Hauptmenü öffnen
Skispringen Weltcup 2000/01 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Gesamtweltcup PolenPolen Adam Małysz
Skisprung-Wertung PolenPolen Adam Małysz
Skiflug-Wertung DeutschlandDeutschland Martin Schmitt
Vierschanzentournee PolenPolen Adam Małysz
Nordic Tournament PolenPolen Adam Małysz
Nationenwertung FinnlandFinnland Finnland
Wettbewerbe
Austragungsorte 17
Einzelwettbewerbe 21
Teamwettbewerbe 4
Abgesagt 5
1999/2000 2001/02

Der Skisprung-Weltcup 2000/01 (offizieller Sponsorname: ruhrgas FIS Weltcup Skispringen 2000/01) war eine vom Weltskiverband FIS zwischen dem 24. November 2000 und dem 18. März 2001 an 17 verschiedenen Orten in Europa, Asien und Nordamerika ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Ursprünglich war die Durchführung von 25 Einzel- und fünf Teamwettbewerben geplant. Vier Einzel- und ein Teamwettbewerb mussten ersatzlos abgesagt werden, sodass 21 Einzelwettbewerbe und vier Teamwettbewerbe in die Wertung eingingen. Den Sieg in der Gesamtwertung errang in dieser Saison der Pole Adam Małysz, auf dem zweiten und dritten Platz folgten der deutsche Titelverteidiger Martin Schmitt und der Finne Risto Jussilainen. Den Sieg in der vorerst zum letzten Mal ausgetragenen Skiflug-Wertung konnte sich Martin Schmitt vor Adam Małysz und Risto Jussilainen sichern. Der Vorjahressieger Sven Hannawald aus Deutschland belegte einen neunten Platz. Die Nationenwertung gewann Titelverteidiger Finnland, vor den Teams aus Österreich und Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Ergebnisse und WertungenBearbeiten

Weltcup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
24.11.2000 Finnland  Kuopio Puijo-Schanze K120 Nacht Deutschland  Martin Schmitt Deutschland  Sven Hannawald Osterreich  Andreas Widhölzl
25.11.2000 Team Norwegen  Norwegen
Roar Ljøkelsøy
Olav Magne Dønnem
Lasse Ottesen
Tommy Ingebrigtsen
Osterreich  Österreich
Wolfgang Loitzl
Martin Koch
Stefan Horngacher
Andreas Widhölzl
Finnland  Finnland
Matti Hautamäki
Ville Kantee
Jani Soininen
Janne Ahonen
2.12.2000 Finnland  Kuopio * Puijo-Schanze K120 Nacht Finnland  Matti Hautamäki Japan  Noriaki Kasai Deutschland  Michael Uhrmann
3.12.2000 Nacht Deutschland  Martin Schmitt Finnland  Janne Ahonen Finnland  Ville Kantee
8.12.2000 Osterreich  Ramsau WM Schanze W 90 K90 Wettkampf abgesagt
9.12.2000 Tschechien  Liberec Ještěd „A“ K120 Team Wettkampf abgesagt
10.12.2000 Wettkampf abgesagt
16.12.2000 Schweiz  Engelberg Gross-Titlis-Schanze K120 Wettkampf abgesagt
17.12.2000 Wettkampf abgesagt
49. Vierschanzentournee:
29.12.2000 Deutschland  Oberstdorf Schattenbergschanze K115 Deutschland  Martin Schmitt Japan  Noriaki Kasai Japan  Masahiko Harada
1.1.2001 Deutschland  Garmisch-Part. Große Olympiaschanze K115 Japan  Noriaki Kasai Russland  Dmitri Wassiljew Polen  Adam Małysz
4.1.2001 Osterreich  Innsbruck Bergiselschanze K110 Polen  Adam Małysz Finnland  Janne Ahonen Japan  Noriaki Kasai
6.1.2001 Osterreich  Bischofshofen Paul-Außerleitner-Schanze K120 Polen  Adam Małysz Finnland  Janne Ahonen Osterreich  Andreas Widhölzl
Tournee-Gesamtwertung: Polen  Adam Małysz Finnland  Janne Ahonen Deutschland  Martin Schmitt
13.1.2001 Tschechien  Harrachov Čerťák-Skiflugschanze K185 Skifliegen Polen  Adam Małysz Deutschland  Martin Schmitt Finnland  Risto Jussilainen
14.1.2001 Skifliegen Polen  Adam Małysz Finnland  Janne Ahonen Deutschland  Martin Schmitt
19.1.2001 Vereinigte Staaten  Park City Utah Olympic Park Jumps K120 Team Japan  Japan
Kazuyoshi Funaki
Kazuya Yoshioka
Masahiko Harada
Noriaki Kasai
Finnland  Finnland
Jani Soininen
Jussi Hautamäki
Risto Jussilainen
Janne Ahonen
Osterreich  Österreich
Wolfgang Loitzl
Andreas Widhölzl
Martin Höllwarth
Stefan Horngacher
20.1.2001 Polen  Adam Małysz Osterreich  Wolfgang Loitzl Japan  Kazuya Yoshioka
24.1.2001 Japan  Hakuba Hakuba-Schanzen K120 Deutschland  Martin Schmitt Finnland  Risto Jussilainen Osterreich  Andreas Widhölzl
27.1.2001 Japan  Sapporo Ōkurayama-Schanze K120 Polen  Adam Małysz Osterreich  Wolfgang Loitzl Finnland  Jussi Hautamäki
28.1.2001 Polen  Adam Małysz Finnland  Risto Jussilainen Finnland  Jani Soininen
2.2.2001 Deutschland  Willingen Mühlenkopfschanze K130 Team Finnland  Finnland
Ville Kantee
Jussi Hautamäki
Jani Soininen
Risto Jussilainen
Osterreich  Österreich
Martin Höllwarth
Stefan Horngacher
Wolfgang Loitzl
Andreas Widhölzl
Japan  Japan
Kazuyoshi Funaki
Kazuya Yoshioka
Hideharu Miyahira
Noriaki Kasai
3.2.2001 Finnland  Ville Kantee Polen  Adam Małysz Finnland  Risto Jussilainen
4.2.2001 Polen  Adam Małysz Finnland  Risto Jussilainen Finnland  Matti Hautamäki
15. bis 25. Februar 2001 Nordische Skiweltmeisterschaften 2001 in Finnland  Lahti
3.3.2001 Deutschland  Oberstdorf Heini-Klopfer-Skiflugschanze K185 Skifliegen Finnland  Risto Jussilainen Finnland  Veli-Matti Lindström Finnland  Matti Hautamäki
4.3.2001 Skifliegen Deutschland  Martin Schmitt Polen  Adam Małysz Finnland  Risto Jussilainen
Nordic Tournament:
7.3.2001 Schweden  Falun Lugnet-Schanzen K115 Polen  Adam Małysz Deutschland  Martin Schmitt Osterreich  Wolfgang Loitzl
9.3.2001 Norwegen  Trondheim Granåsen K120 Polen  Adam Małysz Osterreich  Andreas Goldberger Slowenien  Igor Medved
11.3.2001 Norwegen  Oslo Holmenkollbakken K115 Polen  Adam Małysz Osterreich  Stefan Horngacher Deutschland  Martin Schmitt
Nordic Tournament-Gesamtwertung Polen  Adam Małysz Osterreich  Andreas Goldberger Deutschland  Martin Schmitt
17.3.2001 Slowenien  Planica Velikanka K185 Skifliegen
Team
Finnland  Finnland
Veli-Matti Lindström
Tami Kiuru
Jussi Hautamäki
Risto Jussilainen
Osterreich  Österreich
Wolfgang Loitzl
Andreas Goldberger
Martin Koch
Stefan Horngacher
Japan  Japan
Hideharu Miyahira
Kazuya Yoshioka
Masahiko Harada
Noriaki Kasai
18.3.2001 Skifliegen Deutschland  Martin Schmitt Finnland  Risto Jussilainen Norwegen  Tommy Ingebrigtsen

*= Ersatzaustragungsort für Lillehammer, wo wegen Schneemangels kein Springen möglich war.

EinzelergebnisseBearbeiten

Rang Athlet Vierschanzen-
tournee
Nordic Tournament Punkte
Finnland   Finnland   Finnland   Deutschland   Deutschland   Osterreich   Osterreich   Tschechien   Tschechien   Vereinigte Staaten   Japan   Japan   Japan   Deutschland   Deutschland   Deutschland   Deutschland   Schweden   Norwegen   Norwegen   Slowenien  
01 Polen  Adam Małysz 6 26 11 4 3 1 1 1 1 1 8 1 1 2 1 4 2 1 1 1 4 1531
0 2 Deutschland  Martin Schmitt 1 5 1 1 8 8 4 2 3 1 7 49 44 6 5 1 2 18 3 1 1173
03 Finnland  Risto Jussilainen 24 47 5 27 7 11 11 3 5 41 2 5 2 3 2 1 3 4 9 9 2 938
0 4 Japan  Noriaki Kasai 48 2 18 2 1 3 44 7 11 18 4 10 4 7 4 18 6 8 44 19 18 728
0 5 Finnland  Janne Ahonen 17 4 2 9 4 2 2 5 2 5 6 9 10 10 46 19 686
0 6 Finnland  Matti Hautamäki 4 1 7 11 11 9 7 6 7 9 3 3 4 11 17 7 686
0 7 Osterreich  Wolfgang Loitzl 12 8 6 14 10 15 19 2 11 2 16 5 7 12 12 3 23 6 15 614
0 8 Osterreich  Stefan Horngacher 31 10 24 6 9 12 6 19 9 7 9 12 9 6 7 5 14 2 10 566
0 9 Deutschland  Sven Hannawald 2 43 4 5 5 10 13 4 6 43 11 11 50 8 13 25 462
10 Finnland  Jani Soininen 11 38 15 13 39 6 9 12 13 13 15 6 3 15 12 11 21 32 16 34 394
11 Norwegen  Tommy Ingebrigtsen 5 17 16 26 13 4 22 8 4 43 16 20 14 32 13 16 19 42 39 44 391
12 Osterreich  Andreas Widhölzl 3 12 29 50 17 14 3 9 3 4 12 49 14 8 49 30 46 388
13 Osterreich  Martin Höllwarth 33 14 10 15 21 16 10 10 8 15 10 12 6 10 16 7 22 48 33 16 374
14 Osterreich  Andreas Goldberger 27 22 24 20 23 28 17 18 27 47 42 15 9 5 6 2 4 7 373
15 Finnland  Jussi Hautamäki 25 15 23 32 33 16 40 5 3 8 8 11 15 17 39 40 5 17 328
16 Japan  Hideharu Miyahira 43 44 19 30 22 7 17 13 7 4 5 30 10 54 27 10 12 302
17 Finnland  Ville Kantee 10 24 3 22 16 24 17 1 9 20 26 52 43 283
18 Finnland  Veli-Matti Lindström 6 35 36 21 24 8 2 8 17 6 12 31 277
19 Slowenien  Jure Radelj 7 6 12 22 34 13 25 21 22 14 7 15 15 45 17 23 37 28 41 29 48 265
20 ´Japan  Kazuya Yoshioka 9 40 68 40 32 16 3 13 19 29 6 18 25 36 22 16 15 43 237
21 Finnland  Toni Nieminen 20 9 35 31 6 19 15 17 25 11 14 30 13 34 24 8 38 230
22 Deutschland  Michael Uhrmann 3 25 28 25 31 33 24 17 12 19 25 42 20 25 32 23 26 24 21 30 184
23 Deutschland  Frank Löffler 41 13 9 25 29 49 26 14 19 24 18 23 28 19 34 19 14 36 32 28 19 180
24 Slowenien  Igor Medved 37 16 25 20 33 20 7 3 6 179
25 Deutschland  Christof Duffner 23 40 42 10 29 33 35 22 34 46 27 14 46 14 16 40 11 13 9 173
26 Japan  Masahiko Harada 34 28 13 3 12 30 29 24 16 18 37 27 14 29 167
27 Italien  Roberto Cecon 8 19 73 43 45 15 12 23 22 26 16 19 27 43 18 26 41 25 159
28 Norwegen  Roar Ljøkelsøy 31 6 47 45 19 34 14 13 10 38 20 21 20 48 28 47 151
29 Norwegen  Olav Magne Dønnem 28 50 19 33 15 48 11 14 34 22 14 21 17 46 11 148
30 Japan  Kazuyoshi Funaki 19 49 34 37 12 25 20 4 12 24 24 24 32 37 144
31 Polen  Robert Mateja 46 75 32 27 9 9 30 42 17 5 40 36 47 38 44 20 133
Norwegen  Henning Stensrud 46 61 42 39 18 16 15 21 35 30 32 5 16 14 133
33 Russland  Dmitri Wassiljew 44 21 8 24 2 3 19 129
34 Osterreich  Reinhard Schwarzenberger 49 36 56 31 18 31 6 27 42 17 43 22 26 18 12 48 120
35 Tschechien  Jakub Janda 38 45 54 48 31 40 13 23 29 28 33 7 11 13 113
36 Osterreich  Martin Koch 13 11 42 34 25 40 47 35 25 26 40 39 55 15 37 8 109
37 Schweden  Kristoffer Jåfs 45 18 14 46 45 17 26 36 47 43 47 35 24 4 47 107
38 Finnland  Tami Kiuru 33 17 9 20 5 99
39 Slowenien  Peter Žonta 60 12 21 20 10 36 37 30 39 16 20 40 48 96
40 Deutschland  Alexander Herr 40 50 8 27 36 23 36 29 20 21 28 34 36 26 38 27 43 42 25 22 94
41 Japan  Kazuhiro Nakamura 45 38 41 19 24 36 41 32 42 34 42 28 15 15 8 33 26 91
42 Schweiz  Sylvain Freiholz 51 22 24 44 41 21 34 40 10 10 20 40 89
Polen  Wojciech Skupień 26 20 44 18 14 17 27 22 27 53 32 23 33 41 50 49 28 89
44 Osterreich  Stefan Kaiser 7 32 30 9 29 23 76
45 Norwegen  Morten Solem 16 45 53 16 23 39 25 29 41 39 12 26 73
46 Frankreich  Nicolas Dessum 29 27 73 34 28 42 30 28 22 36 24 13 27 16 68
47 Slowenien  Damjan Fras 37 16 26 40 5 31 30 39 48 38 44 35 38 66
48 Schweiz  Andreas Küttel 28 36 18 7 36 37 40 38 44 33 29 33 50 22 33 63
49 Japan  Takanobu Okabe 14 23 27 35 26 37 18 22 46 37 57
50 Deutschland  Hansjörg Jäkle 36 37 17 30 20 44 32 48 31 29 21 22 42 24 54
51 Deutschland  Georg Späth 27 24 13 23 25 24 52
52 Schweiz  Marco Steinauer 47 43 21 32 26 40 22 44 27 21 35 21 48
53 Norwegen  Anders Bardal 28 39 42 29 14 13 27 47
54 Osterreich  Manuel Fettner 44 5 45
55 Vereinigte Staaten  Alan Alborn 31 50 31 38 21 11 35 34 23 42
56 Japan  Yūta Watase 50 35 34 8 45 45 29 43 30 46 47 50 35
57 Deutschland  Roland Audenrieth 29 59 20 28 27 26 47 39 44 25 48 42 31
58 Tschechien  Jakub Hlava 46 26 23 18 45 44 26
59 Deutschland  Dennis Störl 45 11 30 25
60 Norwegen  Lasse Ottesen 39 25 22 40 47 35 31 33 33 34 23 41 37 39 23
61 Norwegen  Kristian Brenden 20 21 48 21
62 Tschechien  Jaroslav Sakala 23 30 21 35 31 46 19
Schweden  Johan Munters 18 33 37 51 38 49 25 38 19
64 Finnland  Lassi Huuskonen 15 66 16
Slowenien  Primož Urh-Zupan 31 36 17 43 44 45 29 39 16
66 Norwegen  Håvard Lie 37 29 36 41 19 14
67 Japan  Sōta Okamura 40 19 34 31 31 12
68 Japan  Yukitaka Fukita 21 72 33 33 10
Finnland  Lauri Hakola 21 10
70 Russland  Waleri Kobelew 22 39 76 9
Russland  Ildar Fatkullin 30 64 25 43 39 47 30 36 30 9
72 Deutschland  Frank Reichel 8
73 Osterreich  Bernhard Metzler 71 26 38 39 36 32 5
Norwegen  Morten Ågheim 35 52 29 47 32 37 28 35 5
75 Deutschland  Christoph Grillhösl 27 4
76 Polen  Łukasz Kruczek 28 33 41 3
Korea Sud  Choi Heung-chul 33 52 28 43 46 45 3
Russland  Anton Kalinitschenko 63 28 46 48 3
79 Finnland  Pekka Salminen 30 30 2
Osterreich  Andreas Baumgartner 29 2
81 Tschechien  Michal Doležal 47 59 38 41 37 30 31 1
Deutschland  Michael Neumayer 39 36 30 1
Rang Athlet Finnland   Finnland   Finnland   Deutschland   Deutschland   Osterreich   Osterreich   Tschechien   Tschechien   Vereinigte Staaten   Japan   Japan   Japan   Deutschland   Deutschland   Deutschland   Deutschland   Schweden   Norwegen   Norwegen   Slowenien   Punkte
Vierschanzen-
tournee
Nordic Tournament

Legende

Farbe Bedeutung
1 2 3 Erster / Zweiter / Dritter
XX Platz 4 bis 30 – Weltcuppunkte
XX Platz 31 bis 50 – keine Weltcuppunkte
DSQ Disqualifiziert

WertungenBearbeiten

Gesamtweltcup
Endstand nach 21 Springen
Rang Name Punkte
1 Polen  Adam Małysz 1531
2 Deutschland  Martin Schmitt 1173
3 Finnland  Risto Jussilainen 938
4 Japan  Noriaki Kasai 728
5 Finnland  Janne Ahonen 686
6 Finnland  Matti Hautamäki 648
7 Osterreich  Wolfgang Loitzl 614
8 Osterreich  Stefan Horngacher 566
9 Deutschland  Sven Hannawald 462
10 Finnland  Jani Soininen 394
11 Norwegen  Tommy Ingebrigtsen 391
12 Osterreich  Andreas Widhölzl 388
13 Osterreich  Martin Höllwarth 374
14 Osterreich  Andreas Goldberger 373
15 Finnland  Jussi Hautamäki 328
16 Japan  Hideharu Miyahira 302
17 Finnland  Ville Kantee 283
18 Finnland  Veli-Matti Lindström 277
19 Slowenien  Jure Radelj 265
20 Japan  Kazuya Yoshioka 237
21 Finnland  Toni Nieminen 230
22 Deutschland  Michael Uhrmann 184
23 Deutschland  Frank Löffler 180
24 Slowenien  Igor Medved 179
25 Deutschland  Christof Duffner 173
26 Japan  Masahiko Harada 167
27 Italien  Roberto Cecon 159
28 Norwegen  Roar Ljøkelsøy 151
Rang Name Punkte
29 Norwegen  Olav Magne Dønnem 148
30 Japan  Kazuyoshi Funaki 144
31 Polen  Robert Mateja 133
Norwegen  Henning Stensrud 133
33 Russland  Dmitri Wassiljew 129
34 Osterreich  Reinhard Schwarzenberger 120
35 Tschechien  Jakub Janda 113
36 Osterreich  Martin Koch 109
37 Schweden  Kristoffer Jåfs 107
38 Finnland  Tami Kiuru 99
39 Slowenien  Peter Žonta 96
40 Deutschland  Alexander Herr 94
41 Japan  Kazuhiro Nakamura 91
42 Schweiz  Sylvain Freiholz 89
Polen  Wojciech Skupień 89
44 Osterreich  Stefan Kaiser 76
45 Norwegen  Morten Solem 73
46 Frankreich  Nicolas Dessum 68
47 Slowenien  Damjan Fras 66
48 Schweiz  Andreas Küttel 63
49 Japan  Takanobu Okabe 57
50 Deutschland  Hansjörg Jäkle 54
51 Deutschland  Georg Späth 52
52 Schweiz  Marco Steinauer 48
53 Norwegen  Anders Bardal 47
54 Osterreich  Manuel Fettner 45
55 Vereinigte Staaten  Alan Alborn 42
56 Japan  Yūta Watase 35
Rang Name Punkte
57 Deutschland  Roland Audenrieth 31
58 Tschechien  Jakub Hlava 26
59 Deutschland  Dennis Störl 25
60 Norwegen  Lasse Ottesen 23
61 Norwegen  Kristian Brenden 21
62 Tschechien  Jaroslav Sakala 19
Schweden  Johan Munters 19
64 Finnland  Lassi Huuskonen 16
Slowenien  Primož Urh-Zupan 16
66 Norwegen  Håvard Lie 14
67 Japan  Sōta Okamura 12
68 Japan  Yukitaka Fukita 10
Finnland  Lauri Hakola 10
70 Russland  Waleri Kobelew 9
Russland  Ildar Fatkullin 9
72 Deutschland  Frank Reichel 8
73 Osterreich  Bernhard Metzler 5
Norwegen  Morten Ågheim 5
75 Deutschland  Christoph Grillhösl 4
76 Polen  Łukasz Kruczek 3
Korea Sud  Choi Heung-chul 3
Russland  Anton Kalinitschenko 3
79 Finnland  Pekka Salminen 2
Osterreich  Andreas Baumgartner 2
81 Tschechien  Michal Doležal 1
Deutschland  Michael Neumayer 1
Skiflug-Wertung Nationenwertung
Endstand nach 5 Fliegen (Top 15) Endstand nach 25 Springen
Rang Name Punkte
1 Deutschland  Martin Schmitt 385
2 Polen  Adam Małysz 380
3 Finnland  Risto Jussilainen 345
4 Finnland  Matti Hautamäki 186
5 Norwegen  Tommy Ingebrigtsen 169
6 Finnland  Janne Ahonen 151
7 Osterreich  Andreas Goldberger 137
8 Japan  Noriaki Kasai 126
9 Deutschland  Sven Hannawald 116
10 Finnland  Veli-Matti Lindström 112
11 Osterreich  Martin Höllwarth 103
12 Osterreich  Stefan Horngacher 102
13 Finnland  Tami Kiuru 88
14 Finnland  Jani Soininen 76
15 Deutschland  Frank Löffler 72
Rang Land Punkte
1 Finnland  Finnland 4591
2 Osterreich  Österreich 3272
3 Deutschland  Deutschland 2811
4 Japan  Japan 2313
5 Polen  Polen 2017
6 Norwegen  Norwegen 1466
7 Slowenien  Slowenien 722
8 Schweiz  Schweiz 200
9 Tschechien  Tschechien 159
Italien  Italien 159
11 Russland  Russland 150
12 Schweden  Schweden 126
13 Frankreich  Frankreich 68
14 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 42
15 Korea Sud  Südkorea 3

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten