Acquin-Westbécourt

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Acquin-Westbécourt
Wappen von Acquin-Westbécourt
Acquin-Westbécourt (Frankreich)
Acquin-Westbécourt
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Saint-Omer
Kanton Lumbres
Gemeindeverband Pays de Lumbres
Koordinaten 50° 44′ N, 2° 5′ OKoordinaten: 50° 44′ N, 2° 5′ O
Höhe 60–178 m
Fläche 14,29 km2
Einwohner 833 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km2
Postleitzahl 62380
INSEE-Code
Website http://pagesperso-orange.fr/acquin-westbecourt

Rathaus (Mairie) von Acquin-Westbécourt

Acquin-Westbécourt (niederländisch Akkin-Westboekhout[1]) ist eine französische Gemeinde mit 833 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France (zuvor Nord-Pas-de-Calais). Sie gehört zum Arrondissement Saint-Omer und zum Kanton Lumbres.

GeographieBearbeiten

Acquin-Westbécourt liegt etwa neun Kilometer westlich von Saint-Omer im Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale. Nachbargemeinden von Acquin-Westbécourt sind Tournehem-sur-la-Hem im Norden, Mentque-Nortbécourt, Moringhem und Boisdinghem im Norden und Nordosten, Quelmes im Osten, Lumbres im Südosten, Bayenghem-lès-Seninghem im Süden, Seninghem im Südwesten, Bouvelinghem im Westen sowie Quercamps im Nordwesten.

GeschichteBearbeiten

1974 wurden die beiden bis dahin eigenständigen Gemeinden Acquin und Westbécourt vereinigt.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 578 568 571 559 617 625 647 742
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Pétronille aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique
  • Kirche Saint-Éloi
  • Naturschutzgebiet mit den Höhlen von Acquin-Westbécourt

WeblinksBearbeiten

Commons: Acquin-Westbécourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969