Hauptmenü öffnen

Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts

Briefmarkenserie der Bundesrepublik Deutschland

Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts ist eine Briefmarkenserie der Bundesrepublik Deutschland. Die ersten Marken sind zu Zeiten der Deutschen Bundespost 1992 erschienen. Die Deutsche Post AG setzte die Serie nach einer längeren Pause 2002 bis 2004 fort. Alle Marken wurden von Ernst und Lorli Jünger entworfen. Die Serie wurde 2005 von der Briefmarkenserie Deutsche Malerei, die von Werner Hans Schmidt gestaltet wird, abgelöst.

AusgabeanlassBearbeiten

„Mit der Sonderpostwertzeichen-Serie „Deutsche Malerei des 20. Jahrhunderts“ werden die Themen „Expressionismus“, „Impressionismus“ und „Jugendstil“ fortgesetzt; die Serie soll in lockerer Folge die maßgeblichen Repräsentanten der deutschen Malerei des 20. Jahrhunderts würdigen.“

DruckverfahrenBearbeiten

Die Marken wurden im Mehrfarben-Offsetdruck in der Bundesdruckerei in Berlin im Querformat mit 10 Stück auf dem Bogen auf gestrichenes weißes fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2, mit einer Größe von 55 × 32,8 mm pro Marke gedruckt.

Liste der MarkenBearbeiten

Legende

  • Bild: Eine bearbeitete Abbildung der genannten Marke. Das Verhältnis der Größe der Briefmarken zueinander ist in diesem Artikel annähernd maßstabsgerecht dargestellt.
  • Beschreibung: Eine Kurzbeschreibung des Motivs und/oder des Ausgabegrundes. Bei ausgegebenen Serien oder Blocks werden die zusammengehörigen Beschreibungen mit einer Markierung versehen eingerückt.
  • Wert: Der Frankaturwert der einzelnen Marke in der im Tabellenkopf genannten Währungseinheit. Ein „+“ bedeutet, dass es sich um eine Zuschlagmarke handelt (= Frankaturwert + Spende).
  • Ausgabedatum: Das Datum des erstmaligen Verkaufs dieser Briefmarke.
  • Auflage: Soweit bekannt, wird hier die zum Verkauf angebotene Anzahl dieser Ausgabe angegeben.
  • Entwurf: Soweit bekannt, wird hier angegeben, von wem der Entwurf dieser Marke stammt.
  • Mi.-Nr.: Diese Briefmarke wird im Michel-Katalog unter der entsprechenden Nummer gelistet.

Sondermarken

Bild Beschreibung Werte in
Pfennig
Ausgabe-
datum
Auflage Entwurf Mi-Nr.
  Folge I
Pferd in der Landschaft
60 11. Juni 1992 32.125.000 Ernst Jünger 1617
 
Modegeschäft
100 11. Juni 1992 30.270.000 Ernst Jünger 1618
 
Murnau mit Regenbogen
170 11. Juni 1992 27.400.000 Ernst Jünger 1619
Folge: II
Im Café
100 11. März 1993 24.150.000 Ernst Jünger 1656
Meer und Sonne
100 11. März 1993 23.980.000 Ernst Jünger 1657
Publikum
100 11. März 1993 24.100.000 Ernst Jünger 1658
Folge III
Maika
100 11. August 1994 38.600.000 Ernst Jünger 1748
Landschaft bei Dresden
200 11. August 1994 9.540.000 Ernst Jünger 1749
A. von Jawlensky und M. von Werefkin auf einer Wiese bei Murnau
300 11. August 1994 9.780.000 Ernst Jünger 1750
Folge: IV
Der Wasserturm in Bremen
100 12. Januar 1995 94.900.000
davon 350.000 auf ETB
Ernst Jünger 1774
 
Stillleben mit Katze
200 12. Januar 1995 12.910.000
davon 350.000 auf ETB
Ernst Jünger 1775
Gutshof in Dangast
300 12. Januar 1995 12.490.000
davon 350.000 auf ETB
Ernst Jünger 1776
Folge V
Sitzender Weiblicher Akt
100 7. März 1996 31.310.000 Ernst Jünger 1843
Für Wilhelm Runge
200 7. März 1996 16.320.000 Ernst Jünger 1844
 
Stillleben mit Gitarre, Buch und Vase
300 7. März 1996 24.310.000 Ernst Jünger 1845

Sondermarken (in Euro)

Bild Beschreibung Werte in
Eurocent
Ausgabe-
datum
Auflage Entwurf Mi.-Nr.
Zählt nicht zur Serie!
Gelbfeder in Rot
56 6. Juni 2002 40.000.000 Ernst und Lorli Jünger 2267
  Folge: VI
Rotes Elisabeth-Ufer
112 5. September 2002 30.000.000 Ernst und Lorli Jünger 2279
Folge: VII
Marktkirche von Halle
55 5. Dezember 2002 130.000.000 Ernst und Lorli Jünger 2294
Folge: VIII
Junger Argentinier
55 13. Februar 2003 30.000.000 Ernst und Lorli Jünger 2315
 
Komposition
100 13. Februar 2003 40.000.000 Ernst und Lorli Jünger 2316
Folge: IX
Das Geheimnis
55 4. November 2004 11.500.000 Ernst und Lorli Jünger 2432

Ähnliche Marken: Zeitgenössische Kunst

Bild Beschreibung Werte in
Pfennig
Ausgabe-
datum
Auflage Entwurf Mi-Nr.
  Europamarke, Zeitgenössische Kunst
Lagerplatz: Vitrine
80 5. Mai 1993 59.700.000 Ernst Jünger 1673
  Zeitgenössische Kunst
Ehrung des Quadrats
100 5. Mai 1993 50.400.000 Ernst Jünger 1674

LiteraturBearbeiten

  • Michel-Katalog, Deutschland-Spezial 2004, Band 2: Ab Mai 1945 (Alliierte Besetzung bis BRD)
  • Amtsblatt der Deutschen Bundespost POSTDIENST sowie des Direktoriums der Deutschen Bundespost; ISSN 0939-4516
    • Nr. 77 – Jahrgang 1994, Bonn, 1. Dezember 1994; Verfügungen P 746, S. 1929