Bus-lès-Artois

französische Gemeinde

Bus-lès-Artois (picardisch: Beu-lès-Artoé) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 133 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Kanton Albert und ist Teil der Communauté de communes du Pays du Coquelicot.

Bus-lès-Artois
Wappen von Bus-lès-Artois
Bus-lès-Artois (Frankreich)
Bus-lès-Artois
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Somme (80)
Arrondissement Péronne
Kanton Albert
Gemeindeverband Pays du Coquelicot
Koordinaten 50° 6′ N, 2° 33′ OKoordinaten: 50° 6′ N, 2° 33′ O
Höhe 108–153 m
Fläche 6,75 km²
Einwohner 133 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km²
Postleitzahl 80560
INSEE-Code
Website http://www.paysducoquelicot.com/bus-les-artois.htm

Die Kirche Saint-Pierre

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt an der Départementsstraße 176 zwischen Thièvre im Westen und Mailly-Maillet im Osten rund vier Kilometer nördlich von Acheux-en-Amiénois.

GeschichteBearbeiten

Der 1168 unter dem Namen Bosci erstmals erwähnte Ort erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

EinwohnerBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
214 193 158 135 135 146 144 147

VerwaltungBearbeiten

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Philippe Rouvillain.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die 1804 nach einem Brand restaurierte Kirche Saint-Pierre mit gotischen Bauteilen aus dem 15. Jahrhundert.
  • Das auf das Mittelalter zurückgehende, 1848 umgebaute Schloss mit Kapelle.
  • Denkmal der Stadt Leeds für die Aufnahme der Soldaten im Ersten Weltkrieg.
  • Der britische Soldatenfriedhof.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bus-lès-Artois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien