Hauptmenü öffnen

Voyennes (älteste bekannte Namensform Vienna) ist eine französische Gemeinde mit 611 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Somme in der Region Hauts-de-France im Norden von Frankreich. Sie gehört zum Kanton Ham und ist Teil des Gemeindeverbandes Est de la Somme.

Voyennes
Voyennes (Frankreich)
Voyennes
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Ham
Gemeindeverband Est de la Somme
Koordinaten 49° 46′ N, 2° 59′ OKoordinaten: 49° 46′ N, 2° 59′ O
Höhe 52–77 m
Fläche 8,87 km2
Einwohner 611 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 69 Einw./km2
Postleitzahl 80400
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt an der Départementsstraße D89 und am Canal de la Somme nahe der Einmündung des Canal du Nord. Der Ort war Ausgangspunkt für einen Bummelzug, der 1954 stillgelegt wurde. Auch der Bahnhof Voyennes-Hombleux der SNCF wurde 1973 stillgelegt.

GeschichteBearbeiten

 
Schule und Mairie von Voyennes

Funde belegen eine Besiedlung schon in gallo-römischer Zeit. Im 10. Jahrhundert kam der Ort unter den Schutz des Templerordens. Im Jahr 1415 überquerte Heinrich V. von England nach der Schlacht von Azincourt hier die Somme. Im Ersten Weltkrieg wurde die Gemeinde stark zerstört.

WirtschaftBearbeiten

 
Handelshafen und Bummelzug, frühes 20. Jahrhundert

Voyennes besaß noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen bedeutenden Gartenbau. Die Güterabfuhr erfolgte großenteils über den im Jahr 1827 fertiggestellten Canal de la Somme.

Kirche Saint-ÉtienneBearbeiten

Der romanische Bau wurde im Ersten und Zweiten Weltkrieg völlig zerstört. Die moderne Kirche birgt ein Flachrelief der alten Kirche.

EinwohnerBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
516 551 562 636 619 592 608

VerwaltungBearbeiten

Bürgermeister (Maire) ist seit 2008 Jean-Denis Faucquenoy.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Voyennes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien