Hauptmenü öffnen
Beispiel für eine der 161 Bildpostkarten (Michel-Nr.: P116)

Unfallverhütung bzw. Jederzeit Sicherheit ist der Name einer deutschen Dauermarkenserie, die von 1971 bis 1974 erschien.

Die Serie bestand aus elf schematischen, einfach skizzierten einfarbigen Werten auf weißem Hintergrund. Einige der Marken gab es auch in Markenheftchen. Die Marken erschienen bei der Deutschen Bundespost und bei der Deutschen Bundespost Berlin. Die Berliner Werte unterschieden sich dabei nur durch Schriftzug „Berlin“; Farbe, Motiv und Wert waren gleich. Auch die Erscheinungsdaten der bundesdeutschen und der Berliner Ausgaben waren gleich. Die Berliner Marken waren bis zum 31. Dezember 1991 frankaturgültig, die bundesdeutschen Ausgaben bis zum 30. Juni 2002.

MotiveBearbeiten

Jede Freimarke der Serie zeigt eine skizzenhafte Darstellung einer Gefahrenquelle bzw. eines möglichen Unfalls, etwa einer Hand mit einer Kreissäge. Einen Warntext gab es nicht auf der Marke, er wäre wegen der geringen Größe auch kaum sinnvoll gewesen.

BesonderheitenBearbeiten

  • Es gibt zwei grundsätzlich verschiedene Markenheftchen mit dieser Serie. Zuerst erschienen Hefte mit vierseitig gezähnten Marken. Danach gab es zwei Hefte mit nur dreiseitig gezähnten Marken. Diese waren entweder oben oder unten geschnitten, um mit dem Heftchendeckel abschließen zu können. Das war das erste Mal, dass die Bundespost Marken herausgab, die nicht allseitig gezähnt waren.
  • Der Wert zu 70 Pfennig war der einzige zweifarbige Wert: Nennwert und Inschriften sind grün und das Motiv ist blau.
  • Die Marke war die erste Dauerserie, die ausschließlich in Rollen hergestellt wurde. Wegen der teilweise minderen Qualität der Zähnung wurde für die Versandstellen für Sammlermarken eine Kleinauflage in Bogen hergestellt, die aber auch nur dort erhältlich waren. Wie bei allen Marken, die in Rollen und Bogen gedruckt werden, bilden waagerechte Paare und Randstücke (mit anhängendem Bogenrand) ein besonderes Sammelgebiet, weil man an ihnen nachweisen kann, dass die Marken aus Bogen stammen.
  • Bei der regulären Rollenmarke war zur besseren Zählung auf der Rückseite jeder fünften Marke die Zahl der noch auf dieser Rolle befindlichen Marken aufgedruckt. Ausschließlich bei dieser Serie gab es diese Nummern aber nicht nur in schwarz, sondern auch in drei anderen Farben.

Liste der Ausgaben und MotiveBearbeiten

Bild Wert in
Pfennig
Beschreibung Ausgabedatum Auflage
Bund,
Berlin
Mi.-Nr.
Bund,
Berlin
Ausgabeform:
Bogen (B), Rollen (R),
Markenheftchen (MH)
Datum der Ausgaben
oben / unten geschnitten
aus Markenheftchen
  5 Brand durch Streichholz 29. Okt. 1971 104.865.000
11.490.000
694
402
(B), (R), (MH)
Berlin nur (B), (R)
  10 Sturz durch defekte Leiter 08. Mär. 1972 300.405.000
40.880.000
695
403
(B), (R), (MH) 1974
  20 Gefahr durch Kreissäge 05. Juli 1972 151.510.000
51.878.000
696
404
(B), (R), (MH) 1974
  25 Alkohol am Steuer 10. Sep. 1971 270.869.000
14.536.000
697
405
(B), (R), (MH)
Berlin nur (B), (R)
  30 Sicherung durch Schutzhelm 08. Mär. 1972 746.741.000
48.673.000
698
406
(B), (R), (MH) 1974
  40 Gefahr durch defekten Stecker 20. Juni 1972 1.318.504.000
36.052.000
699
407
(B), (R), (MH) 1974
  50 Nagel im Brett 16. Jan. 1973 1.104.500.000
35.790.000
700
408
(B), (R)
  60 spielendes Kind und Auto 10. Sep. 1971 97.000.000
8.020.000
701
409
(B), (R)
  70 spielendes Kind und Auto (wie 60 Pf) 05. Juni 1973 205.665.000
9.290.000
773
453
(B), (R)
  100 Gefahr durch schwebende Last 05. Juli 1972 222.460.000
13.840.000
702
410
(B), (R)
  150 Absperrung bei Sturzgefahr 11. Sep. 1972 80.085.000
6.985.000
703
411
(B), (R)

LiteraturBearbeiten

  • Thomas Weimann: "Jederzeit Sicherheit", Handbuch und Katalog zur Dauermarkenserie Unfallverhütung, Ausgabe 7 von Schriftenreihe zur Philatelie, 1986, 175 Seiten
  • Michel-Katalog Deutschland 2010/2011, Schwaneberger Verlag GmbH (2010), ISBN 978-3-87858-045-4.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Briefmarkenserie Unfallverhütung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien