Hauptmenü öffnen

Thomas Johansson (Tennisspieler)

schwedischer Tennisspieler
Thomas Johansson Tennisspieler
Thomas Johansson
Nation: SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag: 24. März 1975
Größe: 180 cm
Gewicht: 80 kg
1. Profisaison: 1994
Rücktritt: 2009
Spielhand: Rechts
Trainer: Magnus Norman
Preisgeld: 7.168.029 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 357:296
Karrieretitel: 9
Höchste Platzierung: 7 (10. Juni 2002)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 76:98
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 51 (17. Juli 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Thomas Johansson (* 24. März 1975 in Linköping) ist ein ehemaliger schwedischer Tennisspieler.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Der größte Erfolg in seiner Laufbahn war der Gewinn der Australian Open 2002 in Melbourne. Im Jahr 2005 schaffte er es bis ins Halbfinale in Wimbledon. Zusammen mit Simon Aspelin gewann er bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking die Silbermedaille im Doppel; dabei unterlag er im Endspiel den Schweizern Roger Federer und Stanislas Wawrinka.

Zwischen 1998 und 2009 bestritt er 17 Begegnungen für die schwedische Davis-Cup-Mannschaft.

Im Juni 2009 erklärte er seinen Rückzug aus dem Profi-Tennis.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam (1)
Tennis Masters Cup
Olympische Sommerspiele
ATP Masters Series (1)
ATP International Series Gold
ATP International Series (8)
Titel nach Belag
Hartplatz (4)
Sand (1)
Rasen (2)
Teppich (3)

EinzelBearbeiten

SiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 10. März 1997 Danemark  Kopenhagen Teppich (i) Tschechien  Martin Damm 6:4, 3:6, 6:2
2. 17. März 1997 Russland  St. Petersburg (1) Teppich (i) Italien  Renzo Furlan 6:3, 6:4
3. 2. August 1999 Kanada  Montreal Hartplatz Russland  Jewgeni Kafelnikow 1:6, 6:3, 6:3
4. 20. November 2000 Schweden  Stockholm (1) Hartplatz (i) Russland  Jewgeni Kafelnikow 6:2, 6:4, 6:4
5. 11. Juni 2001 Deutschland  Halle Rasen Frankreich  Fabrice Santoro 6:3, 6:75, 6:2
6. 18. Juni 2001 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Israel  Harel Levy 7:5, 6:3
7. 14. Januar 2002 Australien  Australian Open Hartplatz Russland  Marat Safin 3:6, 6:4, 6:4, 7:64
8. 25. Oktober 2004 Schweden  Stockholm (2) Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Andre Agassi 3:6, 6:3, 7:64
9. 24. Oktober 2005 Russland  St. Petersburg (2) Teppich (i) Deutschland  Nicolas Kiefer 6:4, 6:2

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 8. März 1998 Niederlande  Rotterdam Hartplatz (i) Niederlande  Jan Siemerink 7:62, 6:2
2. 15. November 1998 Schweden  Stockholm (1) Hartplatz (i) Vereinigte Staaten  Todd Martin 6:3, 6:4, 6:4
3. 20. Juni 2004 Vereinigtes Konigreich  Nottingham Rasen Thailand  Paradorn Srichaphan 1:6, 7:6, 6:4
4. 29. Oktober 2006 Russland  St. Petersburg Teppich (i) Kroatien  Mario Ančić 7:5, 7:62
5. 14. Oktober 2007 Schweden  Stockholm (2) Hartplatz (i) Kroatien  Ivo Karlović 6:3, 3:6, 6:1

DoppelBearbeiten

SiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 16. Juli 2006 Schweden  Båstad Sand Schweden  Jonas Björkmann Deutschland  Christopher Kas
Osterreich  Oliver Marach
6:3, 4:6, [10:4]

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 16. August 2008 China Volksrepublik  Peking Hartplatz Schweden  Simon Aspelin Schweiz  Roger Federer
Schweiz  Stanislas Wawrinka
4:6, 3:6, 7:64, 3:6

WeblinksBearbeiten

  Commons: Thomas Johansson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien