Hauptmenü öffnen
Skispringen Weltcup 1996/97 Fédération Internationale de Ski Logo.svg
Sieger
Gesamtweltcup SlowenienSlowenien Primož Peterka
Skisprung-Wertung DeutschlandDeutschland Dieter Thoma
Skiflug-Wertung SlowenienSlowenien Primož Peterka
Vierschanzentournee SlowenienSlowenien Primož Peterka
Nordic Tournament JapanJapan Kazuyoshi Funaki
Nationenwertung JapanJapan Japan
Wettbewerbe
Austragungsorte 17
Einzelwettbewerbe 25
Teamwettbewerbe 1
Abgesagt 1
1995/96 1997/98

Der Skisprung-Weltcup 1996/97 (offizieller Name: FIS Weltcup Skispringen 1996/97) war eine vom Weltskiverband FIS zwischen dem 30. November 1996 und dem 23. März 1997 an 17 verschiedenen Orten in Europa und Asien ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. In dieser Saison wurde erstmals das Nordic Tournament ausgetragen. Ursprünglich war die Durchführung von 26 Einzelwettbewerben und einem Teamwettbewerb geplant. Ein Einzelwettbewerb musste ersatzlos abgesagt werden, sodass 25 Einzelwettbewerbe in die Wertung eingingen. Den Sieg in der Gesamtwertung errang in dieser Saison der Slowene Primož Peterka, auf dem zweiten und dritten Platz folgten der Deutsche Dieter Thoma und der Japaner Kazuyoshi Funaki. Die Skisprung-Disziplinwertung gewann Dieter Thoma vor Primož Peterka und dem Japaner Hiroya Saitō. Der Titelverteidiger dieser Disziplinwertung, der Finne Ari-Pekka Nikkola, belegte den elften Rang. Den Sieg in der Skiflug-Wertung konnte sich Primož Peterka vor dem Japaner Takanobu Okabe und Kazuyoshi Funaki sichern. Der Titelverteidiger dieser Wertung, der Österreicher Andreas Goldberger, belegte den fünften Platz. Die Nationenwertung gewann Japan vor Norwegen und dem im Vorjahr siegreichen Team Finnland.

Inhaltsverzeichnis

Ergebnisse und WertungenBearbeiten

Weltcup-ÜbersichtBearbeiten

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
30.11.1996 Norwegen  Lillehammer Lysgårdsbakken K120 Deutschland  Dieter Thoma Norwegen  Kristian Brenden Japan  Hiroya Saitō
1.12.1996 Norwegen  Kristian Brenden Norwegen  Espen Bredesen Deutschland  Dieter Thoma
7.12.1996 Finnland  Kuusamo Rukatunturi-Schanze K120 Japan  Takanobu Okabe Japan  Kazuyoshi Funaki Osterreich  Andreas Goldberger
8.12.1996 Slowenien  Primož Peterka Norwegen  Lasse Ottesen Japan  Takanobu Okabe
14.12.1996 Tschechien  Harrachov Čerťák-Großschanze K120 Japan  Kazuyoshi Funaki Slowenien  Primož Peterka Japan  Takanobu Okabe
15.12.1996 Slowenien  Primož Peterka Osterreich  Andreas Goldberger Norwegen  Kristian Brenden
45. Vierschanzentournee:
29.12.1996 Deutschland  Oberstdorf Schattenbergschanze K115 Deutschland  Dieter Thoma Norwegen  Kristian Brenden Osterreich  Andreas Goldberger
1.1.1997 Deutschland  Garmisch-Part. Große Olympiaschanze K115 Slowenien  Primož Peterka Osterreich  Andreas Goldberger Japan  Takanobu Okabe
4.1.1997 Osterreich  Innsbruck Bergiselschanze K110 Japan  Kazuyoshi Funaki Slowenien  Primož Peterka Finnland  Ari-Pekka Nikkola
6.1.1997 Osterreich  Bischofshofen Paul-Außerleitner-Schanze K120 Deutschland  Dieter Thoma Polen  Adam Małysz Slowenien  Primož Peterka
Tournee-Gesamtwertung: Slowenien  Primož Peterka Osterreich  Andreas Goldberger Deutschland  Dieter Thoma
11.1.1997 Schweiz  Engelberg Gross-Titlis-Schanze K120 Slowenien  Primož Peterka Deutschland  Dieter Thoma Polen  Adam Małysz
12.1.1997 Slowenien  Primož Peterka Finnland  Janne Ahonen Finnland  Jani Soininen
18.1.1997 Japan  Sapporo Miyanomori-Schanze K90 Polen  Adam Małysz Finnland  Mika Laitinen
Norwegen  Sturle Holseter
19.1.1997 Ōkurayama-Schanze K120 Deutschland  Dieter Thoma Norwegen  Roar Ljøkelsøy Japan  Takanobu Okabe
25.1.1997 Japan  Hakuba Hakuba-Schanzen K90 Wettkampf abgesagt
26.1.1997 Hakuba-Schanzen K120 Polen  Adam Małysz Japan  Noriaki Kasai Japan  Masahiko Harada
1.2.1997 Deutschland  Willingen Mühlenkopfschanze K120 Osterreich  Martin Höllwarth Deutschland  Dieter Thoma Slowenien  Primož Peterka
2.2.1997 Japan  Hiroya Saitō Deutschland  Dieter Thoma Norwegen  Roar Ljøkelsøy
8.2.1997 Osterreich  Bad Mitterndorf/Tauplitz Kulm K180 Skifliegen Japan  Takanobu Okabe Osterreich  Andreas Goldberger Slowenien  Primož Peterka
9.2.1997 Slowenien  Primož Peterka Osterreich  Andreas Goldberger Japan  Takanobu Okabe
21. Februar bis 1. März 1997 Nordische Skiweltmeisterschaft in Norwegen  Trondheim
8.3.1997 Finnland  Lahti Salpausselkä-Schanze K114 Team Finnland  Finnland
Janne Ahonen
Jani Soininen
Ari-Pekka Nikkola
Mika Laitinen
Osterreich  Österreich
Andreas Widhölzl
Martin Höllwarth
Stefan Horngacher
Andreas Goldberger
Norwegen  Norwegen
Roar Ljøkelsøy
Håvard Lie
Simen Berntsen
Lasse Ottesen
Nordic Tournament:
9.3.1997 Finnland  Lahti Salpausselkä-Schanze K114 1 Osterreich  Andreas Widhölzl Finnland  Pasi Kytösaho Finnland  Jani Soininen
Japan  Kazuyoshi Funaki
12.3.1997 Finnland  Kuopio Puijo-Schanze K95 Japan  Kazuyoshi Funaki Frankreich  Nicolas Dessum Slowenien  Primož Peterka
13.3.1997 Schweden  Falun Lugnet-Schanzen K115 Slowenien  Primož Peterka Deutschland  Dieter Thoma Japan  Hiroya Saitō
16.3.1997 Norwegen  Oslo Holmenkollbakken K112 Japan  Kazuyoshi Funaki Japan  Hiroya Saitō Schweiz  Bruno Reuteler
Nordic Tournament-Gesamtwertung Japan  Kazuyoshi Funaki Norwegen  Kristian Brenden Osterreich  Andreas Widhölzl
22.3.1997 Slowenien  Planica Letalnica bratov Gorišek K185 Skifliegen Japan  Takanobu Okabe Japan  Kazuyoshi Funaki Finnland  Jani Soininen
23.3.1997 Japan  Akira Higashi Slowenien  Primož Peterka Norwegen  Lasse Ottesen
1 Nach einem Wertungsdurchgang wegen starkem Wind abgebrochen.

WertungenBearbeiten

Gesamtweltcup
Endstand nach 25 Springen
Rang Name Punkte
1 Slowenien  Primož Peterka 1402
2 Deutschland  Dieter Thoma 1208
3 Japan  Kazuyoshi Funaki 1018
4 Japan  Takanobu Okabe 941
5 Japan  Hiroya Saitō 923
6 Osterreich  Andreas Goldberger 817
7 Norwegen  Kristian Brenden 793
8 Finnland  Janne Ahonen 734
9 Finnland  Jani Soininen 657
10 Polen  Adam Małysz 612
11 Norwegen  Lasse Ottesen 545
12 Finnland  Ari-Pekka Nikkola 464
13 Norwegen  Roar Ljøkelsøy 462
14 Finnland  Mika Laitinen 440
15 Osterreich  Andreas Widhölzl 401
16 Norwegen  Espen Bredesen 384
17 Japan  Noriaki Kasai 351
18 Frankreich  Nicolas Dessum 328
19 Osterreich  Martin Höllwarth 293
20 Finnland  Ville Kantee 255
21 Tschechien  Jakub Sucháček 242
22 Norwegen  Sturle Holseter 234
23 Deutschland  Hansjörg Jäkle 219
Tschechien  Jaroslav Sakala 219
25 Japan  Akira Higashi 211
26 Schweiz  Bruno Reuteler 200
27 Schweiz  Sylvain Freiholz 173
28 Norwegen  Håvard Lie 160
29 Japan  Masahiko Harada 156
30 Polen  Robert Mateja 154
31 Osterreich  Reinhard Schwarzenberger 152
32 Frankreich  Jérôme Gay 151
33 Japan  Masayuki Satō 145
34 Deutschland  Christof Duffner 137
Rang Name Punkte
35 Osterreich  Stefan Horngacher 120
36 Schweiz  Marco Steinauer 119
37 Norwegen  Kent Johanssen 115
38 Japan  Kenji Suda 104
39 Frankreich  Didier Mollard 102
40 Japan  Hideharu Miyahira 94
41 Finnland  Pasi Kytösaho 93
42 Finnland  Jussi Hautamäki 90
43 Italien  Roberto Cecon 89
44 Deutschland  Ralph Gebstedt 87
45 Finnland  Kimmo Savolainen 73
46 Tschechien  Roman Křenek 72
47 Tschechien  František Jež 69
48 Norwegen  Tommy Ingebrigtsen 68
Norwegen  Simen Berntsen 68
50 Slowenien  Robert Meglič 65
51 Japan  Kazuya Yoshioka 59
52 Deutschland  Frank Reichel 58
53 Tschechien  Michal Doležal 53
54 Tschechien  Robert Křenek 50
55 Deutschland  Martin Schmitt 45
56 Deutschland  Ronny Hornschuh 43
Norwegen  Henning Stensrud 43
58 Slowakei  Marián Bielčik 42
59 Deutschland  Sven Hannawald 40
60 Slowenien  Peter Žonta 38
61 Norwegen  Wilhelm Brenna 32
Norwegen  Hein-Arne Mathiesen 32
63 Finnland  Risto Jussilainen 31
64 Norwegen  Egil Grønn 29
65 Slowenien  Samo Gostiša 22
Russland  Alexander Wolkow 22
67 Osterreich  Matthias Wallner 21
Slowenien  Urban Franc 21
Rang Name Punkte
69 Osterreich  Christian Moser 20
70 Japan  Kazuhiro Higashi 18
Norwegen  Arve Vorvik 18
72 Japan  Naoki Yasuzaki 16
Polen  Wojciech Skupień 16
74 Deutschland  Rico Meinel 15
75 Osterreich  Ingemar Mayr 14
Finnland  Tero Koponen 14
77 Frankreich  Lucas Chevalier-Girod 13
78 Osterreich  Markus Eigentler 12
Slowenien  Jure Radelj 12
Norwegen  Frode Håre 12
81 Slowenien  Blaž Vrhovnik 11
82 Deutschland  Dionis Vodnev 10
Finnland  Jani Mattila 10
Finnland  Janne Väätäinen 10
Tschechien  Jaroslav Kahánek 10
86 Deutschland  Olaf Hegenbarth 9
Japan  Yūsuke Kaneko 9
88 Slowakei  Martin Mesík 8
Osterreich  Gerhard Schallert 8
Deutschland  Gerd Siegmund 8
91 Schweden  Fredrik Johansson 7
92 Finnland  Toni Nieminen 6
93 Norwegen  Christian Meyer 4
Japan  Kazuhiro Nakamura 4
Osterreich  Werner Rathmayr 4
96 Slowenien  Matija Stegnar 3
Tschechien  Jakub Janda 3
Japan  Naoto Itō 3
99 Osterreich  Adolf Grugger 2
Norwegen  Stian Kvarstad 2
Tschechien  Jakub Jiroutek 2
Slowenien  Marko Bogataj 2
Skisprung-Wertung Skiflug-Wertung Nationenwertung
Endstand nach 21 Springen (Top 15) Endstand nach 4 Fliegen (Top 15) Endstand nach 26 Springen
Rang Name Punkte
1. Deutschland  Dieter Thoma 1150
2. Slowenien  Primož Peterka 1112
3. Japan  Hiroya Saitō 842
4. Japan  Kazuyoshi Funaki 817
5. Norwegen  Kristian Brenden 750
6. Japan  Takanobu Okabe 681
7. Osterreich  Andreas Goldberger 657
8. Polen  Adam Małysz 607
9. Finnland  Janne Ahonen 598
10. Finnland  Jani Soininen 530
11. Finnland  Ari-Pekka Nikkola 464
12. Finnland  Mika Laitinen 430
13. Norwegen  Lasse Ottesen 382
14. Norwegen  Roar Ljøkelsøy 352
15. Japan  Noriaki Kasai 318
Rang Name Punkte
1. Slowenien  Primož Peterka 290
2. Japan  Takanobu Okabe 260
3. Japan  Kazuyoshi Funaki 201
4. Norwegen  Lasse Ottesen 163
5. Osterreich  Andreas Goldberger 160
6. Japan  Akira Higashi 153
7. Finnland  Janne Ahonen 136
8. Finnland  Jani Soininen 127
9. Norwegen  Roar Ljøkelsøy 100
10. Tschechien  Jaroslav Sakala 98
11. Norwegen  Kristian Brenden 91
12. Tschechien  Jakub Sucháček 90
13. Osterreich  Andreas Widhölzl 86
14. Japan  Hiroya Saitō 81
15. Norwegen  Tommy Ingebrigtsen 68
Rang Name Punkte
1. Japan  Japan 4152
2. Norwegen  Norwegen 3121
3. Finnland  Finnland 3077
4. Osterreich  Österreich 2024
5. Deutschland  Deutschland 1959
6. Slowenien  Slowenien 1656
7. Polen  Polen 782
8. Tschechien  Tschechien 720
9. Frankreich  Frankreich 594
10. Schweiz  Schweiz 492
11. Italien  Italien 89
12. Slowakei  Slowakei 50
13. Russland  Russland 22
14. Schweden  Schweden 7

WeblinksBearbeiten