Hauptmenü öffnen

Next Generation Adelaide International 2007

Tennisturnier

Die Next Generation Adelaide International 2007 waren ein Tennisturnier, das vom 1. bis 7. Januar 2007 im australischen Adelaide stattfand und vom Topgesetzten Novak Đoković gewonnen wurde, der damit die Nachfolge des Franzosen Florent Serra antrat. Das Doppel konnten Wesley Moodie und Todd Perry für sich entscheiden. Es wurde ein Preisgeld von 419.000 US-$ ausgespielt. Das Turnier fand in der ersten Woche der ATP Tour 2007 statt.

Im Einzel besiegte der topgesetzte Serbe Novak Đoković den ungesetzten Australier Chris Guccione und sicherte sich seinen insgesamt dritten Titel auf der ATP Tour. Im Doppel siegten Wesley Moodie / Todd Perry gegen Novak Đoković / Radek Štěpánek.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Serbien  Novak Đoković Sieg
02. Frankreich  Richard Gasquet Viertelfinale
03. Tschechien  Radek Štěpánek Gruppenphase
04. Australien  Lleyton Hewitt Gruppenphase
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Slowakei  Dominik Hrbatý Gruppenphase

06. Frankreich  Arnaud Clément Gruppenphase

07. Frankreich  Gilles Simon Gruppenphase

08. Frankreich  Paul-Henri Mathieu Gruppenphase

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Round RobinBearbeiten

Gruppe 1Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Serbien  Novak Đoković [1] Tschechien  Jan Hájek 6:0, 6:1
Serbien  Novak Đoković [1] Australien  Alun Jones 6:1, 6:2
Tschechien  Jan Hájek Australien  Alun Jones 3:6, 2:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1. Serbien  Novak Đoković [1] 2 100,0 % 85,7 %
2 Australien  Alun Jones 1 50,0 % 46,9 %
3 Tschechien  Jan Hájek 0 0,0 % 20,0 %
Gruppe 2Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Slowakei  Dominik Hrbatý [5] Vereinigte Staaten  Paul Goldstein 2:6, 6:7
Slowakei  Dominik Hrbatý [5] Australien  Peter Luczak 6:7, 3:6
Vereinigte Staaten  Paul Goldstein Australien  Peter Luczak 7:6, 6:1
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1. Vereinigte Staaten  Paul Goldstein 2 100,0 % 63,4 %
2 Australien  Peter Luczak 1 50,0 % 47,6 %
3 Slowakei  Dominik Hrbatý [5] 0 0,0 % 39,5 %
Gruppe 3Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Tschechien  Radek Štěpánek Vereinigte Staaten  Vincent Spadea 4:6, 4:6
Tschechien  Radek Štěpánek Russland  Jewgeni Koroljow 4:6, 6:2, 6:2
Vereinigte Staaten  Vincent Spadea Russland  Jewgeni Koroljow 6:1, 7:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1. Vereinigte Staaten  Vincent Spadea 2 100,0 % 62,5 %
2. Tschechien  Radek Štěpánek [3] 1 40,0 % 52,2 %
3. Russland  Jewgeni Koroljow 0 20,0 % 37,0 %
Gruppe 4Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Frankreich  Gilles Simon [7] Frankreich  Florent Serra 6:4, 5:7, 1:1 Aufgabe
Frankreich  Gilles Simon [7] Schweden  Joachim Johansson 4:6, 5:7
Frankreich  Florent Serra Schweden  Joachim Johansson 2:6, 6:3, 6:4
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1. Schweden  Joachim Johansson 1 60,0 % 53,1 %
2 Frankreich  Gilles Simon [7] 1 50,0 % 40,9 %
3 Frankreich  Florent Serra 1 40,0 % 51,9 %
Gruppe 5Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Frankreich  Paul-Henri Mathieu [8] Tschechien  Jan Hernych 4:6, 6:3, 6:3
Frankreich  Paul-Henri Mathieu [8] Argentinien  Juan Martín del Potro 6:7, 6:0, 3:6
Tschechien  Jan Hernych Argentinien  Juan Martín del Potro 2:6, 4:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Argentinien  Juan Martín del Potro 2 80,0 % 54,3 %
2 Frankreich  Paul-Henri Mathieu [8] 1 50,0 % 40,9 %
3 Tschechien  Jan Hernych 0 0,0 % 0,0 %
Gruppe 6Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Australien  Lleyton Hewitt [4] Serbien  Janko Tipsarević 6:1, 4:2 Aufgabe
Australien  Lleyton Hewitt [4] Russland  Igor Kunizyn 6:4, 6:7, 4:6
Russland  Igor Kunizyn Argentinien  Martín Vassallo Argüello 4:6, 2:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Russland  Igor Kunizyn 2 80,0 % 59,2 %
2 Australien  Lleyton Hewitt [4] 1 60,0 % 48,5 %
3 Argentinien  Martín Vassallo Argüello 0 0,0 % 33,3 %
Gruppe 7Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Frankreich  Arnaud Clément [2] Deutschland  Benjamin Becker 7:5, 6:1
Frankreich  Arnaud Clément [6] Australien  Chris Guccione 6:7, 6:7
Deutschland  Benjamin Becker Australien  Chris Guccione 5:7, 3:6
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Australien  Chris Guccione 2 100,0 % 68,4 %
2 Frankreich  Arnaud Clément [6] 1 50,0 % 61,9 %
3 Deutschland  Benjamin Becker 0 0,0 % 35,9 %
Gruppe 8Bearbeiten
Spieler Spieler Ergebnis
Frankreich  Richard Gasquet [2] Deutschland  Florian Mayer 6:2, 6:1
Frankreich  Richard Gasquet [2] Kanada  Frank Dancevic 7:5, 5:7, 6:3
Deutschland  Florian Mayer Kanada  Frank Dancevic 6:4, 6:4
Rang Spieler Match-Siege Sätze gewonnen Spiele gewonnen
1 Frankreich  Richard Gasquet [2] 2 80,0 % 62,5 %
2 Deutschland  Florian Mayer 1 50,0 % 42,9 %
3 Kanada  Frank Dancevic 0 20,0 % 43,4 %

FinalrundeBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
  1  Serbien  N. Đoković 6 7            
 Vereinigte Staaten  P. Goldstein 4 5  
1  Serbien  N. Đoković 6 6
     Schweden  J. Johansson 3 2  
 Vereinigte Staaten  V. Spadea 67 3
 
   Schweden  J. Johansson 7 6  
  1  Serbien  N. Đoković 6 66 6
   Australien  Guccione 3 7 4
   Argentinien  J. M. del Potro 6 6    
 Russland  I. Kunizyn 2 0  
 Argentinien  J. M. del Potro 7 3 5
  WC  Australien  C. Guccione 5 6 7  
WC  Australien  C. Guccione 1 6 7
 
  2  Frankreich  R. Gasquet 6 3 64  

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Israel  Jonathan Erlich
Israel  Andy Ram
1. Runde
02. Tschechien  Lukáš Dlouhý
Tschechien  Pavel Vízner
Viertelfinale
03. Schweden  Simon Aspelin
Sudafrika  Chris Haggard
1. Runde
04. Australien  Ashley Fisher
Vereinigte Staaten  Tripp Phillips
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Israel  J. Erlich
 Israel  A. Ram
4 3        
   Sudafrika  W. Moodie
 Australien  T. Perry
6 6        Sudafrika  W. Moodie
 Australien  T. Perry
6 6  
WC  Australien  W. Arthurs
 Australien  C. Guccione
6 2 [4]   WC  Australien  W. Arthurs
 Australien  C Guccione
4 4  
   Tschechien  J. Hájek
 Slowakei  D. Hrbatý
2 6 [0]          Sudafrika  W. Moodie
 Australien  T. Perry
6 7  
4  Australien  A. Fisher
 Vereinigte Staaten  T. Phillips
7 6        Schweiz  Y. Allegro
 Schweden  R. Lindstedt
0 5  
   Frankreich  P.-H. Mathieu
 Serbien  J. Tipsarević
63 0     4  Australien  A. Fisher
 Vereinigte Staaten  T. Phillips
4 63  
   Deutschland  B Becker
 Tschechien  J. Hernych
6 65 [7]      Schweiz  Y Allegro
 Schweden  R. Lindstedt
6 7  
   Schweiz  Y. Allegro
 Schweden  R. Lindstedt
3 7 [10]          Sudafrika  W. Moodie
 Australien  T. Perry
6 3 [15]
   Vereinigte Staaten  P. Goldstein
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
6 5 [10]        Serbien  N. Đoković
 Tschechien  R. Štěpánek
4 6 [13]
WC  Australien  N. Healey
 Australien  R. Smeets
3 7 [8]        Vereinigte Staaten  P. Goldstein
 Vereinigte Staaten  J. Thomas
3 3    
   Frankreich  A Clément
 Frankreich  R. Gasquet
6 6      Frankreich  A. Clément
 Frankreich  R. Gasquet
6 6  
3  Schweden  S. Aspelin
 Sudafrika  C. Haggard
1 2          Frankreich  A. Clément
 Frankreich  R. Gasquet
5 6 [9]
   Frankreich  F. Serra
 Frankreich  G. Simon
4 4        Serbien  N. Đoković
 Tschechien  R. Štěpánek
7 3 [11]  
   Serbien  N. Đoković
 Tschechien  R. Štěpánek
6 6        Serbien  N. Đoković
 Tschechien  R. Štěpánek
6 6  
   Australien  P. Hanley
 Australien  L Hewitt
2 4   2  Tschechien  L. Dlouhý
 Tschechien  P. Vízner
2 2  
2  Tschechien  L Dlouhý
 Tschechien  P Vízner
6 6    

QuellenBearbeiten