Hauptmenü öffnen
Oberste Liga (Kasachstan) 1998
Logo der Premjer-Liga
Meister Yelimai Semipalatinsk
Champions League Ertis Pawlodar
AFC Cup Qaisar-Hurricane Qysylorda
Pokalsieger Qaisar-Hurricane Qysylorda
Absteiger Bolat Temirtau, Naryn Oral, Nascha Kompanija Astana
Mannschaften 14
Spiele 182
Tore 486  (ø 2,67 pro Spiel)
Torschützenkönig Oleg Litwinenko
(Yelimai Semipalatinsk)
Oberste Liga 1997

Die Oberste Liga 1998 war die 7. offizielle Spielzeit der höchsten kasachischen Spielklasse im Fußball der Männer. Yelimai Semipalatinsk sicherte sich den Meistertitel.

ModusBearbeiten

14 Mannschaften spielten im Verlauf der Saison zweimal gegeneinander; einmal zu Hause und einmal auswärts. Somit bestritt jede Mannschaft 26 Spiele.

VereineBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Yelimai Semipalatinsk 1  26  20  3  3 060:200 +40 63
 2. Batyr Ekibastus 1  26  18  5  3 050:170 +33 59
 3. Ertis Pawlodar (M, P)  26  17  6  3 044:150 +29 57
 4. Qaisar-Hurricane Qysylorda  26  16  5  5 042:170 +25 53
 5. Wostok Öskemen  26  17  1  8 049:250 +24 52
 6. FK Astana  26  15  6  5 045:220 +23 51
 7. ZSKA Qairat Almaty  26  13  4  9 045:320 +13 43
 8. Chimik Stepnogorsk  26  7  8  11 022:330 −11 29
 9. Schachtjor-Ispat-Karmet  26  8  4  14 029:320  −3 28
10. FK Taras  26  7  6  13 033:350  −2 27
11. Schiger Schymkent  26  6  4  16 031:490 −18 22
12. Nascha Kompanija Astana (N) 2  26  3  6  17 015:500 −35 15
13. Bolat Temirtau  26  3  3  20 010:660 −56 12
14. Naryn Oral (N)  26  0  3  23 011:730 −62 03

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. Tordifferenz – 5. geschossene Tore

1 Yelimai Semipalatinsk und Batyr Ekibastusez hatten nicht für die Asian Club Championship gemeldet.
2 Nascha Kompanija Astana zog nach der Saison zurück.
  • Kasachischer Meister
  • Teilnahme an der Asian Club Championship 1999/2000
  • Kasachischer Pokalsieger und Teilnahme am Asienpokal der Pokalsieger 1999/2000
  • Abstieg in die Erste Liga
  • (M) – amtierender Meister
    (P) – amtierender Pokalsieger
    (N) – Neuaufsteiger der Ersten Liga

    KreuztabelleBearbeiten

    1998[1]   BAT             NAS  
    Yelimai Semipalatinsk 2:2 3:2 2:1 1:0 3:1 4:1 6:1 3:1 3:1 3:1 1:0 5:0 3:0
    Batyr Ekibastus 2:0 2:0 1:2 1:0 3:0 1:0 4:1 4:0 1:0 1:0 6:0 2:0 4:0
    Ertis Pawlodar 0:0 0:0 0:0 3:1 1:0 2:2 1:0 1:0 3:0 2:0 2:0 4:0 4:1
    Qaisar-Hurricane Qysylorda 2:3 0:0 0:1 2:0 1:0 2:1 3:0 0:0 2:0 1:0 2:0 3:0 5:0
    Wostok Öskemen 1:0 2:1 0:2 2:0 1:2 3:2 3:0 1:0 3:1 5:1 5:1 4:0 5:1
    FK Astana 0:1 1:1 1:1 2:1 2:1 3:0 2:0 1:0 4:0 2:0 3:1 0:0 2:0
    ZSKA Qairat Almaty 1:0 2:0 2:1 1:2 1:1 3:3 2:1 3:0 1:0 6:2 7:0 2:1 3:0
    Chimik Stepnogorsk 0:1 1:2 2:2 0:0 1:2 0:0 2:0 1:0 1:0 1:1 1:0 3:0 1:1
    Schachtjor-Ispat-Karmet 1:1 1:2 0:1 1:2 0:1 1:2 1:0 2:0 2:2 5:2 0:0 2:0 4:0
    FK Taras 0:1 1:2 0:2 0:1 1:2 1:1 1:1 0:0 2:0 2:0 3:0 5:0 4:2
    Schiger Schymkent 0:2 2:3 1:3 1:1 0:1 2:3 1:2 0:1 2:1 2:2 1:0 3:0 3:1
    Nascha Kompanija Astana 1:4 1:2 0:1 0:1 2:1 0:1 0:1 0:0 1:3 0:0 1:1 2:2 2:0
    Bolat Temirtau 0:4 0:0 0:4 2:4 0:3 0:5 1:0 0:3 0:2 1:3 0:2 0:1 2:0
    Naryn Oral 1:4 1:3 0:1 0:4 0:1 0:4 0:1 1:1 0:2 0:4 0:3 2:2 0:1

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Kasachstan 1998. In: rsssf.com. Abgerufen am 11. August 2017.