Hauptmenü öffnen

Wisques

französische Gemeinde

Wisques (ndl.: "Wizeke"[1]) ist eine französische Gemeinde mit 229 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Saint-Omer und zum Kanton Lumbres. Wisques liegt etwa fünf Kilometer westsüdwestlich von Saint-Omer.

Wisques
Wappen von Wisques
Wisques (Frankreich)
Wisques
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Saint-Omer
Kanton Lumbres
Gemeindeverband Pays de Lumbres
Koordinaten 50° 43′ N, 2° 12′ OKoordinaten: 50° 43′ N, 2° 12′ O
Höhe 59–127 m
Fläche 3,74 km2
Einwohner 229 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km2
Postleitzahl 62219
INSEE-Code

Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale. Nachbargemeinden von Wisques sind Tatinghem (ndl.: Tatingem) im Nordosten, Longuenesse im Osten, Wizernes (ndl.: Wezerne) im Südosten, Hallines (ndl.: Haneline) im Süden, Esquerdes (ndl.: Zwerde) im Südwesten, Setques im Westen und Leulinghem (ndl.: Loningem bij Stratem) im Nordwesten.

Inhaltsverzeichnis

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 244 257 228 262 268 235 248

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Benediktinerabtei St. Paul Wisques

Sehenswert ist vor allem die Benediktinerabtei Saint-Paul, zumal die Abteikirche mit gotischen Elementen. Das Kloster wurde 1889 gegründet. 1910 wurde es zur Abtei erhoben.[2] Siehe ferner die Benediktinerinnenabtei Wisques.

Außerdem gibt es ein kleines Château mit sehenswerten Fassaden (seit 1977 Monument historique).

WeblinksBearbeiten

  Commons: Wisques – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jozef van Overstraeten: De Nederlanden in Frankrijk. Beknopte encyclopedie. Vlaamse Toeristenbond, Antwerpen 1969.
  2. Catalogus Monasteriorum O.S.B. Monachorum. Editio XIX. S. Anselmo, Rom 2000, S. 134.
Navigationsleiste „Via Francigena

← Vorhergehender Ort: Licques 24 km | Wisques | Nächster Ort: Thérouanne 13 km →