Hauptmenü öffnen

Sarzana ist eine italienische Kleinstadt am Fluss Magra in der Provinz La Spezia in Ligurien mit 22.133 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017). Zwei Festungen prägen das Bild des Ortes: die Burg Fortezza di Sarzanello von Castruccio Castracani auf einem Hügel über der Stadt, an deren Konstruktion unter anderem Matteo Civitali mitwirkte, und die Burg Firmafede (La Citadella) im historischen Zentrum.

Sarzana
Wappen
Sarzana (Italien)
Sarzana
Staat Italien
Region Ligurien
Provinz La Spezia (SP)
Koordinaten 44° 7′ N, 9° 58′ OKoordinaten: 44° 7′ 0″ N, 9° 58′ 0″ O
Höhe 21 m s.l.m.
Fläche 34,23 km²
Einwohner 22.133 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 647 Einw./km²
Postleitzahl 19038
Vorwahl 0187
ISTAT-Nummer 011027
Volksbezeichnung Sarzanesi
Schutzpatron Hl. Andreas
Website www.comune.sarzana.org
Plan der Altstadt von Sarzana – Tore: 1) Parma, 2) Romana –
Wachtürme: 3) S.Giorgio, 4) Stella, 5) S.Francesco, 6) Testaforte –
7) Burg: Fortezza Firmafede – Kirchen: 8) S.Maria, 9) S.Andrea.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Name Sarzana wird zum ersten Mal in einer Urkunde des Kaisers Otto I. vom 19. Mai 963 erwähnt.[2] Sie übernimmt gewissermaßen die Nachfolge der antiken Stadt Luna, die wegen der allmählichen Versumpfung und damit Malaria-Verseuchung und der damaligen Sarazenen-Einfälle aufgegeben wurde. Einen Aufschwung nahm Sarzana im Jahr 1163, als es direkt dem Kaiser unterstellt wurde und damit Wegzoll erheben und sich mit einer Schutzmauer umgeben durfte. Später gehörte Sarzana wechselnd zu Pisa, Lucca, Genua und Florenz. Ab 1562 fiel Sarzana endgültig unter die Herrschaft Genuas bzw. Liguriens.

WirtschaftBearbeiten

An der Mündung der Magra befinden sich Werftanlagen der Firma Intermarine. In der Nähe liegt der Militärflugplatz Sarzana-Luni.

EhrenbürgerBearbeiten

Am 29. November 1953 wurde an der Piazza S. Giorgio eine Gedenktafel für Rudolf Jacobs errichtet, der sich als desertierter Wehrmachtssoldat der Resistenza angeschlossen hatte. Darüber hinaus wurde er postum zum Ehrenbürger der Stadt ernannt.

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Partnerschaften bestehen zwischen Sarzana und der französischen Gemeinde Villefranche-de-Rouergue im Département Aveyron sowie mit der ungarischen Stadt Eger.

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sarzana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Urkunde Nr. 254 in: Theodor Sickel (Hrsg.): Diplomata 12: Die Urkunden Konrad I., Heinrich I. und Otto I. (Conradi I., Heinrici I. et Ottonis I. Diplomata). Hannover 1879, S. 363–364 (Monumenta Germaniae Historica, Digitalisat)


Navigationsleiste „Via Francigena

← Vorhergehender Ort: Aulla 16,3 km | Sarzana | Nächster Ort: Luni 12,7 km →