Baerendorf

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Baerendorf
Wappen von Baerendorf
Baerendorf (Frankreich)
Baerendorf
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Saverne
Kanton Ingwiller
Gemeindeverband Alsace Bossue
Koordinaten 48° 50′ N, 7° 5′ OKoordinaten: 48° 50′ N, 7° 5′ O
Höhe 237–332 m
Fläche 7,53 km2
Einwohner 302 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km2
Postleitzahl 67320
INSEE-Code

Kirche Saint-Rémy

Baerendorf (deutsch Bärendorf) ist eine französische Gemeinde mit 302 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Kanton Ingwiller im Arrondissement Saverne.

GeografieBearbeiten

Baerendorf liegt im Krummen Elsass und grenzt im Norden an die Gemeinde Postroff. Die anderen Nachbargemeinden im Uhrzeigersinn sind Eschwiller im Nordosten, Hirschland im Osten, Rauwiller im Südosten, Gœrlingen im Süden und Kirrberg im Westen.

Das Dorf liegt zwischen Sarrebourg und Sarre-Union und ist von beiden jeweils rund zehn Kilometer entfernt. Es wird zunächst in Süd-Nord-, dann in Ost-West-Richtung von der Isch, einem rechten Zufluss der Saar, umflossen. Abwärts, westlich des Dorfs mündet von links der Brueschbach in die Isch.

GeschichteBearbeiten

Baerendorf wurde 712 in einer Urkunde des Klosters Weißenburg erstmals erwähnt. Es gehörte zur Grafschaft Saarwerden, dann zur Herrschaft Finstingen, zum Herzogtum Lothringen und schließlich zur Grafschaft Nassau-Saarbrücken und kam 1793 zu Frankreich. Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Baerendorf als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Zabern im Bezirk Unterelsaß zugeordnet.

Das Dorf wurde während des Zweiten Weltkriegs im Herbst 1944 schwer beschädigt, die Pfarrkirche von 1774 fast vollständig zerstört. Sie wurde ab 1955 wieder aufgebaut.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2017
Einwohner 443[1] 310 318 313 294 295 300 302 302

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, Band 1, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-055-8, S. 309–310.

WeblinksBearbeiten

Commons: Baerendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Baerendorf bei der Communauté de communes d'Alsace Bossue (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Zabern