Hauptmenü öffnen

Briefmarken-Jahrgang 1953 der Deutschen Post Berlin

DBPB 1953 113 Berliner Bauten.jpg
20 Pf.
Serie: Berliner Bauten

Der Briefmarken-Jahrgang 1953 der Deutschen Post Berlin umfasste 18 Sondermarken, sieben davon als Ergänzung der Serie „Männer aus der Geschichte Berlins“, die philatelistisch allerdings zum Jahrgang 1952 zählen. Die Dauermarken der Serie Berliner Bauten wurde in diesem Jahr um zwei Werte zu 4 und 20 Pfennig ergänzt.

Der Nennwert der Marken betrug 2,43 DM; dazu kamen 0,31 DM als Zuschlag für wohltätige Zwecke.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Ausgaben und MotiveBearbeiten

Legende

  • Bild: Eine bearbeitete Abbildung der genannten Marke. Das Verhältnis der Größe der Briefmarken zueinander ist in diesem Artikel annähernd maßstabsgerecht dargestellt.
  • Beschreibung: Eine Kurzbeschreibung des Motivs und/oder des Ausgabegrundes. Bei ausgegebenen Serien oder Blocks werden die zusammengehörigen Beschreibungen mit einer Markierung versehen eingerückt.
  • Wert: Der Frankaturwert der einzelnen Marke in Pfennig. Ein „+“ bedeutet, dass es sich um eine Zuschlagmarke handelt (= Frankaturwert + Spende).
  • Ausgabedatum: Das Datum des erstmaligen Verkaufs dieser Briefmarke.
  • Gültig bis: Das Datum, an dem die Gültigkeit endete.
  • Auflage: Soweit bekannt, wird hier die zum Verkauf angebotene Anzahl dieser Ausgabe angegeben.
  • Entwurf: Soweit bekannt, wird hier angegeben, von wem der Entwurf dieser Marke stammt.
  • Mi.-Nr.: Diese Briefmarke wird im Michel-Katalog unter der entsprechenden Nummer gelistet.
Sondermarken
Bild Beschreibung Werte in
Pfennig
Ausgabe-
datum
(1953)
gültig bis Auflage Entwurf MiNr.
  Männer aus der Geschichte Berlins (I)[1]
5 24. Januar 31. Dezember 1955 5.000.000 Goldammer 92
 
6 24. Juni 31. Dezember 1955 1.000.000 Goldammer 93
 
8 7. März 31. Dezember 1955 5.000.000 Goldammer 94
 
15 24. Januar 31. Dezember 1955 5.000.000 Goldammer 96
 
25 27. Mai 31. Dezember 1955 5.000.000 Goldammer 98
 
30 24. Januar 31. Dezember 1955 5.000.000 Goldammer 99
 
40 2. Mai 31. Dezember 1955 5.000.000 Goldammer 100
  Einweihung der Freiheitsglocke im Rathaus Schöneberg
5 28. Juli 31. Dezember 1955 2.000.000 Leon Schnell 101
 
  • Freiheitsglocke (III), Klöppel Mitte
10 9. Oktober 31. Dezember 1955 1.700.000 Leon Schnell 102
 
  • Freiheitsglocke (III), Klöppel Mitte
20 26. September 31. Dezember 1955 1.000.000 Leon Schnell 103
 
  • Freiheitsglocke (III), Klöppel Mitte
30 26. September 31. Dezember 1955 1.000.000 Leon Schnell 104
 
  • Freiheitsglocke (III), Klöppel Mitte
40 26. September 31. Dezember 1955 1.000.000 Leon Schnell 105
  Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
Zuschlagmarke
4+1 9. August 31. Dezember 1955 1.200.000 Goldammer 106
 
  • die Kirche auf dem Breitscheidplatz vor der Zerstörung
Zuschlagmarke
10+5 9. August 31. Dezember 1955 450.000 Goldammer 107
 
Zuschlagmarke
20+10 9. August 31. Dezember 1955 450.000 Goldammer 108
 
  • die Kirche auf dem Breitscheidplatz nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg
Zuschlagmarke
30+15 9. August 31. Dezember 1955 300.000 Goldammer 109
  Erinnerung an den Aufstand vom 17. Juni 1953
  • gefesselte Hände sprengen die Ketten und Inschrift 17. Juni
20 17. August 31. Dezember 1955 3.000.000 unbekannt 110
 
30 17. August 31. Dezember 1955 2.000.000 unbekannt 111
Dauermarken
Bild Beschreibung Werte in
Pfennig
Ausgabe-
datum
(1953)
gültig bis Auflage Entwurf MiNr.
  Dauermarken Berliner Bauten (II)[2]
20 28. August 31. Dezember 1958 61.090.000 Goldammer 113

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Michel-Katalog Deutschland 2006/2007 (broschiert), Schwaneberger Verlag GmbH (2006), ISBN 3-87858-035-5.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Briefmarken der Bundesrepublik, Berlins und der DDR von 1953 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Commons: Briefmarken anderer Staaten 1953 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

AnmerkungenBearbeiten

  1. Drei Werte der Serie Männer aus der Geschichte Berlins waren bereits 1953 erschienen.
  2. Weitere vier Werte der Serie Berliner Bauten erschienen 1954.
  Diese Seite wurde am 11. Januar 2009 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.