Hauptmenü öffnen
Der Sieger Felice Nazzaro nach dem Rennen.
Nazzaro mit Beifahrer Evasio Lampiano im Fiat 804.
de Vizcaya vor Foresti

Der XVI. Große Preis von Frankreich (XVI Grand Prix de l’Automobile Club de France)[1] fand am 16. Juli 1922 auf dem langen Circuit de Strasbourg um Duppigheim bei Straßburg in Frankreich statt.

Das Rennen wurde über 60 Runden à 13,38 km ausgetragen, was einer Gesamtdistanz von 802,88 km entsprach.

Inhaltsverzeichnis

MeldelisteBearbeiten

Nr. Fahrer Konstrukteur Fahrzeug Bemerkung
01 Dritte Französische Republik  Mathis nicht angetreten
02 Dritte Französische Republik  Slim-Pilain nicht angetreten
03 Dritte Französische Republik  Delage nicht angetreten
04 Italien 1861  Felice Nazzaro Italien 1861  Fiat Fiat 804
05 Dritte Französische Republik  Ernest Friederich Dritte Französische Republik  Bugatti Bugatti T30
06 Dritte Französische Republik  Albert Guyot Dritte Französische Republik  Rolland-Pilain Rolland-Pilain A22
07 Dritte Französische Republik  Jules Goux Dritte Französische Republik  Ballot Ballot 2LS
08 Vereinigtes Konigreich  Clive Gallop Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Aston Martin GP
09 Dritte Französische Republik  Jean Chassagne Vereinigtes Konigreich  Sunbeam
10 Dritte Französische Republik  Delage nicht angetreten
11 Italien 1861  Pietro Bordino Italien 1861  Fiat Fiat 804
12 Spanien 1875  Pierre de Vizcaya Dritte Französische Republik  Bugatti Bugatti T30
13 Dritte Französische Republik  Victor Hémery Dritte Französische Republik  Rolland-Pilain Rolland-Pilain A22
14 Italien 1861  Giulio Foresti Dritte Französische Republik  Ballot Ballot 2LS
15 Vereinigtes Konigreich  Louis Zborowski Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Aston Martin GP
16 Vereinigtes Konigreich  Kenelm Lee Guinness Vereinigtes Konigreich  Sunbeam
17 Italien 1861  Biagio Nazzaro Italien 1861  Fiat Fiat 804
18 Dritte Französische Republik  Jacques Mones-Maury Dritte Französische Republik  Bugatti Bugatti T30
19 Dritte Französische Republik  Louis Wagner Dritte Französische Republik  Rolland-Pilain Rolland-Pilain A22
20 Italien 1861  Giulio Masetti Dritte Französische Republik  Ballot Ballot 2LS
21 Vereinigtes Konigreich  Henry Segrave Vereinigtes Konigreich  Sunbeam
22 Dritte Französische Republik  Pierre Marco Dritte Französische Republik  Bugatti Bugatti T30

StartaufstellungBearbeiten

Die Startaufstellung erfolgte gemäß der Startnummern, die vor dem Rennen verlost wurden.

1 2
Italien 1861  F. Nazzaro Dritte Französische Republik  Friederich
3 4
Dritte Französische Republik  Guyot Dritte Französische Republik  Goux
5 6
Vereinigtes Konigreich  Gallop Dritte Französische Republik  Chassagne
7 8
Italien 1861  Bordino Spanien 1875  de Vizcaya
9 10
Dritte Französische Republik  Hémery Italien 1861  Foresti
11 12
Vereinigtes Konigreich  Zborowski Vereinigtes Konigreich  Lee Guinness
13 14
Italien 1861  B. Nazzaro Dritte Französische Republik  Mones-Maury
15 16
Dritte Französische Republik  Wagner Italien 1861  Masetti
17 18
Vereinigtes Konigreich  Segrave Dritte Französische Republik  Marco

RennergebnisBearbeiten

Pos. Nr. Fahrer Konstrukteur Runden Zeit Ausfallgrund
1 04 Italien 1861  Felice Nazzaro Italien 1861  Fiat 60 6:17:17,0 h
2 12 Spanien 1875  Pierre de Vizcaya Dritte Französische Republik  Bugatti 60 + 57:42,8 min
3 22 Dritte Französische Republik  Pierre Marco Dritte Französische Republik  Bugatti 60 + 1:30:47,2 h
4 11 Italien 1861  Pietro Bordino Italien 1861  Fiat 58 + 2 Runden Hinterachse, Unfall
5 18 Dritte Französische Republik  Jacques Mones-Maury Dritte Französische Republik  Bugatti 57 + 3 Runden
DNF 17 Italien 1861  Biagio Nazzaro Italien 1861  Fiat 51 Hinterachse, tödlicher Unfall
DNF 14 Italien 1861  Giulio Foresti Dritte Französische Republik  Ballot 44 Motor
DNF 07 Dritte Französische Republik  Jules Goux Dritte Französische Republik  Ballot 31 Unfall
DNF 08 Vereinigtes Konigreich  Clive Gallop Vereinigtes Konigreich  Aston Martin 30 Motor
DNF 21 Vereinigtes Konigreich  Henry Segrave Vereinigtes Konigreich  Sunbeam 29 Motor
DNF 15 Vereinigtes Konigreich  Louis Zborowski Vereinigtes Konigreich  Aston Martin 19 Motor
DNF 20 Italien 1861  Giulio Masetti Dritte Französische Republik  Ballot 15 Motor
DNF 05 Dritte Französische Republik  Ernest Friederich Dritte Französische Republik  Bugatti 15 Motor
DNF 13 Dritte Französische Republik  Victor Hémery Dritte Französische Republik  Rolland-Pilain 12 Überhitzung
DNF 16 Vereinigtes Konigreich  Kenelm Lee Guinness Vereinigtes Konigreich  Sunbeam 5 Motor
DNF 09 Dritte Französische Republik  Jean Chassagne Vereinigtes Konigreich  Sunbeam 5 Motor
DNF 06 Dritte Französische Republik  Albert Guyot Dritte Französische Republik  Rolland-Pilain 2 Motor
DNF 19 Dritte Französische Republik  Louis Wagner Dritte Französische Republik  Rolland-Pilain 2 Motor

Schnellste Rennrunde: Italien 1861  Pietro Bordino (Fiat), 5:43,0 min = 140,4 km/h

VerweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Großer Preis von Frankreich 1922 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. Es liegen widersprüchliche Quellen vor, wann der erste Grand Prix war, und ab wann die Auflagen gezählt wurden. Die Zählweise wurde rückwirkend in den 1920er Jahren definiert, basierend auf der Festlegung, dass der erste Grand Prix doch 1898 stattfand. Durch diese Zählweise wurde die erste französische Veranstaltung in der ersten Grand-Prix-Saison 1906 zum neunten Grand Prix de l'A.C.F., und später damit auch zum neunten Grand Prix de la France. Der 1950er Grand Prix startete offiziell mit der 37. Auflage, ab diesem Jahr sind die Auflagennummern belegt. Diese Nummerierung wurde auch nach der 1968er Umbenennung des Grand Prix de l'ACF zum Grand Prix de France durchgängig weiter fortgeführt.