Hauptmenü öffnen
Orange Open Guadeloupe 2013
Datum 25.3.2013 – 31.3.2013
Auflage 3
Navigation 2012 ◄ 2013 ► 2014
ATP Challenger Tour
Austragungsort Le Gosier
GuadeloupeGuadeloupe Guadeloupe
Turniernummer 6244
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/14D
Preisgeld 100.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) BelgienBelgien David Goffin
Vorjahressieger (Doppel) FrankreichFrankreich Pierre-Hugues Herbert
FrankreichFrankreich Albano Olivetti
Sieger (Einzel) FrankreichFrankreich Benoît Paire
Sieger (Doppel) IsraelIsrael Dudi Sela
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Wang Yeu-tzuoo
Turnierdirektor Christian Forbin
Turnier-Supervisor Carmelo Di Dio
Letzte direkte Annahme FrankreichFrankreich Adrian Mannarino (154)
Stand: 31. März 2013

Die Orange Open Guadeloupe 2013 waren ein Tennisturnier, das vom 25. bis 31. März 2013 in Le Gosier, Guadeloupe, stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour 2013 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand vom 24. bis 25. März statt. Bei dieser wurden in zwei Runden aus 16 Spielern insgesamt vier Qualifikanten bestimmt. Die Qualifikanten waren Prakash Amritraj, Gonzalo Lama, John Peers und Roman Borvanov.

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Frankreich  Benoît Paire Sieg
02. Tschechien  Lukáš Rosol Halbfinale
03. Luxemburg  Gilles Müller Viertelfinale
04. Slowakei  Lukáš Lacko Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Ukraine  Serhij Stachowskyj Finale

06. Deutschland  Matthias Bachinger Halbfinale

07. Deutschland  Jan-Lennard Struff Achtelfinale

08. Frankreich  Marc Gicquel Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1 WC  Frankreich  B. Paire 4 6 6                        
WC  Frankreich  C. Hemery 6 3 2   1 WC  Frankreich  B. Paire 6 5 6
   Vereinigte Staaten  A. Kuznetsov 3 3        Ukraine  D. Moltschanow 4 7 2  
   Ukraine  D. Moltschanow 6 6       1 WC  Frankreich  B. Paire 6 6  
Q  Indien  P. Amritraj 6 6     Q  Indien  P. Amritraj 2 2    
   Vereinigtes Konigreich  J. Baker 4 4     Q  Indien  P. Amritraj 7 7    
   Frankreich  N. Renavand 4 4     8  Frankreich  M. Gicquel 5 65    
8  Frankreich  M. Gicquel 6 6       1 WC  Frankreich  B. Paire 3 6 6
4  Slowakei  L. Lacko 0 6 2   6  Deutschland  M. Bachinger 6 1 3  
   Deutschland  M. Zverev 6 3 0r   4  Slowakei  L. Lacko 7 6    
   Belgien  O. Rochus 6 6        Belgien  O. Rochus 65 2    
   Chinesisch Taipeh  Y.-t. Wang 4 3       4  Slowakei  L. Lacko 1 4  
   Niederlande  J. Huta Galung 1 3     6  Deutschland  M. Bachinger 6 6    
   Deutschland  M. Berrer 6 6        Deutschland  M. Berrer 2 3    
Q  Chile  G. Lama 1 2     6  Deutschland  M. Bachinger 6 6    
6  Deutschland  M. Bachinger 6 6       1 WC  Frankreich  B. Paire 6 5 6
5  Ukraine  S. Stachowskyj 6 6     5  Ukraine  S. Stachowskyj 4 7 4
   Irland  J. McGee 4 4     5  Ukraine  S. Stachowskyj 6 7    
   Frankreich  F. Serra 7 6        Frankreich  F. Serra 3 61    
Q  Australien  J. Peers 66 2       5  Ukraine  S. Stachowskyj 7 6  
   Japan  H. Moriya 4 3     3  Luxemburg  G. Müller 69 3    
   Japan  Y. Sugita 6 6        Japan  Y. Sugita 3 2    
   Deutschland  C.-M. Stebe 5 5     3  Luxemburg  G. Müller 6 6    
3  Luxemburg  G. Müller 7 7       5  Ukraine  S. Stachowskyj 2 6 7
7  Deutschland  J.-L. Struff 3 6 6   2  Tschechien  L. Rosol 6 4 5  
WC  Frankreich  J. Obry 6 3 2   7  Deutschland  J.-L. Struff 5 6 2  
   Israel  D. Sela 6 6        Israel  D. Sela 7 0 6  
   Frankreich  A. Mannarino 2 4          Israel  D. Sela 5 6 4
WC  Belgien  K. Coppejans 62 2     2  Tschechien  L. Rosol 7 2 6  
   Rumänien  M. Copil 7 6        Rumänien  M. Copil 3 1 r  
Q  Moldau Republik  R. Borvanov 7 1 0   2  Tschechien  L. Rosol 6 1    
2  Tschechien  L. Rosol 5 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Frankreich  Benoît Paire
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Viertelfinale
02. Deutschland  Philipp Marx
Rumänien  Florin Mergea
Finale
03. Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Australien  John Peers
Viertelfinale
04. Vereinigte Staaten  James Cerretani
Kanada  Adil Shamasdin
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
 
  1  Frankreich  B. Paire
 Frankreich  É. Roger-Vasselin
4 6 [7]  
   Vereinigte Staaten  A. Kuznetsov
 Deutschland  M. Zverev
6 6          Vereinigte Staaten  A. Kuznetsov
 Deutschland  M. Zverev
6 3 [10]  
   Schweden  L. Renard
 Frankreich  J.-B. Vivies
2 2            Vereinigte Staaten  A. Kuznetsov
 Deutschland  M. Zverev
4 1    
4  Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Kanada  A. Shamasdin
65 6 [10]          Israel  D. Sela
 Chinesisch Taipeh  Y.-t. Wang
6 6    
   Moldau Republik  R. Borvanov
 Vereinigte Staaten  G. Ouellette
7 2 [6]     4  Vereinigte Staaten  J. Cerretani
 Kanada  A. Shamasdin
1 3    
   Deutschland  C.-M. Stebe
 Deutschland  J.-L. Struff
1 7 [7]        Israel  D. Sela
 Chinesisch Taipeh  Y.-t. Wang
6 6    
   Israel  D. Sela
 Chinesisch Taipeh  Y.-t. Wang
6 5 [10]          Israel  D. Sela
 Chinesisch Taipeh  Y.-t. Wang
6 6  
   Chile  C. Garín
 Chile  G. Lama
1 3         2  Deutschland  P. Marx
 Rumänien  F. Mergea
1 2  
   Niederlande  J. Huta Galung
 Tschechien  L. Rosol
6 6          Niederlande  J. Huta Galung
 Tschechien  L. Rosol
6 7  
   Ukraine  D. Moltschanow
 Ukraine  S. Stachowskyj
5 6 [5]     3  Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Australien  J. Peers
3 66    
3  Vereinigtes Konigreich  J. Murray
 Australien  J. Peers
7 4 [10]          Niederlande  J. Huta Galung
 Tschechien  L. Rosol
2 3  
   Frankreich  M. Gicquel
 Frankreich  N. Renavand
6 7         2  Deutschland  P. Marx
 Rumänien  F. Mergea
6 6    
   Australien  J. Kerr
 Schweden  A. Siljeström
2 5          Frankreich  M. Gicquel
 Frankreich  N. Renavand
3 4  
  2  Deutschland  P. Marx
 Rumänien  F. Mergea
6 6    
 

Weblinks und QuellenBearbeiten