Hauptmenü öffnen
Tennis Channel Open 2007
Logo des Turniers „Tennis Channel Open 2007“
Datum 25.2.2007 – 4.3.2007
Auflage 20
ATP World Tour
Austragungsort Las Vegas
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 433
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 416.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Blake
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Sieger (Einzel) AustralienAustralien Lleyton Hewitt
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Turnierdirektor David Egdes
Turnier-Supervisor Mark Darby
Letzte direkte Annahme Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Amer Delić (95)
Stand: 4. August 2013

Die Tennis Channel Open waren ein Tennisturnier das vom 25. Februar und 4. März 2007 im US-amerikanischen Las Vegas stattfand und vom Topgesetzten Lleyton Hewitt gewonnen wurde, der die Nachfolge von James Blake antrat und bereits das dritte Mal gewann. Das Doppel gewann das an Nummer eins gesetzte Duo Bob Bryan und Mike Bryan. Es wurde ein Preisgeld von 416.000 US-$ ausgespielt. Supervisor der ATP war Mark Darby.

Mit James Blake, Lleyton Hewitt und Vincent Spadea spielten drei ehemalige Titelträger mit.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  James Blake Gruppenphase
02. Australien  Lleyton Hewitt Sieg
03. Russland  Marat Safin Halbfinale
04. Osterreich  Jürgen Melzer Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Spanien  Fernando Verdasco Viertelfinale

06. Frankreich  Julien Benneteau Gruppenphase

07. Vereinigtes Konigreich  Tim Henman Gruppenphase

08. Deutschland  Benjamin Becker Gruppenphase

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

GruppenphaseBearbeiten

Gruppe 1Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Vereinigte Staaten  James Blake [1] Argentinien  Juan Martín del Potro 6:1 3:1 ret.
Vereinigte Staaten  James Blake [1] Russland  Jewgeni Koroljow 2:6 4:6
Argentinien  Juan Martín del Potro Russland  Jewgeni Koroljow 6:3 6:2
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Russland  Jewgeni Koroljow 1 50,0 % 48,6 %
2 Vereinigte Staaten  James Blake [1] 1 50,0 % 33,0 %
3 Argentinien  Juan Martín del Potro - - -
Gruppe 2Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Frankreich  Julien Benneteau [6] Vereinigte Staaten  Paul Goldstein 1:6 0:6
Frankreich  Julien Benneteau [6] Vereinigte Staaten  Sam Querrey 2:6 6:7
Vereinigte Staaten  Paul Goldstein Vereinigte Staaten  Sam Querrey 4:6 6:1 4:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Vereinigte Staaten  Sam Querrey 2 80,0 % 54,2 %
2 Vereinigte Staaten  Paul Goldstein 1 50,0 % 65,0 %
3 Frankreich  Julien Benneteau [6] 0 0,0 % 26,5 %
Gruppe 3Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Osterreich  Jürgen Melzer [4] Frankreich  Michaël Llodra 6:4 2:6 7:5
Osterreich  Jürgen Melzer [4] Chile  Paul Capdeville 6:2 6:2
Frankreich  Michaël Llodra Chile  Paul Capdeville 2:6 6:2 1:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Osterreich  Jürgen Melzer [4] 2 80,0 % 58,7 %
2 Chile  Paul Capdeville 1 40,0 % 46,2 %
3 Frankreich  Michaël Llodra 0 33,3 % 45,3 %
Gruppe 4Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Deutschland  Benjamin Becker [8] Tschechien  Jan Hernych 3:6 5:7
Deutschland  Benjamin Becker [8] Brasilien  Gustavo Kuerten 6:4 6:3
Tschechien  Jan Hernych Brasilien  Gustavo Kuerten 6:4 6:4
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Tschechien  Jan Hernych 2 100,0 % 61,0 %
2 Deutschland  Benjamin Becker [8] 1 50,0 % 50,0 %
3 Brasilien  Gustavo Kuerten 0 0,0 % 38,5 %
Gruppe 5Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Spanien  Fernando Verdasco [5] Frankreich  Paul-Henri Mathieu 3:6 6:3 7:5
Spanien  Fernando Verdasco [5] Thailand  Danai Udomchoke 6:1 5:7 6:2
Frankreich  Paul-Henri Mathieu Thailand  Danai Udomchoke 6:2 6:3
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Spanien  Fernando Verdasco [5] 2 66,6 % 57,9 %
2 Frankreich  Paul-Henri Mathieu 1 60,0 % 55,3 %
3 Thailand  Danai Udomchoke 0 0,0 % 34,1 %
Gruppe 6Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Russland  Marat Safin [3] Osterreich  Stefan Koubek 7:5 6:2
Russland  Marat Safin [3] Russland  Igor Kunizyn 4:6 7:6 7:5
Osterreich  Stefan Koubek Russland  Igor Kunizyn 2:6 2:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Russland  Marat Safin [3] 2 80,0 % 56,4 %
2 Russland  Igor Kunizyn 1 60,0 % 56,9 %
3 Osterreich  Stefan Koubek 0 0,0 % 30,6 %
Gruppe 7Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Vereinigtes Konigreich  Tim Henman [7] Frankreich  Nicolas Mahut 6:1 6:2
Vereinigtes Konigreich  Tim Henman [7] Spanien  Feliciano López 7:6 3:6 4:6
Frankreich  Nicolas Mahut Spanien  Feliciano López 6:3 3:6 6:7
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Spanien  Feliciano López 2 66,6 % 54,0 %
2 Vereinigtes Konigreich  Tim Henman [7] 1 60,0 % 55,3 %
3 Frankreich  Nicolas Mahut 0 20,0 % 39,1 %
Gruppe 8Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Australien  Lleyton Hewitt [2] Vereinigte Staaten  Vincent Spadea 6:3 6:3
Australien  Lleyton Hewitt [2] Schweden  Thomas Johansson 4:6 7:5 6:2
Chinesisch Taipeh  Lu Yen-hsun Schweden  Thomas Johansson 0:6 1:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Australien  Lleyton Hewitt [2] 2 80,0 % 60,4 %
2 Schweden  Thomas Johansson 1 60,0 % 58,1 %

FinalrundeBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
   Russland  J. Koroljow 6 6            
 Vereinigte Staaten  S. Querrey 4 4  
 Russland  J. Koroljow 77 2 64
  4  Osterreich  J. Melzer 64 6 77  
4  Osterreich  J. Melzer 6 3 6
 
   Tschechien  J. Hernych 3 6 3  
  4  Osterreich  J. Melzer 4 610
  2  Australien  L. Hewitt 6 712
  5  Spanien  F. Verdasco 1 4    
3  Russland  M. Safin 6 6  
3  Russland  M. Safin 5 1
  2  Australien  L. Hewitt 7 6  
 Spanien  F. López 3 2
 
  2  Australien  L. Hewitt 6 6  

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Sieg
02. Israel  Jonathan Erlich
Israel  Andy Ram
Finale
03. Osterreich  Jürgen Melzer
Osterreich  Julian Knowle
1. Runde
04. Tschechien  František Čermák
Tschechien  Jaroslav Levinský
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 1 [12]        
   Sudafrika  W. Moodie
 Australien  T. Perry
3 6 [10]     1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6    
   Sudafrika  C. Haggard
 Deutschland  B. Phau
5 6 [10]      Sudafrika  C. Haggard
 Deutschland  B. Phau
1 4    
   Frankreich  M. Llodra
 Frankreich  P.-H. Mathieu
7 2 [6]       1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6    
4  Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  J. Levinský
2 6 [10]     WC  Paraguay 1990  R. Delgado
 Brasilien  G. Kuerten
4 1    
   Argentinien  J. M. del Potro
 Spanien  F. Verdasco
6 2 [8]     4  Tschechien  F. Čermák
 Tschechien  J. Levinský
2 2    
WC  Paraguay 1990  R. Delgado
 Brasilien  G. Kuerten
6 79     WC  Paraguay 1990  R. Delgado
 Brasilien  G. Kuerten
6 6    
   Australien  S. Huss
 Vereinigte Staaten  T. Phillips
2 67         1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
78 6  
   Frankreich  J. Benneteau
 Frankreich  N. Mahut
7 4 [6]     2  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
66 2  
   Vereinigte Staaten  P. Goldstein
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
5 6 [10]        Australien  A. Fisher
 Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
6 1 [10]    
   Australien  A. Fisher
 Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
6 3 [10]      Vereinigte Staaten  P. Goldstein
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
4 6 [8]  
3  Osterreich  J. Melzer
 Osterreich  J. Knowle
4 6 [6]          Australien  A. Fisher
 Vereinigtes Konigreich  J. Auckland
63 2  
   Thailand  Sa. Ratiwatana
 Thailand  So. Ratiwatana
3 3       2  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
77 6    
   Schweden  S. Aspelin
 Schweden  R. Lindstedt
6 6          Schweden  S. Aspelin
 Schweden  R. Lindstedt
3 64    
   Deutschland  B. Becker
 Vereinigte Staaten  B. Reynolds
3 0     2  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
6 77    
2  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
6 6      

WeblinksBearbeiten