Saint-Étienne-d’Albagnan

französische Gemeinde

Saint-Étienne-d’Albagnan (okzitanisch: Lo Mas de la Gleisa) ist eine französische Gemeinde mit 300 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2021) im Département Hérault in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Béziers und zum Kanton Saint-Pons-de-Thomières. Die Einwohner werden Stéphanois bzw. Albagnanais genannt.

Saint-Étienne-d’Albagnan
Lo Mas de la Gleisa
Saint-Étienne-d’Albagnan (Frankreich)
Saint-Étienne-d’Albagnan (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Hérault (34)
Arrondissement Béziers
Kanton Saint-Pons-de-Thomières
Gemeindeverband Minervois Saint-Ponais Orb-Jaur
Koordinaten 43° 32′ N, 2° 51′ OKoordinaten: 43° 32′ N, 2° 51′ O
Höhe 207–1102 m
Fläche 22,70 km²
Einwohner 300 (1. Januar 2021)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km²
Postleitzahl 34390
INSEE-Code

Blick auf Saint-Étienne-d’Albagnan

Geographie Bearbeiten

Die Gemeinde Saint-Étienne-d’Albagnan liegt im Regionalen Naturpark Haut-Languedoc (Parc naturel régional du Haut-Languedoc) in den östlichen Ausläufern der Montagne Noire, etwa 35 Kilometer nordwestlich von Béziers am Fluss Jaur. Umgeben wird Saint-Étienne-d’Albagnan von den Nachbargemeinden Fraisse-sur-Agout im Nordwesten und Norden, Saint-Vincent-d’Olargues im Norden, Olargues im Osten, Ferrières-Poussarou im Südosten und Süden, Riols im Südwesten und Westen sowie Prémian im Westen.

Bevölkerungsentwicklung Bearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2020
Einwohner 364 319 256 218 253 271 292 323 299
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

  • Kapelle Notre-Dame in Trédos aus dem 17./18. Jahrhundert
  • Brücke über den Jaur

Weblinks Bearbeiten

Commons: Saint-Étienne-d'Albagnan – Sammlung von Bildern