30  24  4  2 083:250 +58 73
 2. Lewski Sofia (P) 1  30  23  5  2 055:110 +44 71
 3. Lewski Kjustendil  30  18  3  9 057:290 +28 57
 4. Lokomotive Sofia  30  17  4  9 046:300 +16 55
 5. ZSKA Sofia  30  15  5  10 054:390 +15 50
 6. FK Neftochimik  30  15  4  11 052:380 +14 49
 7. Slawia Sofia  30  11  8  11 047:360 +11 41
 8. Minjor Pernik  30  11  7  12 044:460  −2 40
 9. PFC Dobrudscha Dobritsch  30  11  3  16 045:550 −10 36
10. FC Metalurg Pernik 2  30  11  2  17 033:460 −13 35
11. Pirin Blagoewgrad (N)  30  10  4  16 035:580 −23 34
12. Spartak Warna  30  10  4  16 039:500 −11 34
13. Botew Plowdiw  30  9  5  16 034:550 −21 32
14. FK Schumen (N) 2  30  8  8  14 036:560 −20 32
15. Lokomotive Plowdiw  30  4  5  21 026:730 −47 17
16. Septemwri Sofia (N)  30  4  5  21 034:730 −39 17

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Litex Lowetsch und Lewski Sofia wurden jeweils drei Punkte abgezogen.
2 FC Metalurg Pernik wurde am Saisonende wegen versuchter Bestechung in den Heimspielen gegen Litex Lowetsch und Lewski Sofia ausgeschlossen. Der sportliche Absteiger FK Schumen konnte deshalb in der A Grupa bleiben.
  • Bulgarischer Meister und Teilnahme am UEFA Champions League 1999/2000
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1999/2000
  • Teilnahme am UEFA Intertoto Cup 1999
  • Abstieg in die B Grupa
  • (M) amtierender bulgarischer Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    1998/99[1]     KJU           DOB MET     BOT SCH   SEP
    1. Litex Lowetsch 1:1 2:0 3:1 8:0 3:1 3:1 3:1 5:0 2:1 8:1 3:2 2:0 2:0 5:1 4:1
    2. Lewski Sofia 0:0 3:0 1:0 2:0 3:0 1:0 2:0 2:0 1:0 5:0 1:0 6:0 2:2 2:0 2:0
    3. Lewski Kjustendil 1:0 0:1 1:0 0:03 3:0 3:0 2:1 3:0 7:1 2:0 2:0 2:1 3:0 5:1 4:1
    4. Lokomotive Sofia 1:0 0:1 1:0 0:2 1:0 0:2 1:0 5:2 1:0 4:1 3:1 2:0 2:1 4:1 0:0
    5. ZSKA Sofia 2:3 2:3 3:2 2:0 1:1 1:1 2:0 3:0 0:2 3:0 2:1 5:0 3:2 6:0 3:1
    6. FK Neftochimik 1:4 1:0 3:1 0:0 3:0 2:0 2:1 2:0 2:0 6:1 4:1 3:1 6:1 4:1 1:3
    7. Slawia Sofia 1:1 0:0 1:0 2:3 0:1 1:2 2:2 6:2 1:0 4:1 2:2 2:0 2:0 6:1 4:1
    8. Minjor Pernik 2:3 2:2 0:0 1:5 2:0 1:0 1:1 4:2 3:4 2:1 5:0 1:0 2:0 2:0 2:2
    9. PFC Dobrudscha Dobritsch 1:2 0:1 1:0 2:3 1:1 2:1 3:1 2:0 1:0 0:0 3:1 4:0 4:1 4:2 5:1
    10. FC Metalurg Pernik 1:2 0:3 1:2 2:1 1:0 0:0 1:1 1:2 1:0 2:0 2:0 3:1 2:1 1:0 4:2
    11. Pirin Blagoewgrad 1:2 0:1 0:1 0:2 0:0 1:1 2:1 3:1 1:0 2:1 1:0 3:0 2:0 6:1 2:1
    12. Spartak Warna 0:2 2:1 2:3 1:1 0:2 2:1 0:2 2:0 1:2 3:0 2:1 2:1 3:0 2:0 2:0
    13. Botew Plowdiw 0:1 0:1 2:2 1:1 2:0 3:0 1:0 1:1 3:2 2:1 2:1 3:2 5:2 0:0 3:1
    14. FK Schumen 0:0 0:1 3:3 2:0 2:5 1:0 2:1 1:1 0:0 1:0 4:1 1:1 1:1 1:0 3:2
    15. Lokomotive Plowdiw 1:4 1:2 1:2 1:3 0:0 2:4 0:0 0:1 3:1 2:0 0:0 1:3 2:1 1:3 2:0
    16. Septemwri Sofia 2:5 0:4 0:3 0:1 2:5 0:1 0:2 2:3 2:1 3:1 2:3 1:1 2:0 1:1 1:1
    3 Das Spiel Lewski Kjustendil gegen ZSKA Sofia war nach der Halbzeit abgebrochen worden. Es wurde mit 0:0 gewertet.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Saison 1998/99. In: rsssf.com. Abgerufen am 2. Januar 2018.