Hauptmenü öffnen

Bossendorf ist eine französische Gemeinde mit 399 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Kanton Hochfelden und zum Kommunalverband Pays de la Zorn. Am 1. Januar 2015 wechselte Bossendorf vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Saverne.[1]

Bossendorf
Wappen von Bossendorf
Bossendorf (Frankreich)
Bossendorf
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Saverne
Kanton Bouxwiller
Gemeindeverband Pays de la Zorn
Koordinaten 48° 47′ N, 7° 34′ OKoordinaten: 48° 47′ N, 7° 34′ O
Höhe 158–230 m
Fläche 3,98 km2
Einwohner 399 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 100 Einw./km2
Postleitzahl 67270
INSEE-Code

Bossendorf

Die Siedlung Guntershusen gehört teils zu Bossendorf und teils zu Schwindratzheim.

GeschichteBearbeiten

Die Herkunft des Ortsnamens ist heute nicht mehr bekannt. Man vermutet das altgermanische Wort „Boso“ – das bedeutet „böse“. Das Dorf ist in einem Rapport des Militäringenieurs Guillin von Neuf-Brisach aus dem Jahr 1702 erwähnt.

Bossendorf war ein Reichsdorf.

Während der Französischen Revolution war Bossendorf ein Dorf der Bailliage de Haguenau, der Ballei um Haguenau.

Wappenbeschreibung: In Blau eine am Pfahl gespitzte goldene Krücke.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012 2014
Einwohner 210 213 234 258 258 279 389 367 389

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Laurent aus dem Jahr 1833
  • Kapelle aus dem Jahr 1782

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, 2 Bände, Paris 1999, ISBN 2-84234-055-8.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bossendorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decret/2014/12/29/2014-1722/jo/texte