Hauptmenü öffnen

Kienheim ist eine französische Gemeinde mit 565 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie gehört zum Kanton Truchtersheim und zum 2001 gegründeten Gemeindeverband Kochersberg. Am 1. Januar 2015 wechselte die Gemeinde vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Saverne.[1]

Kienheim
Wappen von Kienheim
Kienheim (Frankreich)
Kienheim
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Saverne
Kanton Bouxwiller
Gemeindeverband Kochersberg
Koordinaten 48° 41′ N, 7° 35′ OKoordinaten: 48° 41′ N, 7° 35′ O
Höhe 184–275 m
Fläche 3,18 km2
Einwohner 565 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 178 Einw./km2
Postleitzahl 67270
INSEE-Code

Mairie Kienheim

Die Siedlung Kienheim im Kochersberg war der Stammsitz des Adelsgeschlechts Kuenheim. Eine Straße verbindet Kienheim mit den Nachbarorten Durningen im Südwesten und Gimbrett (Gemeinde Berstett) im Nordosten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2014
Einwohner 173 175 203 516 538 519 632 582 589
 
Kirche St. Nikolaus in Kienheim

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, 2 Bände, Paris 1999, ISBN 2-84234-055-8.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kienheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decret/2014/12/29/2014-1722/jo/texte