Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Volksberg hat eine Fläche von 9,45 km² und ist Teil des Naturparks Nördliche Vogesen (Parc des Vosges du Nord).

GeschichteBearbeiten

MittelalterBearbeiten

Die Herren von Lichtenberg kauften 1363 die Hälfte des Dorfes von den Herren von Byseck[1] und ordneten ihren Anteil daran dem Amt Ingweiler der Herrschaft Lichtenberg zu.[2] In der Folgezeit wechseln die Angaben über den Umfang des Teils, den die Herren von Lichtenberg hielten. Es kann auch sein, dass dieser zu verschiedenen Zeiten verschieden groß war. So wird angegeben, dass das Dorf ganz zur Herrschaft Lichtenberg gehörte[3], 1453 dagegen nur 2/3 des Dorfes.[4]

1480 verstarb mit Graf Jakob das letzte männliche Mitglied der Familie derer von Lichtenberg, sein Erbe und die Herrschaft wurde geteilt. Das Amt Ingweiler gehörte zu dem Teil des Erbes, der an Zweibrücken-Bitsch fiel.[5]

NeuzeitBearbeiten

Allerdings kam es 1570 zu einem weiteren Erbfall, bei dem die Grafen von Hanau-Lichtenberg das Amt Ingweiler in Besitz nahmen. Am Ende des 18. Jahrhunderts wird Volksberg nicht mehr als Teil der Grafschaft Hanau-Lichtenberg geführt.[6]

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Volksberg als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Zabern im Bezirk Unterelsaß zugeordnet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012 2014
Einwohner 701[7] 334 368 376 352 368 337 357 340 347

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Adolf Cillien (1893–1960), deutscher Politiker, wurde in Volksberg geboren

LiteraturBearbeiten

  • Jean-Claude Brumm: Quelques dates importantes dans l’histoire …. In: Société d’Histoire et d’Archaeologie de Saverne et Environs (Hrsg.): Cinquième centenaire de la création du Comté de Hanau-Lichtenberg 1480 – 1980 = Pays d’Alsace 111/112 (2, 3 / 1980), S. 10f.
  • Fritz Eyer: Das Territorium der Herren von Lichtenberg 1202–1480. Untersuchungen über den Besitz, die Herrschaft und die Hausmachtpolitik eines oberrheinischen Herrengeschlechts = Schriften der Erwin von Steinbach-Stiftung 10. 2. Auflage, Bad Neustadt an der Saale 1985 [Nachdruck des Werks von 1938], ISBN 3-922923-31-3.
  • Friedrich Knöpp: Territorialbestand der Grafschaft Hanau-Lichtenberg hessen-darmstädtischen Anteils. [maschinenschriftlich] Darmstadt 1962. [Vorhanden in Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Signatur: N 282/6].
  • Alfred Matt: Bailliages, prévôté et fiefs ayant fait partie de la Seigneurie de Lichtenberg, du Comté de Hanau-Lichtenberg, du Landgraviat de Hesse-Darmstadt. In: Société d’Histoire et d’Archaeologie de Saverne et Environs (Hrsg.): Cinquième centenaire de la création du Comté de Hanau-Lichtenberg 1480 – 1980 = Pays d’Alsace 111/112 (2, 3 / 1980), S. 7–9.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Volksberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Volksberg bei der Communauté de communes d'Alsace Bossue

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eyer, S. 69, 98.
  2. Eyer, S. 238.
  3. Eyer, S. 69.
  4. Vgl.: Eyer, S. 118.
  5. Brumm, S. 11.
  6. Matt, S. 7; Knöpp, S. 7.
  7. Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900 – Kreis Zabern