Hauptmenü öffnen
Paul Capdeville Tennisspieler
Paul Capdeville
Capdeville 2008 bei den US Open
Nation: ChileChile Chile
Geburtstag: 2. April 1983
Größe: 190 cm
Gewicht: 78 kg
1. Profisaison: 2002
Rücktritt: 2014
Spielhand: Rechts
Trainer: Andres Schniter
Preisgeld: 1.150.846 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 48:79
Höchste Platzierung: 76 (18. Mai 2009)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 16:22
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 147 (23. Juli 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Paul Gerald Capdeville Castro (* 2. April 1983 in Santiago) ist ein ehemaliger chilenischer Tennisspieler. Im Jahr 2007 gewann er seinen einzigen ATP-Titel im Doppel-Turnier von Viña del Mar.

KarriereBearbeiten

Mit neun Jahren begann Capdeville das Tennisspielen im ältesten und bekanntesten Club seiner Geburtsstadt Santiago de Chile, in dem sein Vater Guillermo ebenfalls Mitglied war. Sein älterer Bruder William, der früh mit ihm trainierte, ist heute sein Manager.

2003 zog er zum ersten Mal in das Finale eines Future Turniers ein, nachdem ihm 2002 dreifach die Qualifikation für diese Events gelungen war.

Ein Jahr später folgte auch die Premiere auf der ATP-Tour in Viña del Mar. Das Turnier war für ihm jedoch nach der ersten Runde gegen seinen Landsmann Adrián García beendet. 2004 debütierte er ebenfalls für Chile im Davis Cup gegen Ecuador.

Das Jahr 2005 beendete er als Nummer 134 der Weltrangliste mit einer erfolgreichen Einzel-Statistik von 27:19 bei Challenger Turnieren. Er gewann das Turnier in Bogotá, erreichte das Finale in Sassuolo sowie das Halbfinale in Ljubljana und Lugano. Des Weiteren qualifizierte er sich im August bei den US Open und erreichte nach einem Sieg über Paul-Henri Mathieu die zweite Runde, wo er klar in drei Sätzen gegen Fernando Verdasco verlor.

2007 schaffte er mit einer ATP-Bilanz von 13:12 im Einzel erstmals den Sprung in die Top 100 der Weltrangliste. Neben seinem Challengertitel in Florianópolis gelang ihm die Qualifikation für das ATP-Turnier in Washington, wo er im Tie-Break des dritten Satzes gegen Ivo Karlović ausschied. Er startete als Qualifikant bei den US Open im August und besiegte dort in der ersten Runde Rainer Schüttler in fünf Sätzen. Danach folgte jedoch das Aus gegen den an 1 gesetzten Roger Federer.

Im April 2014 beendete Capdeville seine Profikarriere.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP International Series
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (12)
ATP-Titel nach Belag
Hartplatz (0)
Sand (1)
Rasen (0)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 24. April 2005 Kolumbien  Bogotá Sand Kolumbien  Pablo González 6:3, 6:4
2. 29. April 2007 Brasilien  Florianópolis Sand Argentinien  Juan Pablo Guzmán 7:60, 6:0
3. 10. August 2008 Vereinigte Staaten  Binghamton (1) Hartplatz Vereinigte Staaten  Rajeev Ram 4:6, 6:3, 6:1
4. 4. Oktober 2008 Brasilien  Aracaju Sand Brasilien  Thiago Alves 7:5, 6:4
5. 16. August 2009 Vereinigte Staaten  Binghamton (2) Hartplatz Sudafrika  Kevin Anderson 7:67, 7:611
6. 13. November 2010 Ecuador  Guayaquil Sand Argentinien  Diego Junqueira 6:3, 3:6, 6:3
7. 26. Juni 2011 Mexiko  Guadalajara Hartplatz Kanada  Pierre-Ludovic Duclos 7:5, 6:1
8. 14. August 2011 Vereinigte Staaten  Binghamton (3) Hartplatz Vereinigte Staaten  Wayne Odesnik 7:64, 6:3
9. 11. März 2012 Chile  Santiago de Chile Sand Kroatien  Antonio Veić 6:3, 6:75, 6:3
10. 28. April 2013 Brasilien  São Paulo Sand Argentinien  Renzo Olivo 6:2, 6:2

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP World TourBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 4. Februar 2007 Chile  Viña del Mar Sand Spanien  Óscar Hernández Spanien  Albert Montañés
Spanien  Rubén Ramírez Hidalgo
4:6, 6:4, [10:6]

ATP Challenger TourBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 6. November 2011 Kolumbien  Medellín Sand Chile  Nicolás Massú Italien  Alessio di Mauro
Italien  Matteo Viola
6:2, 4:6, [10:8]
2. 11. März 2012 Chile  Santiago de Chile Sand Uruguay  Marcel Felder Chile  Jorge Aguilar
Mexiko  Daniel Garza
6:73, 6:4, [10:7]
3. 29. April 2012 Brasilien  São Paulo Sand Uruguay  Marcel Felder Brasilien  André Ghem
Brasilien  João Pedro Sorgi
7:5, 6:3

WeblinksBearbeiten

  Commons: Paul Capdeville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien