Àlex Soler-Roig

spanischer Formel-1-Rennfahrer

Alejandro „Àlex“ Soler-Roig (* 29. Oktober 1932 in Barcelona) ist ein ehemaliger spanischer Formel-1-Rennfahrer.

Àlex Soler-Roig
Àlex Soler-Roig 1972
Nation: Spanien 1945Spanien Spanien
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Südafrika 1971
Letzter Start: Großer Preis von Spanien 1972
Konstrukteure
1970 Lotus · 1971 March · 1972 B.R.M.
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
6
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:

KarriereBearbeiten

Alex Soler-Roig kommt aus einer wohlhabenden Arztfamilie. Sein erstes Autorennen fuhr er 1958 mit einem Porsche 356 Carrera in Montjuich, wo er in Abständen noch drei weitere Male startete.[1] 1967 kam er in die Formel 2, wechselte aber nach nur geringem Erfolg bald zu den Sportwagen und Sportprototypen. Zusammen mit Jochen Rindt gewann er 1969 in einem Porsche 908 die 6 Stunden von Jarama und wurde mit Rudi Lins als Partner Vierter bei den 12 Stunden von Sebring. 1970 wurde er – wieder zusammen mit Jochen Rindt – Zweiter in Buenos Aires, ebenfalls auf Porsche 908.[2]

In den Jahren 1971 und 1972 fuhr Soler-Roig einige wenige Rennen in der Formel 1. 1971 startete er viermal für March, 1972 war er zweimal für B.R.M. am Start. Durch technische Defekte im Jahr 1971 und wegen zwei Unfällen 1972 kam er bei keinem Rennen ins Ziel und konnte daher keinen WM-Punkt erreichen.

StatistikBearbeiten

Grand-Prix-ErgebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
1970                            
  DNQ   DNS   DNQ                
1971                            
DNF DNF DNQ DNF DNF                  
1972                            
DNF   DNF                      
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1968 Spanien 1945  Àlex Soler-Roig Porsche 907/8 Osterreich  Rudi Lins Ausfall Ölleck
1972 Deutschland  Ford Deutschland Ford Capri 2600RS Deutschland  Dieter Glemser Rang 11

Sebring-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1969 Spanien  Escuderia Nacional S.C. Porsche 907 2.2 Osterreich  Rudi Lins Rang 4

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
1967 Àlex Soler-Roig Porsche 906 Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Italien  MON Belgien  SPA Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Deutschland  HOK Italien  MUG Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  CCE Osterreich  ZEL Schweiz  OVI Deutschland  NÜR
8
1968 Àlex Soler-Roig Porsche 907 Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Italien  TAR Deutschland  NÜR Belgien  SPA Vereinigte Staaten  WAT Osterreich  ZEL Frankreich  LEM
DNF
1969 Escuderia Nacional Porsche 907 Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Italien  TAR Belgien  SPA Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Vereinigte Staaten  WAT Osterreich  ZEL
DNF 4
1971 Escuderia Montjuich Ferrari 512M Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Belgien  SPA Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Osterreich  ZEL Vereinigte Staaten  WAT
DNF
1972 Abarth-Osella
Ford Deutschland
Abarth 2000SP
Ford Capri
Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  DAY Vereinigte Staaten  SEB Vereinigtes Konigreich  BRH Italien  MON Belgien  SPA Italien  TAR Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Osterreich  ZEL Vereinigte Staaten  WAT
DNF DNF 8 11

WeblinksBearbeiten

Commons: Àlex Soler-Roig – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Racingsportscars. Abgerufen am 21. Mai 2018.
  2. Historic racing. Abgerufen am 21. Mai 2018.