Fleury-les-Aubrais

französische Gemeinde

Fleury-les-Aubrais ist eine französische Gemeinde mit 21.070 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Loiret in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Orléans und zum Gemeindeverband Orléans Métropole-

Fleury-les-Aubrais
Wappen von Fleury-les-Aubrais
Fleury-les-Aubrais (Frankreich)
Fleury-les-Aubrais
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Loiret (45)
Arrondissement Orléans
Kanton Fleury-les-Aubrais (Hauptort)
Gemeindeverband Orléans Métropole
Koordinaten 47° 56′ N, 1° 55′ OKoordinaten: 47° 56′ N, 1° 55′ O
Höhe 109–133 m
Fläche 10,16 km²
Einwohner 21.070 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 2.074 Einw./km²
Postleitzahl 45400
INSEE-Code
Website www.ville-fleurylesaubrais.fr

Rathaus von Fleury-les-Aubrais

GeografieBearbeiten

Fleury-les-Aubrais ist ein nördlicher Vorort der Großstadt Orléans.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2011 2018
Einwohner 10.756 13.180 16.842 19.758 20.673 20.690 21.132 21.070
Quellen: Cassini und INSEE

VerkehrBearbeiten

EisenbahnBearbeiten

 
Bahnhof Fleury-les-Aubrais

Der Durchgangsbahnhof von Fleury-les-Aubrais an der Bahnstrecke Paris–Bordeaux existiert seit 1853. Er wurde geschaffen, um als Ersatzhalt vor allem schneller Fernzüge das Anfahren des Kopfbahnhofs in Orléans zu ersparen. Für Fahrgäste von bzw. nach Orléans wurden Pendelzüge eingesetzt

Heute (Stand 2019) halten hier einige Züge der Bahnstrecke Les Aubrais-Orléans–Montauban-Ville-Bourbon zwischen Paris Gare d’Austerlitz und Orléans sowie wenige Durchgangszüge ohne Halt in Orléans, insbesondere nach Toulouse und Nachtzüge nach Rodez, Port Bou und La Tour de Carol (über Toulouse). Er wird im Fahrplan mit „Les-Aubrais-Orleans“ bezeichnet.

Hier stießen am 2. September 1939 zwei Züge zusammen. 35 Menschen starben, 77 wurden darüber hinaus verletzt.[1]

 
Kirche Saint-André

ÖPNVBearbeiten

Die Gemeinde gehört zur Metropolregion Orléans und ist damit an das Nahverkehrsnetz anschlossen. Seit dem Jahr 2000 gehört dazu auch die Linie A der Straßenbahn Orléans. Auf dem Gemeindegebiet liegen vier Haltestellen: darunter auch die nördliche Endstation sowie eine Haltestelle direkt vor dem Bahnhof. Außerdem bedienen nicht weniger als zehn Buslinien Fleury-les-Aubrais.

SportBearbeiten

Ein Sportverein der Gemeinde ist der Cercle Jules Ferry Fleury-les-Aubrais. Dessen Frauen-Handball-Sparte spielt unter dem Namen CJF Fleury Loiret Handball in der 1. Liga.

WeblinksBearbeiten

Commons: Fleury-les-Aubrais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter W. B. Semmens: Katastrophen auf Schienen. Eine weltweite Dokumentation. Transpress, Stuttgart 1996, ISBN 3-344-71030-3, S. 99.