Hauptmenü öffnen

Ménestreau-en-Villette

französische Gemeinde

Ménestreau-en-Villette ist eine französische Gemeinde mit 1.470 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Orléans und zum Kanton La Ferté-Saint-Aubin. Die Einwohner werden Ménestréens genannt.

Ménestreau-en-Villette
Ménestreau-en-Villette (Frankreich)
Ménestreau-en-Villette
Region Centre-Val de Loire
Département Loiret
Arrondissement Orléans
Kanton La Ferté-Saint-Aubin
Gemeindeverband Portes de Sologne
Koordinaten 47° 46′ N, 2° 1′ OKoordinaten: 47° 46′ N, 2° 1′ O
Höhe 104–139 m
Fläche 53,62 km2
Einwohner 1.470 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 27 Einw./km2
Postleitzahl 45240
INSEE-Code
Website http://www.menestreau-en-villette.fr/

GeographieBearbeiten

Ménestreau-en-Villette liegt etwa 23 Kilometer südsüdöstlich von Orléans. Durch die Gemeinde fließt die Canne. Umgeben wird Ménestreau-en-Villette von den Nachbargemeinden Marcilly-en-Villette im Norden, Vienne-en-Val im Nordosten, Sennely im Osten, Vouzon im Süden sowie La Ferté-Saint-Aubin im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 790 665 659 1.214 1.296 1.384 1.464 1.472
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Notre-Dame
  • Domäne Le Ciran
  • Herrenhaus Les Grands Bois
 
Ortszentrum mit der Kirche

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Mit der ungarischen Gemeinde Vasad im Komitat Pest besteht eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ménestreau-en-Villette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien