Hauptmenü öffnen

Società Italiana Merz e Stinchi

ehemaliger Automobilhersteller
Società Italiana Merz e Stinchi
Rechtsform
Gründung 1908
Auflösung 1909
Sitz Turin, Italien
Branche Automobilhersteller

Società Italiana Merz e Stinchi war ein italienischer Hersteller von Automobilen.

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde 1908 als Tochtergesellschaft der Maschinenbaugesellschaft Merz & Stinchi zur Produktion von Automobilen gegründet. Die Verwaltung war am Corso Oporto 13 in Turin. Der Markenname lautete SIMS. 1909 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war der 10/12 HP. Der Vierzylindermotor mit zwei seitlich liegenden Nockenwellen verfügte über 1767 cm³ Hubraum. Die Kraftübertragung erfolgte mittels einer Kette. Das Getriebe verfügte über drei Gänge. Die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit war mit 80 km/h für den viersitzigen Personenwagen bzw. 90 km/h für den zweisitzigen Rennwagen angegeben. Der Preis betrug 4500 Lire für das Fahrgestell und 5000 Lire komplett für den Viersitzer.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile, Volume 3 P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1 (englisch)
  • Autorenkollektiv: Enzyklopädie des Automobils. Marken · Modelle · Technik. Weltbild Verlag, Augsburg, 1989