Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Der Fluss Eichel verlässt bei Domfessel den Naturpark Nordvogesen.

GeschichteBearbeiten

Um 1300 hieß der Ort Dunnvaszel. Weitere Namen waren Donnebassel, Dunesasseln und Donnevasle im 15. Jahrhundert. Domfessel gehörte zur Grafschaft Saarwerden. Im späten 18. Jahrhundert fanden Ausgrabungen unter der Leitung von Pastor Ringel statt. Ruinen einer römischen Villa wurden entdeckt und auf das 1. Jahrhundert datiert. Der Durchmesser wurde auf 300 m geschätzt.

 
Kirche St. Gallus Domfessel

Die Evangelische Kirche des Ortes stammt als ehemalige Wehrkirche aus dem 14. Jahrhundert und steht als Monument historique unter Denkmalschutz.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012 2014
Einwohner 304 276 275 276 279 298 297 323 309

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Bas-Rhin. Flohic Editions, 2 Bände, Paris 1999, ISBN 2-84234-055-8.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Domfessel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien