Hauptmenü öffnen
Tashkent Challenger 2013
Datum 7.10.2013 – 13.10.2013
Auflage 6
Navigation 2012 ◄ 2013 ► 2014
ATP Challenger Tour
Austragungsort Taschkent
UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Turniernummer 4012
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/29Q/16D
Preisgeld 125.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) WeissrusslandWeißrussland Uladsimir Ihnazik
Vorjahressieger (Doppel) DeutschlandDeutschland Andre Begemann
DeutschlandDeutschland Martin Emmrich
Sieger (Einzel) IsraelIsrael Dudi Sela
Sieger (Doppel) RusslandRussland Michail Jelgin
RusslandRussland Teimuras Gabaschwili
Turnierdirektor S. Uthrapathy
Turnier-Supervisor Carmelo Di Dio
Letzte direkte Annahme TschechienTschechien Roman Jebavý (307)
Stand: 4. Oktober 2013

Der Tashkent Challenger 2013 war ein Tennisturnier, das vom 7. bis 13. Oktober 2013 in Taschkent stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2013 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen.

Titelverteidiger im Einzel war Uladsimir Ihnazik, im Doppel die Paarung Andre Begemann und Martin Emmrich.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 5. bis 7. Oktober 2013 statt. Bei dieser wurden in drei Runden aus 29 Spielern insgesamt vier Qualifikanten bestimmt. Folgende Spieler hatten sich für das Hauptfeld qualifiziert:

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Slowakei  Lukáš Lacko Halbfinale
02. Russland  Jewgeni Donskoi Viertelfinale
03. Israel  Dudi Sela Sieg
04. Ukraine  Serhij Stachowskyj Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Stéphane Robert Achtelfinale

06. Russland  Teimuras Gabaschwili Finale

07. Ukraine  Oleksandr Nedowjessow Viertelfinale

08. Schweiz  Marco Chiudinelli Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Viertelfinale Weintraub vs. JaziriBearbeiten

Zu einem besonderen Vorfall kam es vor der Viertelfinalbegegnung des Israeli Amir Weintraub gegen den tunesischen Spieler Malek Jaziri. Vor dem Spiel wurde bekannt, dass der tunesische Tennisverband eine E-Mail an Jaziri schrieb und ihm darin untersagte, sein Spiel gegen Weintraub anzutreten. Wie aus der Mail an Jaziri zu entnehmen war, geschah dies nach Rücksprache mit dem tunesischen Ministerium für Jugend und Sport. Der Sprecher des Ministeriums Sadok Touati bestätigte auf Nachfrage der Associated Press den Versand und den Inhalt der Mail an Jaziri. Der Tunesier trat daraufhin zum Spiel gegen Weintraub nicht an, so dass der Israeli kampflos in das Halbfinale einzog.[1]

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1   Slowakei  L. Lacko 6 6                          
   Chinesisch Taipeh  T. Chen 2 2     1  Slowakei  L. Lacko 6 3 6
Q  Frankreich  L. Pouille 7 6     Q  Frankreich  L. Pouille 2 6 2  
WC  Usbekistan  S. Fayziyev 62 4       1  Slowakei  L. Lacko 3 6 6
   Usbekistan  F. Doʻstov 7 60 6      Usbekistan  F. Doʻstov 6 3 3  
   Italien  L. Giustino 64 7 4      Usbekistan  F. Doʻstov 6 6    
WC  Usbekistan  S. Shofayziyev 2 4     5  Frankreich  S. Robert 3 4    
5  Frankreich  S. Robert 6 6       1  Slowakei  L. Lacko 7 64 3
3  Israel  D. Sela 7 6     3  Israel  D. Sela 5 7 6  
   Tschechien  R. Jebavý 5 3     3  Israel  D. Sela 6 6    
   Russland  W. Rudnew 3 3     Q  Korea Sud  Y.-k. Lim 4 3    
Q  Korea Sud  Y.-k. Lim 6 6       3  Israel  D. Sela 6 6  
   Italien  A. Arnaboldi 66 7 5   7  Ukraine  O. Nedowjessow 2 2    
Q  Thailand  D. Udomchoke 7 5 7   Q  Thailand  D. Udomchoke 63 1    
   Italien  T. Fabbiano 2 4     7  Ukraine  O. Nedowjessow 7 6    
7  Ukraine  O. Nedowjessow 6 6       3  Israel  D. Sela 6 6  
8  Schweiz  M. Chiudinelli 6 6     6  Russland  T. Gabaschwili 1 2  
WC  Usbekistan  D. Karimov 1 2     8  Schweiz  M. Chiudinelli 1 3    
Q  Usbekistan  S. Ikromov 2 1        Israel  A. Weintraub 6 6    
   Israel  A. Weintraub 6 6          Israel  A. Weintraub w. o.  
   Tunesien  M. Jaziri 2 6 7      Tunesien  M. Jaziri        
   Russland  K. Krawtschuk 6 3 66      Tunesien  M. Jaziri 6 6    
WC  Usbekistan  T. Ismoilov 3 2     4  Ukraine  S. Stachowskyj 4 2    
4  Ukraine  S. Stachowskyj 6 6          Israel  A. Weintraub 61 4  
6  Russland  T. Gabaschwili 6 6     6  Russland  T. Gabaschwili 7 6    
   Russland  W. Baluda 2 1     6  Russland  T. Gabaschwili 6 7    
   Weissrussland  U. Ihnazik 6 4 3      Moldau Republik  R. Albot 3 5    
   Moldau Republik  R. Albot 2 6 6     6  Russland  T. Gabaschwili 6 3 6
   Tschechien  J. Mertl 4 62     2  Russland  J. Donskoi 2 6 3  
   Spanien  E. López-Pérez 6 7        Spanien  E. López-Pérez 5 0    
   Russland  A. Kudrjawzew 5 r     2  Russland  J. Donskoi 7 6    
2  Russland  J. Donskoi 6        

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Lukáš Dlouhý
Australien  Paul Hanley
Viertelfinale
02. Indien  Purav Raja
Indien  Divij Sharan
Finale
03. Deutschland  Frank Moser
Osterreich  Philipp Oswald
Viertelfinale
04. Thailand  Sanchai Ratiwatana
Thailand  Sonchat Ratiwatana
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Tschechien  L. Dlouhý
 Australien  P. Hanley
7 6          
WC  Usbekistan  S. Shofayziyev
 Thailand  D. Udomchoke
61 3       1  Tschechien  L. Dlouhý
 Australien  P. Hanley
4 2    
   Russland  M. Jelgin
 Russland  T. Gabaschwili
7 2 [10]      Russland  M. Jelgin
 Russland  T. Gabaschwili
6 6    
   Moldau Republik  R. Albot
 Ukraine  O. Nedowjessow
64 6 [4]          Russland  M. Jelgin
 Russland  T. Gabaschwili
6 5 [10]  
3  Deutschland  F. Moser
 Osterreich  P. Oswald
7 6          Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Kanada  A. Shamasdin
3 7 [4]  
   Chinesisch Taipeh  T. Chen
 Schweiz  M. Chiudinelli
62 4       3  Deutschland  F. Moser
 Osterreich  P. Oswald
4 6 [7]  
   Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Kanada  A. Shamasdin
6 6        Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Kanada  A. Shamasdin
6 4 [10]  
   Russland  W. Baluda
 Russland  K. Krawtschuk
4 4            Russland  M. Jelgin
 Russland  T. Gabaschwili
6 6  
   Israel  D. Sela
 Israel  A. Weintraub
5 6 [10]     2  Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
4 4  
WC  Usbekistan  S. Fayziyev
 Usbekistan  T. Ismoilov
7 2 [5]        Israel  D. Sela
 Israel  A. Weintraub
3 7 [10]    
   Italien  A. Motti
 Frankreich  S. Robert
4 2     4  Thailand  Sa. Ratiwatana
 Thailand  So. Ratiwatana
6 66 [7]  
4  Thailand  Sa. Ratiwatana
 Thailand  So. Ratiwatana
6 6            Israel  D. Sela
 Israel  A. Weintraub
7 3 [11]
   Weissrussland  U. Ihnazik
 Slowakei  L. Lacko
6 68 [8]     2  Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
5 6 [13]  
WC  Usbekistan  F. Doʻstov
 Tunesien  M. Jaziri
4 7 [10]     WC  Usbekistan  F. Doʻstov
 Tunesien  M. Jaziri
5 4    
   Italien  A. Arnaboldi
 Italien  T. Fabbiano
7 3 [3]   2  Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
7 6    
2  Indien  P. Raja
 Indien  D. Sharan
5 6 [10]    

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tunisia tennis federation orders player not to play Israeli. In: tennis.com. 11. Oktober 2013, abgerufen am 9. März 2017 (englisch).