Cassagnoles (Hérault)

Gemeinde im Département Hérault, Frankreich

Cassagnoles (okzitanisch: Cassinhòlas) ist ein Ort und eine südfranzösische Gemeinde mit 103 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Hérault in der Region Okzitanien. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Béziers und zum Kanton Saint-Pons-de-Thomières (bis 2015: Kanton Olonzac). Die Einwohner werden Cassagnolais genannt.

Cassagnoles
Cassinhòlas
Wappen von Cassagnoles
Cassagnoles (Frankreich)
Cassagnoles
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Hérault (34)
Arrondissement Béziers
Kanton Saint-Pons-de-Thomières
Gemeindeverband Minervois Saint-Ponais Orb-Jaur
Koordinaten 43° 23′ N, 2° 37′ OKoordinaten: 43° 23′ N, 2° 37′ O
Höhe 280–1005 m
Fläche 24,11 km²
Einwohner 103 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 4 Einw./km²
Postleitzahl 34210
INSEE-Code
Website Cassagnoles

LageBearbeiten

Cassagnoles liegt in der Landschaft des Minervois etwa 28 Kilometer nordöstlich von Carcassonne. Hier entspringt der Cesse. Umgeben wird Cassagnoles von den Nachbargemeinden Lacabarède im Norden, Ferrals-les-Montagnes im Osten und Nordosten, La Livinière im Südosten, Félines-Minervois im Süden und Südwesten sowie Lespinassière im Westen und Nordwesten. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Haut-Languedoc.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 158 151 127 97 91 79 82 99
Quellen: Cassini und INSEE
 
Kirche Mariä Himmelfahrt

WeblinksBearbeiten

Commons: Cassagnoles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien